Top News

Gerber vs. Harris: Am 5. Mai in Erfurt

Maurice Harris ©360 Boxing.

Maurice Harris © 360 Boxing.

IBF #6 Maurice Harris (25-15-2, 11 K.o.’s) hat einen Vertrag für einen Kampf gegen Sauerland-Nachwuchshoffnung Edmund Gerber (19-0, 13 K.o.’s) unterzeichnet. Der Kampf wird am 5. Mai in Erfurt stattfinden und ist auf acht Runden angesetzt.

“Maurice wird nach Deutschland reisen, um gegen Gerber in dessen Heimatland zu boxen”, sagte Harris’ Promoter Mario Yagobi von Boxing360. “Wenn er siegreich ist, ist er sofort in Reichweite eines Titels und wird nach einem WM-Kampf Ausschau halten. Maurice hat im Gym auf seinen nächsten Gegner gewartet, und jetzt hat er einen. Ich glaube, Harris wird sich der Situation gewachsen zeigen und siegreich sein.”

“Ich habe geduldig auf die Gelegenheit gewartet, mich wieder als Schwergewichts-Anwärter zu präsentieren”, sagte Harris in seinem Gym in Newark, New Jersey. “Mein Trainer William Bo James hat mich im Gym ordentlich arbeiten lassen, ich bin daher zuversichtlich, über die Runden gehen zu können. Sowohl Gerber als auch ich wollen einen Titelkampf, ich erwarte daher, dass er gleich voll loslegen wird. Ich habe über 40 Profikämpfe und werde die Erfahrung daraus verwenden, um diesen Sieg zu bekommen. Ich bin bereit, über die volle Distanz zu gehen, wenn sich aber die Möglichkeit für einen Knockout ergibt, werde ich sie nützen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Tajbert ab sofort bei Timm: "Ich brauche das Wir-Gefühl, um gut zu boxen!"

Nächster Artikel

Bernd Bönte: Huck für Vitali Klitschko interessant

28 Kommentare

  1. Shannon Arreola
    6. März 2012 at 13:10 —

    Das sind alles alte Journeyman und kommende Journeyman. Wann wird die Doppel-D-Kobra Manny Money Charr endlich die Schwergewichtsszene dominieren und für klare Verhältnisse sorgen? Die Kommentare hier nach den letzten Klitschko und Povetkin-Fights drücken eine unendliche Sehnsucht nach einer solchen neuen Vaterfigur im Boxpsort aus. Ach so: die Erlösungskirche “HWB” hat noch 3 Plätze frei. Dringend empfohlen ist Tom, DR_BOX UND KEVIN22 die Teilnahme!

  2. wave
    6. März 2012 at 13:13 —

    Gerber schlägt Charr in jeder x-beliebigen Telefonzelle binnen 3 Runden durch die Scheibe. Charr ist ne Wurst!

  3. boxmann
    6. März 2012 at 13:44 —

    Shannon, was heißt denn “HWB” ? 😉

  4. Nightwalker
    6. März 2012 at 13:48 —

    Hans Wurst Biebel….

  5. Shannon Arreola
    6. März 2012 at 13:50 —

    “HWB” heisst nicht mehr und nicht weniger als “Heinz Werner Brenner”. Als boxfachliches Urgestein hat dieser Mann auf dieser Seite innerhalb kürzester Zeit den Olymp des Boxwissens erklommen und wird hier von einigen Usern nahezu gottgleich verehrt, wovon ich mich aber distanzieren möchte!

  6. Kategorie-c
    6. März 2012 at 13:56 —

    Gerber ist auf jeden fall stärker als der kloss von köln-keine frage!
    für ein wm fight ist es auf jeden aber noch zu früh-europameisterschaft
    wäre realistischer!ich würde gern haye,fury oder hollyfield gegen vitali sehn

  7. Tom
    6. März 2012 at 14:35 —

    Hmmm…..ich glaube das Harris noch eine Nummer zu groß ist für Gerber!

    Auf den ersten Blick könnte man meinen das Harris ein Journeyman ist,was aber nicht der Fall ist,der hatte bisher nur immer ein mieses Management!

    Er wurde mit 16 Jahren Profi und gleich verheizt,in Deutschland hätte man in der Anfangszeit erstmal dafür gesorgt das er einen lupenreinen Kampfrekord gehabt hätte!

    Außerdem wurde er mehr als einmal nach Punkten besch.i.s.s.e.n.,wie z.B. gegen L.Holmes!

  8. HamburgBuam
    6. März 2012 at 15:22 —

    Harris hat kein Kinn und ist uralt. Leichter KO für Gerber. Aber immerhin ein kleiner Fortschritt in der Gegnerschaft.

  9. Tom
    6. März 2012 at 15:31 —

    @ HamburgBuam

    Gerber ist noch recht jung und hat bisher auch noch keinen echten Prüfstein umgehauen.
    Seine beste Leistung war bisher sein TKO-Sieg gegen Edeljourneyman Z.Page!

  10. deebak
    6. März 2012 at 15:34 —

    sehe ich auch so.

  11. 6. März 2012 at 15:42 —

    Gerber vs. Page ging über die volle Distanz…

  12. wave
    6. März 2012 at 15:42 —

    Glaube nicht, dass Gerber schlechter als ein Fury oder ein Helenius ist. Die beiden sind nur groß, aber technisch bei weitem nicht bei Gerber.

  13. MainEvent
    6. März 2012 at 16:06 —

    Frühstück für Edik

  14. ghetto obelix
    6. März 2012 at 17:31 —

    Wer boxt auf dieser Veranstaltung noch ??

  15. deebak
    6. März 2012 at 17:37 —

    steht noch nichts fest

  16. gutszy
    6. März 2012 at 17:38 —

    dabei kann gerber doch nur lernen, völlig richtig.

  17. ghetto obelix
    6. März 2012 at 17:39 —

    Der Hauptkampf wird das ja wohl kaum sein. Vielleicht boxt ja Hernandez als Hauptkämpfer, die anderen Hauptkämpfer kämen alle schelcht in frage.

  18. Tom
    6. März 2012 at 19:35 —

    @ adrivo

    Ok hast recht Gerber hat Page nur nach Punkten besiegt,aber irgend etwas war in dem Kampf,entweder er hat Page heftig angeklingelt oder nieder geschlagen!

  19. 6. März 2012 at 19:37 —

    Page war glaube ich zwei Mal am Boden.

  20. deebak
    6. März 2012 at 19:57 —

    ja war er

  21. Conny Rux
    6. März 2012 at 20:51 —

    Gerber war als Amateur in seiner Jugend (Europameister)ganz erfolgreich,solange sein körperlicher Vorteil ausreichte.Später jedoch,reichte dies nicht mehr aus.Da sein Trainer Karsten Röwer nie aufgab mit Gerber zu arbeiten,konnte Gerber einige nicht mehr taufrische Gegner besiegen.Nach meiner Meinung wird Gerber gegen Gegner wie Boytsov,Helenius,Huck nicht bestehen können.Geschweige denn gegen Klitschkos,Haye.

  22. deebak
    6. März 2012 at 21:03 —

    Er ist noch frisch und wird seinen weg gehen….

  23. Tom
    6. März 2012 at 22:17 —

    @ deebak

    Wir werden sehen wie es nach der Niederlage gegen Harris aussieht!?

  24. Sandro
    6. März 2012 at 23:00 —

    harris ist ein guter fighter der schlägt gerber ko

  25. deebak
    6. März 2012 at 23:26 —

    tja lasst euch alle überraschen…

  26. HamburgBuam
    7. März 2012 at 00:14 —

    Harris ist alt, hat ein Glaskinn und war auch nie einer der ersten Reihe. Wenn man etwas erreichen will, dann sollte man den aktuellen Harris ausknocken können. Gerber braucht sicherlich noch Zeit, aber einen echten Test sehe ich hier nicht.

  27. Sandro
    7. März 2012 at 02:31 —

    harris ist gerade einmal 36 des is eig noch des beste boxeralter wenn er gut traniert ist kann er fast jeden schwergewichtler das wasser reichen

  28. johnny l.
    7. März 2012 at 10:49 —

    puh, ich bin einfach nur froh, dass mal wieder über jemand anders als die klitschkos oder huck gesprochen wird. mein tip ist, das ding geht über die runden, mit vorteilen für g.

Antwort schreiben