Top News

Glen Johnson im Super Six-Halbfinale: K.o. gegen Green in Runde acht

Glen Johnson ©Grind 2 Def Entertainment.

Glen Johnson © Grind 2 Def Entertainment.

Glen “The Roadwarrior” Johnson (51-14-2, 35 K.o.s) zieht ins Halbfinale des Super Six World Boxing Classic ein. Der 41-jährige Jamaikaner bezwang in Las Vegas Allan Green (USA, 29-3, 20 K.o.s) durch K.o. in der achten Runde. Johnson lag zum Zeitpunkt des Abbruchs auf zwei von drei Punktzetteln zurück.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase erzielte Johnson am Ende der dritten Runde zum ersten Mal richtige Schlagwirkung. Green überstand die vierte Runde mit viel Halten, in der fünften Runde kehrte Green wieder zu seiner alten Taktik, die aus Beinarbeit und Führhänden bestand, zurück. Johnson marschierte aber einfach weiter unbeirrt nach vorne, da er zu wissen schien, dass der entscheidende Schlag jeden Moment kommen konnte.

Nach 36 Sekunden der achten Runde landete Johnson eine krachende Rechte über Greens Ohr, eine weitere Rechte schickte ihn zu Boden. Green beschwerte sich bei Referee Robert Byrd, am Hinterkopf erwischt worden zu sein, schaffte es aber nicht mehr rechtzeitig auf die Beine.

Da es für einen K.o. drei Punkte gibt, zieht Johnson in der Tabelle an Carl Froch vorbei, und er könnte auch dort bleiben, wenn der Brite gegen Arthur Abraham verliert. Man darf also gespannt auf den 27. November sein, denn dort entscheiden sich die Halbfinalpaarungen. Da Abraham aber auf keinen Fall mehr hinter Johnson zurückfallen kann, muss er im Halbfinale mit Sicherheit nicht gegen Andre Ward antreten. Wards Gegner lautet also entweder Johnson oder Froch.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Ahmet Öner von Sulaiman ausgezeichnet: "Er hat das Boxen wieder zurück in die Türkei gebracht"

Nächster Artikel

Lopez behält weiße Weste: Verletzung zwingt Marquez zur Aufgabe

25 Kommentare

  1. UpperCut
    7. November 2010 at 07:06 —

    wie bitte konnte Johnson auf den punktzetteln zuruck liegen. ich habe den kampf gesehen und Johnson hatte bis auf runde 2 jede runde fuer sich.

  2. Kevin22
    7. November 2010 at 07:19 —

    Ich hab den Kampf ebenfalls verfolgt, und sah ihn eher wie im Artikel beschrieben!
    Der K.O. Schlag war meiner Meinung nach ein klarer Nackenschlag!

  3. kuller_1989
    7. November 2010 at 09:14 —

    soo ein scheiss die ahben das genau so gemacht das arthur abraham nur im finale die starken gegner ahben kann

  4. Nessa1978
    7. November 2010 at 11:03 —

    Zum Zeitpunkt des Abbruchs stand auf den Punktzetteln wie folgt:

    67:66 für Green; 67:66 für Green und 68:65 für Johnson

    Habe den Fight gesehen und muss sagen, daß Johnson für mich nach Punkten mit 3-4 Punkten vorne lag. Zum Glück hat er ihn KO geschlagen….Allerdings muss man sagen, daß Johnson gegen jeden Gegner im Halbfinale KO gehen wird

  5. ullllannnnn
    7. November 2010 at 11:38 —

    wo könnte mann den kampf sehen ich habe nichts gesehen freunde

  6. depetz
    7. November 2010 at 12:17 —

    das supersix ist nicht mehr das was es einmal war…
    man muss sich vorstellen, johnson kam als ersatzmann, hat nur einen kampf gemacht und kommt direkt ins halbfinale??
    das soll doch wohl ein witz sein?

  7. Baron
    7. November 2010 at 12:31 —

    Moin,es wird weiter Gemauschelt.Nach Adam Riese steht der Sieger schon fest.Da Dies eine sozusagen Sauerlanderfindung ist,braucht man nicht lange weiter überlegen.

  8. Joe187
    7. November 2010 at 12:57 —

    ein witz mehr nicht. dieses ganze turnier sollte schnellstmöglich abgebrochen werden. neben all den ausstiegen, unsauber kopfstoß fights und kampfverschiebungen war das ja wohl der gipfel der unverschämtheit. da schlägt johnson ganz eindeutig mit einem nicht legalen treffer den gegner in so eine situation das er ihn niederschlagen kann kann. direkt vor den augen des ref’s der angeblich nichts gesehen haben will. dann diskutiert green die ganze zeit mit dem ref, als er checkt das dieser die aktion wohl nicht gesehen haben will steht er auf und der ref beendet den kampf weil green angeblich nichtmehr weitermachen kann, kann aber direkt eine sekunde nach dem niederschlag schon mit dem ref streiten obs illegal war oder nicht?
    wenn fights schon gekauft werden, oder wie hier anscheinend ganze turnierabläufe, dann macht es doch bitte bitte nicht so auffällig. egal wen die veranstalter nun letztendlich zum sieger des super six machen, er wird einfach nur die witzfigur ddes boxsports sein weil wirklich jeder mittlerweile gescheckt hat welchen sinn diese “veranstaltung” wirklich hat.

  9. Possi
    7. November 2010 at 14:31 —

    Der Schlag war für mich regelkonform, alles sauber abgelaufen.
    Huck macht dauernd solche Schläge und da wird nie und nimmer irgendein Faul oder sonst was angezeigt.

  10. Kevin22
    7. November 2010 at 15:08 —

    Huck ist ja auch bei Sauerland und boxt für Fernsehgebühren auf ARD^^

  11. CainArise
    7. November 2010 at 15:10 —

    Ich habe da auch keinen illegalen Schlag gesehen, sicher war das etwas in der Grauzone, aber so unvorteilhaft, wie Green sich da weggeduckt hat, darf er sich eigtl nicht wundern. Das Johnson nach Punkten jedoch zurücklag ist lächerlich.

    Eigtl ist Johnson der einzige, dem ich den Tuniersieg von Herzen gönne. Sicher wird er das nicht schaffen, aber das er gegen jeden Gegner im Halbfinae KO gehen würde halte ich für unwahrscheinlich. Der Mann war in 67 Kämpfen nicht KO, soll ihn da etwa ein Andre Ward ausknocken?

  12. Ferenc H.
    7. November 2010 at 15:17 —

    @CainArise gegen Bernard Hopkins in Mittelgewicht ging Johnson KO.

  13. Joe187
    7. November 2010 at 15:27 —

    also ich habs mir jetzt extra nochmal auf youtube angesehen, kann ja jeder von euch auch zeigt mir bitte den punkt an dem johnson auch nur ansatzweise irgendwie einen teil der legalen trefferzone streift. das johnson nach punkten hinten lag fand ich übrigends auch nicht, habs eher wie die ami kommentatoren gesehen alles sehr ausgeglichen bis dahin.
    @ Possi wann hab ich bitte jemals etwas positives über Huck gesagt?

  14. CainArise
    7. November 2010 at 15:30 —

    @ Ferenc H.
    Nein, er ging nicht KO. Der Ref nahm ihn aus dem Kampf (technischer KO), in den Ringpausen zuvor waren teilweise 3 Ärtzte in Johnsons Ecke. Er lag nach Punkten zurück und sicher war es angemessen ihn rauszunehmen, um unnötige Verletzungen zu vermeiden, aber er war nicht mal angeklingelt, als der Ref stoppte. Er war nie KO.

  15. Ferenc H.
    7. November 2010 at 15:36 —

    @CainArise Ok ich habe es nur gelesen das er gegen Hopkins Ko ging bzw. Vorzeitig verloren hat was aber da genau passiert ist wusste ich nicht vielen dank für die Info

    Mfg.

  16. Kevin22
    7. November 2010 at 16:12 —

    Ich habe mir den Kampf eben nocheinmal auf Youtube angesehen, es ist schon so, das Johnson von Anfang an der agressivere, kompaktere und erfahrenere Boxer war!
    Aber er versuchte auch mehrmals mit dem Kopf zu schlagen und der K.O. Schlag war eindeutig ein Schlag ins Genick!

    Sauber boxte er nicht, aber er hatt eben die Erfahrung für solche “Künste”!

    @Joe187

    Im 3.Teil des Kampfes auf Youtube sieht man GANZ deutlich, das der Schlag direkt in Greens Genick ging!

  17. UpperCut
    7. November 2010 at 16:44 —

    also fuer mich war johnson klar der bessere mann und der ko war am limit aber sauber und natuelrich hat jeder recht der sagt das ganze turnier waere nur noch ein witz und das ergebnis wird ohnehin ein fake – sauerland ist wie unversium,

  18. Rock
    7. November 2010 at 19:26 —

    Leute, schaut euch doch eine andere Sportart an, wenn ihr bei jedem Kampf die große böse Verschwörung wittert und nur rummeckern könnt! Bei jedem Artikel wird hier rumgeheult, dass Sauerland/die Klitschkos/ARD/Arena und was weiß ich die Kämpfe verschieben!

  19. Joe187
    7. November 2010 at 19:41 —

    @Rock ja genau
    ich finde auch die ganzen leute die gegen doping sind sollten zum radsport nichtsmehr sagen das stört die leute die in ruhe dopen wollen ungemein.

  20. Kano
    7. November 2010 at 22:05 —

    Johnson wird gegen Carl Froch K.o gehen da ich Froch bereits als den Sieger gegen Abraham sehe.

  21. Kano
    7. November 2010 at 22:15 —

    Auch müsste Froch gegen Head Butt Ward nach Punkten sehr knapp gewinnen,vorrausgesetzt Abraham knockt Froch nicht aus was ich aber stark bezweifle.Johnsons Glück war nun mal sein unsauberer K.o denn nach Punkten wäre er sowieso beschissen worden.

  22. Kano
    7. November 2010 at 22:33 —

    Die grösste Unverschämtheit ist aber das Johnson gerade mal einen Fight glücklich gewonnen hat und das dieser sofort ins Super-Six Halbfinale einzieht,mann darf auf Froch gegen Abraham gespannt sein denn dieser Fight wird zu 100 prozentiger Wahrscheinlichkeit mit lug und trug über die Bühne laufen nur das Abraham am Ende als Sieger da steht selbst wenn Froch gewinnt.

  23. UpperCut
    7. November 2010 at 23:07 —

    kano, sehe ich ganz genau so.

  24. Baron
    9. November 2010 at 12:46 —

    Moin,wie schon mal beschrieben,das ist eine Sauerlanderfindung,wer da gewinnt steht meines erachtens schon fest.Kalle wird das schon Richten.

  25. Lothar
    4. März 2011 at 15:55 —

    aufregen ? Nein. das ist doch kein Turnier ! Ich nehm die Kämpfe, wie sie kommen und weiter nichts. Das Dilemma und Getrickse will ich mir nicht antun.

Antwort schreiben