Top News

Gennady Golovkin vs Saul Alvarez – Rematch ausgesetzt

Der Termin für das Rematch zwischen GGG und Canelo ist vorläufig geplatzt. Beide boxten im September 2017 ein Unentschieden. Dieses für beide Seiten unbefriedigende Ergebnis sollte am 5. Mai durch ein Rematch korrigiert werden. Dazwischen kamen Dopingvorwürfe gegen Alvarez. Eine Prüfung wurde angesetzt. Letztendlich brachte Golovkin bei einer Pressekonferenz das Fass zum überlaufen. Er beschuldigte Alvarez ganz offen des Doping-Betrugs. Über dem Kampftermin zogen dunkle Wolken auf, weil absehbar zu sein schien, dass die Nevada State Athletic Commission hart bleiben würde. Konsequenz: Alvarez Promoter Oscar de la Hoya sagte den Kampf vorläufig ab.

Canelo beteuerte immer wieder seine Unschuld. Aber so ganz scheint das nicht zu stimmen. Der Mexikaner hat jetzt scheinbar Konsequenzen gezogen und den Rückkampf seinerseits abgesagt. Bei ihm wurde nicht nur in einer, sondern in 2 Proben vom 17. und 20. Februar das Mittel Clenbuterol gefunden. Das Mittel hilft beim Fettabbau und Muskelaufbau. Es wird in Mexiko legal bei der Rindermast angewendet. Die NSAC hat bis zur Klärung eine formelle Sperre über Alvarez verhängt. Alvarez hatte gleich eine Erklärung parat: Das Mittel wäre über den Verzehr von Rindfleisch in seinen Körper gekommen. Genau diese Erklärung gaben vor ihm bereits -zig andere Sportler ab. Es wurden sogar Quittungen vorgelegt, die belegen sollen, dass Cannelo im betreffenden Zeitraum Rindfleisch in Restaurants gegessen hat. Dessen ungeachtet gilt seit 2016 in Nevada eine Regelung, dass jeder Sportler selbst dafür verantwortlich ist, was er zu sich nimmt. Egal ob absichtlich oder unabsichtlich.

Golovkinalle GürtelEs sieht aus, wie eine Absage mit Ansage: Erst hieß es von der NSAC, dass bis zum 10. April eine Entscheidung verkündet wird, ob der Kampf stattfinden kann oder nicht. Dann hieß es, es soll erst nach einer Anhörung am 18. April entschieden werden. Damit läuft die Zeit bis zum angesetzten Kampftermin immer weiter weg. Durch die Pressekonferenz von Golovkin wurde ein großer Medien-Druck aufgebaut. Alvarez beteuert zwar immernoch seine Unschuld, aber die Zeit bis zur endgültigen Gewissheit ob der Kampf stattfindet oder nicht, wäre für ihn angeblich einfach zu knapp. Alvarez wörtlich: „Ich war immer ein sauberer Kämpfer und werde immer ein sauberer Kämpfer sein.“ Er entschuldigte sich bei HBO, dem MGM Grand Hotel, seinen Sponsoren und allen am Kampf beteiligten Personen.

Gennady Golovkin will auf jeden Fall am 5. Mai in Las Vegas boxen. Die Frage ist jetzt, gegen wen das sein soll. In den nächsten Tagen wird es wohl jede Menge Raum für Spekulationen geben. Bereits vor einigen Tagen hat sich Demetrius Andrade angeboten, als Ersatzgegner einzuspringen, falls Canelo ausfällt. Auch der Ire Gary O`Sullivan hat per Twitter seine Bereitschaft angekündigt, gegen Golovkin boxen zu wollen. Golovkin selber und die meisten Boxfans favorisieren einen Kampf gegen WBO-Champ Billy Joe Saunders. Aber der hat bereits eine Kampfansetzung im Juni gegen Martin Murray. Das Gleiche trifft auf Jermall Charlo zu. Auch ein Rematch gegen Jacobs wäre denkbar. Auch er hat bereits ein anderes „Date“. Es werden auch weniger bekannte Namen wie IBF #1 Sergiy Derevyanchenko aus der Ukraine oder der noch unbekanntere mexikanische KO-Künstler Jaime Munguia als mögliche Golovkin-Gegner genannt. Oder sagt womöglich einer den bereits „gebuchten“ Boxer seinen Kampf ab um gegen Golovkin zu kämpfen? Wie würde ein WBA-Entscheidungskampf gegen den regulären Champ Ryota Murata bei den Fans ankommen?

Wieder einmal ist es bedauerlich, dass die boxen.de Technik nicht die Möglichkeit einer Abstimmung bietet. Trotzdem interessant: Was glauben die User hier, wer wird am 5. Mai in Las Vegas gegen GGG antreten?

Natürlich wird Canelo weiter als Unschuldslamm verkauft:

Voriger Artikel

Khoren Gevor gibt sein Comeback

Nächster Artikel

Boxsport – Telegramm 12 / 2018

9 Kommentare

  1. 4. April 2018 at 11:08 —

    Saunders sagte ja bereits, dass er nicht rechtzeitig fit werden würde. Gilberto Ramirez hatte sich ebenfalls ins gespräch gebracht, aber ob GGG so kurzfristig auf 168 p gehen sollte, steht auf einem anderen Blatt.

    Der Rückkampf gegen Jacobs wäre logisch, falls man Sulecki vorerst entschädigt. Ansonsten wäre Andrade als guter Techniker sicher die beste Option.

  2. 4. April 2018 at 11:37 —

    Könnte ja gegen Abraham boxen… 😉 😉 😉

    …oder ein Handicap-Match gegen Abraham und Nielsen… 😉 😉 😉

    • 4. April 2018 at 11:39 —

      Sind wir hier bei Wrestlemania? 😉 dann könnte man auch ein Fatal 4 Way draus machen 😉

      • 4. April 2018 at 11:46 —

        😉 😉 😉

        …dachte mir nur, dass so der Kampf gegen Nielsen nicht als Ausrede herhalten kann, um nicht gegen GGG zu boxen…

        (Habe nichts gegen Abraham, aber man sollte doch so realistisch sein, sich einzugestehen, dass Abraham definitiv kein Weltspitzenniveau (mehr) hat…)

  3. 4. April 2018 at 12:43 —

    Ersten kommt es anders und zweitens als man denkt. Hätte nicht gedacht das der Kampf vorerst platzt, dachte die eiern das irgendwie hin da doch sehr viel Geld im Spiel ist/war.

    Aber letztendlich ist es gut so wie es gekommen ist.

    Andrade wäre eine gute Option. Vielleicht auch der reguläre WBA-WM Murata, denn den muss er ja irgendwann sowieso boxen.
    Jacobs wäre top, aber ob sich das so kurzfristig regeln lässt!?

    • 4. April 2018 at 12:54 —

      100% Zustimmung..!
      Andrade wäre ne gute Alternative, die besten Chancen scheint aber aktuell (leider) tatsächlich O´Sullivan zu haben..

  4. 4. April 2018 at 16:40 —

    Bin auch für Andrade…denke 3G würde ihn locker schlagen, aber Löffler ist ein Coward

  5. 9. April 2018 at 15:55 —

    Das schlimmst ist, dass Alvarez immer noch the RING Champion ist.

Antwort schreiben