Top News

GGG – IBF bestellt Kamil Szeremeta zum Pflichtherausforderer

GGG – IBF bestellt Kamil Szeremeta zum Pflichtherausforder

Nachdem schon seit einigen Wochen über einen möglichen Kampf zwischen dem polnischen Mittelgewichtler Kamil Szeremeta und Gennady Golovkin spekuliert wird, hat – Box-Insider Michael Benson zufolge – Eddie Hearn heute Abend bestätigt, dass die International Boxing Federation Szeremeta zum Pflichtherausforderer ernannt hat.

Da Hearn wohl schon im Mai 2020 gerne den dritten Kampf der „GGG vs Alvarez“-Trilogie veranstalten würde, müsste der Fight zwischen Golovkin und dem 30-jährigen Szeremeta schon zu Jahresbeginn stattfinden.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Kamil Szeremeta ist – trotz seiner Bilanz von 21-0-0 – vielen Boxfans kein Begriff. Und so werden manche vermutlich bemängeln, dass der polnische Boxer ein schwacher Gegner mit einer niedrigen KO-Quote sei. Es gibt durchaus Kritiker, die sagen, GGG würde besser daran tun, den IBF-Gürtel niederzulegen und stattdessen einen besseren Gegner zu boxen. Grundsätzlich hätte ‚GGG’ auch Sergiy Derevyanchenko, gegen den er am 5. Oktober nur durch ein kontroverses Punkturteil gewinnen konnte, ein Rematch geben können.

Laut Szeremetas Promoter Andrew Wasilewski soll die Begegnung zwischen Golovkin und Kamil Szeremeta am 8. oder am 29. Februar 2020 in der Wintrust Arena in Chicago stattfinden, wo es eine große polnische Gemeinde gibt.

Der Fight gegen ‚Triple G‘ ist für Kamil Szeremeta die erste Chance auf einen WM-Gürtel. Wie der Boxer aus dem polnischen Bialystok schon vor einiger Zeit sagte: „Es war mir eine Ehre, den EBU-Gürtel zu haben. Aber das Leben geht weiter und ich träume von größeren Dingen. Ich möchte um einen Weltmeistertitel kämpfen.“ Fast wären Szeremeta und Golovkin schon früher einmal aufeinandergetroffen: ein Kampf mit dem polnischen Mittelgewichtler war auch in der Diskussion, bevor die Gegnerwahl für das DAZN-Debüt von Gennady Golovkin dann auf Steve Rolls fiel.

Seitdem hat Kamil Szeremeta zwei Siege eingefahren, einen Punktsieg über Edwin Palacios aus Nicaragua und einen durch TKO 2 über den Mexikaner Oscar Cortes, Szeremetas USA-Debüt. Dass Szeremeta gegen einen Gennady Golovkin, der auch im Herbst seiner Karriere noch gefährlich ist, bestehen kann, ist aber eher unwahrscheinlich.

Voriger Artikel

WM-Projekt: Dominic Bösel trifft auf Sven Fornling

Nächster Artikel

Das sind die neuen Regeln für die Box-Bundesliga

26 Kommentare

  1. 7. November 2019 at 08:12 —

    Golovkin sollte aufhören. Er hat das Alter. Eindimensionaler ist er auch geworden und ist lange nicht mehr diese Urgewalt, die einen niederwalzt.
    Mit hoher Workrate kommt er nicht klar, weil er einfach keine Meidbewegungen kennt, aus der er kontern könnte.
    Er hat doch genug erreicht und durfte sogar gegen die “Fratze” des Boxens kämpfen und auch gewinnen 😉 😀

    • 7. November 2019 at 09:18 —

      Im ersten Kampf hat es sogar (fast) gereicht, um Canelo zu besiegen. Im Zweiten war es jedoch schon rum!

      Aber zur Ruhe setzen? Warum sollte jemand, der seinen Job exzellent beherrscht, sich zur Ruhe setzen und auf das Geldverdienen verzichten?

      Nur weil es Leute gibt, die etwas besser sein könnten? Nein, das würde Golovkin mit Sicherheit nicht machen. Er verdient damit ja nicht nur Geld!

      • 7. November 2019 at 10:51 —

        Komisch, noch vor dem Canelo-Kampf war Golovkin in Deinen Augen der Überboxer. Dann hat mir Dir klar und Deutlich erklärt, dass er zu eindimensional ist und mit einer hohen Workrate nicht zurecht kommt.

        Ich kann mich noch gut an Deine Beleidigungszeremonie erinnern, als Dich der ein oder andere Boxinteressierte über die wahren Fähigkeiten bzw. Schwächen von Gennady Golovkin aufklärte.

        jetzt wo ein wenig Zeit vergangen ist und sich Deine Meinung als schlichtweg falsch herausstellte, fängst Du wieder an zu kopieren….

        Und ja Intelligenzverweigerer, das ist erbärmlich!

        Und nein, Intelligenzverweigerer, GGG ist ein ziemlich guter Boxer, sonst hätte er Canelo nicht (fast) besiegt.

        Und nein, Intelligenzverweigerer, GGG ist nicht dumm!

        • 7. November 2019 at 11:31 —

          umgang-mit-narzissten.de

          Konversation mit Narzissten

          Ein Streitgespräch mit einem Narzissten kann zu einer Tortur werden. Niemals wird er zugeben, einen Fehler gemacht zu haben. Lieber lügt er, streitet alles ab, bezichtigt den anderen der Unterstellung oder weint, schreit, brüllt und fühlt sich ungerecht behandelt oder falsch verstanden. Er verdreht die Tatsachen vollständig, kann sich ganz plötzlich an nichts mehr erinnern, lenkt ab oder sieht die Dinge in ganz anderen Zusammenhängen.

          Dabei fällt es ihm auch nicht schwer, sich selbst zu widersprechen. Eine durchgängige schlüssige Argumentation kann er jedenfalls nicht liefern. Es geht ihm auch nicht um die Sache, sondern nur um sein Recht. Dazu stiftet er Verwirrung, schafft Missverständnisse, sendet paradoxe Botschaften und lässt seinen Gegenüber an dessen eigener Meinung zweifeln. Und wenn er am Ende Recht bekommt, was in der Regel der Fall ist, dann sind seine Argumente eben einfach richtig gewesen.
          ———————————-
          Diese Seite ist sehr gut und hilfreich.
          Hey, Kleiner, ich bin unter Menschen großgeworden, die an deiner Krankheit leiden, Psycho. Keine Chance! 😉

          • 7. November 2019 at 12:56

            Aber natürlich, Hohlbirne, und wir werden erst wissen wo Canelo steht, wenn er Sugar Ray Leonard in seiner Prime besiegt hat. Stimmts, Arbeitsmaßnahme?

            Aber zuvor muss er noch Shane Mosley einen Rückkampf gewähren und ihn in seiner Prime schlagen, sonst hätte Canelo den Kampf gegen Sugar Ray Leonard nicht verdient.

            Das warst doch Du oder, der folgenden Buttcheese von sich gegeben hat:
            ——
            “Was war mit Shane Mosley? War er in seiner Prime als Canelo ihn geboxt hat? Wenn er wirklich uns verkaufen will, dass er der beste ist, warum boxt er nicht die besten…und wenn, dann nur wenn sie bereits am welken sind.”
            ——
            Wer sonst soll auch einen solchen Mist von sich geben? Selbst Adolf Klitschko, Dein alter ego, wäre nicht so dumm!

  2. 7. November 2019 at 12:57 —

    Es gibt durchaus Kritiker, die sagen, GGG würde besser daran tun, den IBF-Gürtel niederzulegen und stattdessen einen besseren Gegner zu boxen.

    Ich finde es gut und richtig den Titel nicht abzulegen um ein ” besseren” Gegner zu Boxen. Der Pole ist PH und hat sich die Chance verdient um den Titel zu kämpfen und verdient gegen GGG sicherlich mehr, als wenn der Titel vakant ist. Warum nicht auch mal neue Gesichter im Ring präsentieren als immer nur Rückkämpfe und Trilogien. Auch wenn die KO-Quote nicht angsteinflössend ist, kann es trotzdem ein guter Kampf werden. Es gibt auch genügend Kritiker die um die Ecke kommen würden mit dem Argument, dass er seine PH’ s nicht kämpft. Der Kampf gegen Derevyanchenko wurde auch wesentlich interessanter als zuvor geglaubt.

    • 7. November 2019 at 13:09 —

      GGG gegen Deveryanchenko war sogar ziemlich interessant und ich hätte diesen Kampf gerne ohne Cut gesehen.

      Ab Runde zwei musste Deveryanchenko darum beten, dass der Kampf nicht abgebrochen wird und danach hat er GGG ganz schön gefordert. GGG sollte ihm einen Rückkampf anbieten, aber ich glaube dazu wird es nicht kommen!

      • 7. November 2019 at 13:19 —

        du würdest ihn vermutlich 1000 Nachrichten pro Tag zusenden, bis er endlich total verzweifelt deinem Stalking erliegt und klein beigibt und erneut gegen dich Kämpft. 😀

        • 7. November 2019 at 13:25 —

          Steuer doch lieber etwas sinnvolles bei und störe nicht jede Diskussion zwischen erwachsenen Menschen mit Deiner gestörten Realitätswahrnehmung!

          • 7. November 2019 at 13:41

            mach ich doch und dann kommt der Stalker mit seiner ganzen Kraft seiner immensen Wut, in der er sein Leben lang brennen wird, weil er seine Krankheit nicht vertseht.
            Wenn du es nur mit Erwachsenen zu tun haben willst, dann komme doch einfach deinem eigenen o.g. Vorwurf nach und reagiere nicht auf mein Geschriebenes. Dann gibt es doch keine Diskussion, Dumpfbacke. Nötige mir doch nicht immer deine kronstruktive Kritik ohne Beleidigungen auf. 😉
            Dein Leben ist eine psychische Hölle voller Wiedersprüche, Psycho.

          • 7. November 2019 at 14:11

            So einfach ist das nicht, denn man trägt ja auch Verantwortung im Netz und wenn jemand so einen Bullshit wie Du schreibst, muss sich dem jemand annehmen und es richtig stellen!

            Beispiel: Canelo hätte gegen Prime-Mosley boxen müssen!

            Soetwas kann man nicht einfach unkommentiert irgendwo stehjen lassen. Es ist ja längst bekannt, dass die Dummheit im Internet sehr ansteckend ist und aus diesem Grunde habe Dich ja darum gebeten, erst nachzudenken und dann zu schreiben, aber das verweigerst Du ja vollständig!

            Zum Thema Realitätsverweigerung:

            Du bist Dir schon im Klaren darüber, dass sich eigentlich alle Kommentare und alle Antworten darauf chronologisch nachverfolgen lassen?

            Gut, dann schau Dir doch mal an, auf wieviel User Du mit Beleidigungen reagierst ohne auch nur ein einziges Argument zu benennen? Und dann schaust Du mal, wieviele User auf Dich reagieren und dabei sehr wohl Argumente benennen?

            Wenn Du das gemacht hast, dann stellt sich auch für Dich sehr schnell heraus, dass Du hier der einzige Stalker bist. Ja Du, zusammen mit Adolf Klitschko, aber wie bereits gesagt, obwohl es sich dabei um Dein alter ego handelt, ist er dennoch nicht so dumm wie Du!

            www
            psychologieforum
            de

            Hier findest Du sämtliche Gesprächsverläufe zwischen mir und Dir 1:1 und mit Link zur Quelle. Du hast es mir ja erlaubt, den Verlauf woanders zu veröffentlichen.

            Dort sind ein paar ganz interessierte Menschen, welche sich bereits recht intensiv mit dem Phänomen “Dummheit im Internet” auseinadergesetzt haben und Dir gerne umfangreich schildern können und auch würden, was Du tun kannst, damit Du die Dummheit selber erkennst und sie nicht noch schlimmer wird.

            Du kannst Dich auf dieser Seite anonym und kostenlos anmelden. Mit den richtigen Suchbegriffen, ich erkläre Dir gerne was das ist, dürftest auch Du fündig werden und könntest Dich dort erklären oder einfach dabei mitlernen, wie man Dummheit entlarvt, entschärft und schlussendlich auch elimiert!

            Fühl Dich herzlich willkommen oder bleib einfach fern, aber im eigenen Interesse solltes Du an Deiner Realitätswahrnehmung arbeiten, denn ansonsten wirst Du für immer allein bleiben und wirst immer so einen hanebüchenen Schmarrn wie den folgenden schreiben:

            Canelo hätte gegen Prime-Mosley boxen müssen!

            Obwohl, witzig ist das schon irgendwie!

          • 7. November 2019 at 14:23

            muuuaaaahahahaaaaa 😀
            Dann lese doch nochmal gaaaaaanz langsam den Text durch, wo ich dir versucht habe klar zu machen, dass Mosley für die Sorte Gegner steht, die man Canelo fast grundsätzlich vorsetzt: Alte Männer, die man Vollidioten wie dir als DIE Gegner vorstellt, die man derzeit schlagen MUSS- wie man auch Kirkland verkauft hat. Sie polieren Scheiße und verkaufen es Deppen wie dir als Gold.
            DU bist so dämlich, dass du diese simple Aussage einfach nicht kapierst. muuaaaahahahaaaa 😀

            😀 😀 😀
            Du bist verrückt. so richtig verrückt

          • 7. November 2019 at 14:44

            Den Text muss ich mit nicht durchlesen, denn Deine Aussage, dass Canelo hätte Mosley zu seiner Prime schlagen müssen, war eindeutig und nicht misszuverstehen!

            Das Du, wenn Du auf diesen Hirnriss hingewiesen wirst, alles erdenkliche versuchst, um da wieder rauszukommen, ist hier bei boxen.de allseits bekannt und wird auch eigentlich nur von Dir praktiziert.

            Ich erwähnte es auch in diesem Thread schon anhand Deiner Meinung zu Golovkin und viele andere User haben Dich auch schon darauf hingewiesen.

            Die Lernresistenz liegt also ganz klar bei Dir und es liegt auch an Dir, was Du daraus machst. Ich vermute aber mal, dass Du, wie immer, nichts machen wirst, weil es Dir auch gar nicht mehr möglich ist. Offensichtlich bist Du schon älter, als Deine kindlichen Beiträge vermuten lassen.

            Und Du weisst ja, was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr!

          • 7. November 2019 at 15:02

            natürlich willst du es nicht lesen. Das ist grundsätzlich das Problem bei Narzissmus. Sie ertragen Wahrheit nicht. Sie leben und sie SIND die Lüge.
            …und ich gehe jetzt mit meinen Angestellten in den Hof und mache ein Feuerchen und grillen ein wenig.
            Wir müssen noch den letzten Monat feiern, der wirklich fantastisch lief. 😉
            Vielleicht leidest du irgendwann an schweren Depressionen und begibst dich in Behandlung. Das ist der EINZIGE Moment, wo ein Narzisst die Chance hat geheilt zu werden, weil dann die richtige Diagnose gestellt wird und die Behandlung beginnen kann. Man sagt so einem Menschen nicht, worauf er behandelt wird, weil sie dann grundsätzlich die Therapie abbrechen. Also: schön durchhalten, Junge!

          • 7. November 2019 at 15:56

            Adrenalinmonster am 5. November 2019 at 14:06 in “Sergey Kovalev unterliegt Canelo Alvarez durch TKO 11”:

            “Was war mit Shane Mosley? War er in seiner Prime als er ihn geboxt hat? Wenn er wirklich uns verkaufen will, dass er der beste ist, warum boxt er nicht die besten…und wenn, dann nur wenn sie bereits am welken sind.”

            —–

            1:1 kopiert und nicht aus dem Zusammenhang gerissen. Dieser kleine Beitrag war von Dir genauso gemeint, wie Du ihn geschrieben hast, ansonsten hättest Du ihn auch anders geschrieben und die Erwähnung von Shane Mosley wäre gar nicht erst erfolgt. Denn selbst wenn Du Mosley nur als Beispiel angeführt hättest, wäre dieses Beispiel nicht weniger dumm und dämlich gewesen, weil es vorne und hinten nicht funktioniert!

            Und anstatt es zuzugeben, drehst Du Dich wie ein Fähnchen auf dem Turm und führst Dich selbst ad absurdum!

  3. 7. November 2019 at 14:55 —

    Ja, Ende 2019, GGG ist jetzt endlich shot, Zeit für die Hater, sich mal richtig zu freuen.

    Gegen Derevyanchenko (nicht Deveryanchenko, fettnull) hat er verloren, keine Frage, bekam den Sieg von ihm diesmal günstig gestimmten PR geschenkt. Mein persönliches Scoring war 115:112 Dere.

    Kleine Rekapitulation: Seit 2009 wurde er von Sturm, Maravilla Martinez, Cotto und eigentlich jedem ernsthaften Titelanwärter im MW gemieden und er somit um die großen Börsen gebracht. Der erste ernsthafte Gegner war vielleicht Murray, das war 2015 – GGG war da bereits 33. Noch 2016 zog Canelo es vor, nach seinem Sieg in der neu von ihm erschaffenen 155-Kg-GK gegen Cotto, wieder zurück ins Halbmittel zu gehen, um gegen Lim Smith zu kämpfen. Dann, 2017 (GGG war 35), endlich der verdiente Zahltag – und das berühmte Urteil: Adalaide Byrd 118-110 Canelo, somit das Ganze ein Draw. Der Rückkampf war wesentlich besser von Canelo, kann man ihm definitiv geben. Ich hatte es einen Draw, aber der Mexikaner hatte extrem starke Momente und, anders als im ersten Kampf, nicht nur glänzende Einzelaktionen, sondern auch komplette Runden für sich entschieden. Und mit dem knappen Urteil – Majority Decision – kann ich gut leben.

    Mich persönlich hat seine Canelo-/Geld-Fixation in den letzten Jahren immer enorm gestört, aber immerhin kamen dabei interessante Fights raus, besonders der zweite. Anders als Krusher vs. Canelo ging es hier zur Sache und war offen bis zur letzten Runde. Dass er sich nach all den – für Champion-Verhältnisse – mageren Jahre seine Rente sichern möchte, ist nur allzu verständlich. Einen dritten Kampf braucht aber meiner Meinung nach niemand mehr, ich denke, Canelo würde ihn heute zerstören.

    GGG war schon immer ein typisch osteuropäischer Boxer-/Puncher, der von seiner Schlagkraft, seinem Jab und seiner Physis lebte. Er ist weder der Schnellste noch hat er besonders elegante Meidbewegungen, die Bemühungen von Johnathon Banks, ihn in dieser Hinsicht besser zu machen, sind zum Scheitern verurteilt, jedenfalls sehe ich das so. Ihn deshalb einen steifen Ziegenf*cker oder was man hier bisweilen so liest zu nennen, sagt mehr über die Menschen aus, die solche Urteile von sich geben. Er war in seiner Prime – und die dauerte genau bis zur letzten Sekunde des denkwürdigen zweiten Canelo-Fights – der beste Mittelgewichtler seiner Ära. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

    • 7. November 2019 at 14:57 —

      *155 lbs muss es natürlich heißen, nicht Kg.

    • 7. November 2019 at 15:47 —

      Ich halte es für grunzbescheuert, jemanden seine Schreibfehler unter die Nase zu reiben, aber es ist auch wichtig, sich auf sein Gegenüber einzulassen und für Dich scheint das wohl wichtig zu sein, also daher:

      Eigentlich heisst es Liam Smith und nicht Lim Smith.
      Es heisst auch Jonathan Banks und nicht Jonothon Banks.

      Muss ich Dich jetzt dafür auch beleidigen?

      Ansonsten ist Deine Rekapitulation ganz ordentlich!

    • Kleine Rekapitulation: Seit 2009 wurde er von Sturm, Maravilla Martinez, Cotto und eigentlich jedem ernsthaften Titelanwärter im MW gemieden und er somit um die großen Börsen gebracht.
      ——————————————————

      Ist auch etwas zu einfach und einseitig betrachtet.
      Er wurde von niemandem um die Börsen gebracht, man muss sich die Börsen als Boxer schon erarbeiten. Nur wissen wir auch, dass um als Boxer erfolgreich zu sein, Boxer auch Entertainer und Geschäftsmänner sein müssen. Beides davon ist GGG nicht. Ein guter Boxer? ja.

      Worauf ich damit anspielen will, ist, dass es nicht einfach reicht sich zurück zu lehnen wie damals und zu sagen “Sturm meidet micht” etc, GGG hätte die initiative ergreifen müssen bis ihn Sturm nicht mehr meiden kann. Bestes Beispiel ist Chisora. Boxtechnisch ist er nur dritte Reihe, aber er weiß sich in Szene zu setzen und hat dadurch einige Lukrative Fights bekommen.

      GGG ist kein Boxer der einen Kampf verkaufen kann. Er kriegt die Zähne nicht auseinander, weil er mal vor jahren ausversehen eine Tube Sekundenkleber mit Zahnpasta verwechselt hat. Genauso wie viele Kubaner, wobei es bei denen auch noch an der Fremdsprache fehlt, was auch auf GGG zutrifft.

      Martinez war schon damals shot genau wie Sturm. Nur Sturm hat sich noch irgendwie von kampf zu kampf gemogelt.

      Cotto wäre damals der richtige Gegner für GGG gewesen, aber dann wenn man wieder bedenkt wie viel Cotto in den USA verdienen konnte und verdient hat, wieso sollte er dann gegen einen Noname wie GGG kämpfen? Was wiederum die Theorie “alle haben ihn gemieden” ad absurdum geführt. VIELE haben ihn gemieden, aber nicht alle davon hatten Angst, es ging am Ende einfach wie immer im Boxen ums Geld.

      • 8. November 2019 at 16:02 —

        Worauf ich damit anspielen will, ist, dass es nicht einfach reicht sich zurück zu lehnen wie damals und zu sagen “Sturm meidet micht” etc, GGG hätte die initiative ergreifen müssen bis ihn Sturm nicht mehr meiden kann.
        ––––––––––––
        😀 😀 😀

        Schon vergessen, Sportsfreund? Sturm war WBA-Superchampion, d. h. er musste keine Pflichtverteidigung absolvieren.

        Wann hat sich GGG bzw. sein Management, was imo aus den Klitschmann-Ekeln plus Tom Loeffler bestand/besteht (plus heute Matchroom) jemals „zurückgelehnt“?

  4. 7. November 2019 at 17:51 —

    Vielleicht wäre es sinnvoll wieder zum eigentlichen Thema in diesem Forum zurück zu finden und fast jeder hier stellt mal sein eigenes Ego bisschen zurück und damit meine ich auch mich selber. Ich war auch teilweise unsachlich, aber habe das ad acta gelegt in dem ich vor geraumer Zeit schrieb, ich melde mich nur noch zum Thema Boxen. Bin der Meinung es führt zu rein gar nichts, da jeder seine Sicht der Dinge hat und wir hier das wesentliche vergessen und das ist unser Sport. Mir ist so gut wie jede Meinung von allen hier wichtig, da es mir hilft andere Sichtweisen zu erkennen und dadurch beleuchtet jeder hier das Thema Boxen neu und aus seiner anderen, seiner Sicht. Natürlich wird es immer andere Meinungen geben und das ist auch gut so und belebt nur die Diskussionen über unseren Sport. Also lasst uns zu dem eigentlichen Thema zurückkehren und da ist jede Meinung legitim und erfrischend, wie ich finde. Prost zusammen.

  5. 7. November 2019 at 18:47 —

    Off Topic: Naoya Inoue WUD Nonito Donaire

Antwort schreiben