Top News

Glory 69: Michael Smolik vs. Mohamed Abdallah

Diese Konfrontation war mehr als überfällig: Seit Monaten bekriegen sich die Kickboxer Mohamed Abdallah und Michael Smolik verbal in den sozialen Netzwerken.

Abdallah brachte den Begriff „Fake Champ“ für Smolik in Umlauf, er unterstellt ihm, nur gegen ausgesuchte Gegner zu kämpfen, um seine Bilanz aufzubessern und keine Chance bei den großen Organisationen zu haben.

Smolik wiederum sieht in Abdallah einen Trittbrettfahrer, der durch die Herausforderung und Provokationen auf Smoliks Kosten seinen eigenen Ruhm mehr möchte, ohne den Kampf gegen ihn wirklich zu suchen.

Bisher scheiterten alle Versuche, die Auseinandersetzung im Ring zu klären. Jetzt ist die weltweit größte Kickboxorganisation Glory auf den Kickbox-Weltmeister Smolik aufmerksam geworden und hat ihn unter Vertrag genommen.

Da nun beide Rivalen bei der gleichen Organisation sind, kann der Kampf, der endgültig klären wird, wer der wahre Chef im Ring ist, endlich stattfinden.

Bei Glory 69 am 12. Oktober in Düsseldorf der wird vielleicht spannendste Kickbox-Kampf, den Deutschland je gesehen hat, ausgetragen. Beide Kontrahenten bereiten sich akribisch auf den wichtigsten Kampf ihrer Karriere vor.

Michael Smolik im heimischen Crailsheim in Baden-Württemberg, der Sinziger Abdallah trainiert in Rotterdam, u.a. mit Kickbox-Legende und Glory-Schwergewichtschampion Rico Verhoeven.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Smolik ist in 32 Kämpfen, davon 23 K.o., ungeschlagen, Abdallah konnte bei 21 Kämpfen 18 Siege, davon fünf durch K.o. erzielen.

Zum ersten Staredown der beiden Kontrahenten wird es am kommenden Samstag, 7. September um ca. 22.40 Uhr bei der German MMA Championship GMC 21 in der Köln Lanxess Arena kommen. ran Fighting und ProSieben Maxx übertragen live.

Im Hauptkampf des Abends wird der amtierende Leichtgewichts-Champion Marat Grigorian (61-11-1, 35 K.o.) zum ersten Mal seinen Titel, den er Ex-Champion Sitthichai Anfang dieses Jahres abnahm, verteidigen.

Sein Herausfordernde ist der der 21 Jahre junge Anwärter Tyjani „The Wonderboy“ Beztati (19-3, 6 K.o.), der zum zweiten Mal einen Anlauf auf die Weltmeisterschaft nimmt.

Beztati, der bei Glory 36 als jüngster Kämpfer debütierte, der jemals einen Glory-Vertrag unterschrieben hat, verdiente sich mit einer Siegesserie von drei Kämpfen diese Chance auf den Titel und bringt einen 9-2 Glory-Rekord mit in den Ring.

Registrierungen für den Vorverkauf können unter www.glorykickboxing.com vorgenommen und Tickets ab dem 11. September, 10.00 Uhr reserviert werden. Der Vorverkauf startet am 12. September, 9.00 Uhr.

Foto und Quelle: ran Fighting

Voriger Artikel

Ruiz vs Joshua II - Pressekonferenz in Saudi-Arabien

Nächster Artikel

Boxen in Wörth: Next Generation - Upcoming Warriors

2 Kommentare

  1. 9. September 2019 at 01:59 —

    Ich biete jedem einen guten Geldbetrag, der mir Hinweise geben kann den realen Namen von Max Power zu bekommen. GFFG.

    • 9. September 2019 at 08:47 —

      Stelle einen Antrag bei den Bullen zum Überprüfen, der IP-Nummer 😉
      Sagst einfach, dass du einen alten Schulkameraden suchst 😀

Antwort schreiben