Top News

Gennady Golovkin: “Zuerst N’Dam, danach Sturm”

Gennady Golovkin ©GGG-Boxing.

Gennady Golovkin © GGG-Boxing.

WBA-Weltmeister Gennady Golovkin bestreitet diesen Donnerstag seine erste Titelverteidigung. Gegner am 16. Dezember ist der in der WBA auf Rang vier gereihte Panamaer Nilson Tapia. Der Fight in Astana, der Hauptstadt seiner Heimat Kasachstan, soll aber nur Durchgangstation für größere Aufgaben im neuen Jahr sein. 2011 sollen Kämpfe gegen WBA-Pflichtherausforderer Hassan N’Dam N’Jikam und “Super-Champion” Felix Sturm folgen.

“Nach meinem Fight in Kasachstan werden wir Kontakt mit Hassan N’Dams Management aufnehmen und die Einzelheiten des Kampfes besprechen”, so Golovkin gegenüber Boxingscene. “Ich hoffe, dass es im Januar oder Februar zu dem Kampf kommt. Ich hoffe, dass N’Dams Management mir diesmal nicht aus dem Weg geht. Ich glaube, dass es zu viele Champions gibt. Daher will ich zuerst gegen N’Dam und dann im Sommer oder Herbst gegen Felix Sturm kämpfen.”

Darüber hinaus zieht es Golovkin auch nach Amerika: “Nach meinen Kämpfen gegen N’Dam und Sturm möchte ich in den USA gegen einen großen Namen boxen. Besonders reizen würde mich ein Fight gegen Sergio Martinez.” Auch ein anderer großer Name taucht auf Golovkins Wunschliste auf: “Wenn Arthur Abraham beschließen sollte, ins Mittelgewicht zurückzukehren, würde ich gerne gegen ihn antreten. Ich habe immer gesagt, dass ich fähig bin, ihn zu besiegen, und ich denke, wir würden einen Weg finden, den Kampf auf die Beine zu stellen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Sylvester vs. Bouadla: Am 22. Januar in Neubrandenburg

Nächster Artikel

Freddie Roach über Khan-Maidana: "Ich war nahe dran, das Handtuch zu werfen"

9 Kommentare

  1. Mr. Wrong
    12. Dezember 2010 at 23:08 —

    das sind die worte und einstellung eines echten champs.

  2. Rock
    12. Dezember 2010 at 23:09 —

    Als Amateur hat er immerhin Dirrel und Bute besiegt. Aber ich glaube sobald werden wir weder den Kampf gegen Sturm, noch gegen Abraham sehen.

  3. Nessa1978
    12. Dezember 2010 at 23:39 —

    Ach der Sturm wird nicht einen Gegner von Weltformat mehr boxen…

  4. Mike
    12. Dezember 2010 at 23:46 —

    Nicht solange er bei “schöne Wetter”-Sat1 ist…

    Echt Schade hatte ihn mal sehr hoch eingeschätzt, nachdem er für mich überzeugend Golden Boy geschlagen hat. Aber nachdem er 12 Runden vor Velaco weggelaufen ist, hat sich seine wahre Klasse gezeigt. Er ist technisch sehr versiert, aber vor Punchern läuft er davon weil er Schiss hat. Castiljecho hat gezeigt wie man Katic schön stellen kann. Einfach an den Seilen festnageln und ein paar ordentliche Uppercuts.

    Glaube nicht das er gegen einen Golovkin oder Abraham ie Nehmerfähigkeiten besitzt 12 Runden zu “überleben”!

  5. UpperCut
    12. Dezember 2010 at 23:58 —

    zu dem kampf kommt es eh nicht und sturm wird irgendwelchen B oder C boxer kaempfen.

  6. BLACK BOMBER
    13. Dezember 2010 at 01:48 —

    hahahaha ihr seit echt witzig! Vor allem der affe der sagt er er mochte sturm weil er de la hoya besiegt hat und danach gegen velaco weggelaufen ist!
    NOCHMALS für Dumme erst kam der Fight gegen Velasco danach gegen Dela Hoya

  7. Tom
    13. Dezember 2010 at 14:56 —

    @Mr. Wrong

    Bin ganz deiner Meinung! Allerdings glaube ich das sich Sturm drücken wird.

  8. leif
    13. Dezember 2010 at 20:58 —

    Mr.Wrong. Wahre Wörter!
    Golovkin wollen wir mehr von sehen!!

  9. Kano
    13. Dezember 2010 at 21:02 —

    Unser Stürmchen wird sich doch weiter vor Golovkin drücken und stattdessen seine Statistik weiterhin mit Fallobst verschönern,ich denke das Golovkin das Potenzial besitzt Sturm auszuknocken,ein Kampf gegen Abraham wäre ebenfalls sehr interresant denn da boxt Puncher gegen Puncher die Einstellung Golovkins ist genau die richtige das er gegen die besten im Mittelgewicht boxen will,noch was zu Arthur wenn er schlau ist kehrt er lieber ins Mittelgewicht zurück denn im Supper-Six sehe ich für ihn absolut keine Chancen mehr und gegen Ward wird er seine dritte Niederlage in Folge abholen.

Antwort schreiben