Golden Boy kündigt Khan-Garcia, Mitchell-Banks für 14. Juli an

Julio Cesar Chavez Jr., Amir Khan ©Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.
Julio Cesar Chavez Jr., Amir Khan © Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Golden Boy-Geschäftsführer Richard Schaefer hat gegenüber BoxingScene bestätigt, dass es am 14. Juli zum Vereinigungsduell im Halbweltergewicht zwischen Amir Khan (26-2, 18 K.o.’s) und WBC-Champion Danny Garcia (23-0, 14 K.o.’s) kommen wird. Der Kampf wird entweder in Anaheim (Kalifornien) oder Las Vegas stattfinden, US-Schwergewichts-Hoffnung Seth Mitchell (25-0-1, 19 K.o.’s) wird im Vorprogramm des von HBO übertragenen Events auf K2-Schwergewicht Johnathon Banks (28-1-1, 18 K.o.’s) treffen.

Eigentlich müsste Garcia in seinem nächsten Kampf zu seiner Pflichtverteidigung gegen den Nigerianer Ajose Olusegun antreten, diese ließe sich im Falle einer Titelvereinigung aber nach hinten verschieben. Dafür müsste Khan aber zuerst zumindest einen der zwei an Lamont Peterson verlorenen Gürtel zurückbekommen. Peterson war im Vorfeld des für den 19. Mai geplanten Rematches positiv auf synthetisches Testosteron getestet worden und hat zugegeben, das Präparat bereits vor dem ersten Kampf (Dezember 2011) verwendet zu haben.

Die Chancen, dass Khan seine Titel am Grünen Tisch zurückbekommt, stehen also gut. Das weiß auch Schaefer: „Wir haben natürlich angefragt, dass die WBA und die IBF ihre Titel ihrem rechtmäßigen Besitzer, nämlich Amir Khan, zurückgeben sollen. Wir hoffen, dass die Entscheidung bald fällt und der Kampf von den jeweiligen Verbänden sanktioniert wird. Wir haben das WBC auch informiert und ihnen gesagt, dass wir einen Vereinigungskampf machen wollen.“

Mit dem Schwergewichts-Duell zwischen Seth Mitchell und Johnathon Banks bekommen die Fernsehzuschauer am 14. Juli darüber hinaus einen mit Sicherheit kurzweiligen Kampf mit hoher K.o.-Wahrscheinlichkeit zu sehen. Ein Sieg über WBC #5 Banks würde den 29-jährigen Mitchell einen großen Schritt weiter in Richtung seiner WM-Ambitionen bringen. Für den gleichaltrigen Banks ist der von HBO übertragene Fight eine gute Gelegenheit, sich von dem Image des ewigen Klitschko-Sparringspartners und Vorkämpfers zu befreien.

© adrivo Sportpresse GmbH

5 Gedanken zu “Golden Boy kündigt Khan-Garcia, Mitchell-Banks für 14. Juli an

Schreibe einen Kommentar