Top News

Gennady „GGG“ Golovkin vs Saul „Canelo“ Alvarez – 16. September Las Vegas

Bilderserie: WBC

Einer der Kämpfe, auf den die Fans schon lange regelrecht „hingefiebert“ haben, ist der zwischen „GGG“ und „Canelo“. Nach einigem hin und her findet dieser Fight nun am 16. September in der T-Mobile Arena Las Vegas statt. Es geht dabei für Golovkin um die Verteidigung seiner Titel der Verbände IBF, IBO, WBA (Superchamp) und WBC. Sollte er verlieren, gewinnt Canelo nur die Titel von IBF und WBA. Er legt keinen Wert auf die Gürtel von IBO und WBC. Dessen ungeachtet hat der mexikanische WBC für den Sieger dieses Mega-Fights einen speziellen Gürtel gestiftet.

Was kann man erwarten? Natürlich einen großen Kampf, einen regelrechten Mega-Fight, der schon von der Ansetzung her bei der Wahl des „Kampf des Jahres“ ganz weit oben anzusiedeln ist. Golovkin, die kasachische KO-Maschine, will auf jeden Fall seine Null im Kampfrekord und seine Titel behalten. Canelo will allen seinen Kritikern zeigen, dass er gar nicht nötig hat, vor Golvokin „den Schwanz einzuziehen“ wie ein feiger Hund.

Der Verband WBC wollte diesen Fight schon einmal durch eine Pflichtverteidigung Canelos erzwingen. Damals reagiert der Mexikaner genervt und legte den WBC WM-Gürtel lieber nieder, als sich vorschreiben zu lassen, wann er gegen Golovkin verteidigen muss. Er wurde darauf hin monatelang reichlich kritisiert. Erst als er im Mai seinen Landsmann Julio Cesar Chavez jr mit 3x 120:108 abfertigte und den Kampf gegen Golovkin ankündigte, legte sich die Kritik etwas.

Beide Boxer zeigten sich in den letzten Tagen u.a. auf Facebook ihren Fans. Golovkin braucht an seinem Gewicht nicht viel zu machen und sieht so drahtig aus wie immer. Er hat seine Power im Mittelgewicht schon oft genug unter Beweis gestellt. Bei Alvarez hat man fast den Eindruck, er wolle im Cruiser antreten. Er sah auf den Fotos schon beinahe so aus, als hätte er sich etwas zu viel Muskelmasse zugelegt. Die Frage ist: Ob ihm dieses auf und ab des Gewichts überhaupt bekommt und welchen Punch er wohl im Mittelgewicht hat?

Wie vor jedem dieser bedeutenden große Kämpfe steht die Frage nach dem möglichen Szenario im Ring. Hier werden Golovkin- und Canelo-Fans naturgemäß verschiedener Meinung sein. Ähnlich war es zwischen Joshua und Klitschko. Was wurde da nicht alles gefachsimpelt und im Ring war dann doch Alles vollkommen anders. Golovkin zeigte in seinem letzten Kampf gegen Jacobs erstmals deutlich sichtbar Nerven, weil es ihm nicht gelang, Jacobs zu finishen. Mit seiner Kondition ging es in den letzten Runden auch steil bergab. Canelo ist ein sehr erfahrener Gegner, wie ihn Golovkin bisher kaum hatte. Es dürfte noch schwerer werden, gegen den Mexikaner zu gewinnen, als gegen Jacobs.

Beide äußerten sich in youtube-Statements. Hier macht Canelo recht selbstsicher deutlich, dass er von einem KO-Erfolg ausgeht. Golovkin wirkt bei Weitem nicht so selbstsicher, wie man es vielleicht erwarten würde. Er ist allerdings auch nicht dafür bekannt, dass er große Töne von sich gibt. Wie das dann im Ring aussieht und wer wem seinen Kampf aufzwingt, ist sicher eine ganz andere Sache. Beide kennen ihren Job, haben sich intensiv aufeinander vorbereitet und wissen was zu tun ist.

Am „salomonischsten“ ist es immer zu sagen: Die Chancen stehen 50:50. Nach dem Mayweather vs McGregor Fake sieht Las Vegas und der “Rest der Welt” wieder richtiges Boxen. Freuen wir uns einfach auf einen großen Kampf! In Deutschland ist der Fight auf DAZN.com (kostenpflichtig) zu sehen. Die Übertragung von der Veranstaltung in Las Vegas beginnt in der Nacht auf Sonntag ab 2:00 Uhr.

Voriger Artikel

Jessica Chavez oder Esmeralda Moreno – Wer holt sich den Diamond-Belt?

Nächster Artikel

Tippspiel KW 37 - 15./16.09.2017

20 Kommentare

  1. 14. September 2017 at 03:50 —

    Für mich der ultimative 50/50 Fight….,nicht so eine Farce wie Mayweather vs McGregor…..nicht vorhersagbar…..noch vor einiger Zeit war ich mir sicher 3G zerlegt Canelo….nun nicht mehr…in den letzten Kämpfen hat er Schwächen gezeigt….das allerdings hat nix zu sagen…denn 3G kann beides….wild kämpfen oder lieber intelligent….wenn er so wie gegen Brook und Jacobs kämpft, geht er unter….kämpft er aber wie gegen Lemieux dann geht er als Sieger davon….welchen Genady werden wir sehen? ….keine Ahnung…..ist hald ein 50/50 Fight….will aber kein Feigling sein und trotzdem eine Prophezeiung abgeben…für mich 52 zu 48 % für Canelo….also letztendlich Punktsieg für Canelo….aus irgendeinem Grund hoffe ich aber das 3G gewinnt

  2. 14. September 2017 at 05:55 —

    Canelo wird untergehen.Golovkin wird den roten Pumukel im letzten Drittel des Kampfes ausknocken.Ich bin kein Fan von GGG aber von derTechnik,Power her ist er er den Mexikaner deutlich überlegen.Meine Prognose.Golovkin wird genauso boxen wie gegen Lemieux.Sollte Alvarez gewinnen,dann wäre ich sehr überrascht.

  3. 14. September 2017 at 08:23 —

    Leider gibt es im Free-TV nur noch wenige hochklassige Fights zu sehen.
    Huck vs. Usyk war so eine Ausnahme.
    Als Boxfan wird man gezwungen gleich mehrere Pay per view-Kanäle wie DANZ, ranFIGHTING oder Sky Select zu abonnieren und muss dann auch noch jeden Kampf extra bezahlen.
    Kein Wunder,dass die Boxsportfangemeinde immer mehr zusammenschrumpft und sich frustriert anderen Sportarten zuwendet.

  4. 14. September 2017 at 09:20 —

    Toller Kampf, bin mal gespannt aber tippe schon das GGG das Ding rockt.

  5. 14. September 2017 at 10:44 —

    GGG wird 10 oder 11 runde durch TKO oder klassische KO gewinnen !!

  6. 14. September 2017 at 11:02 —

    Mit Spannung erwartetes Event der Extraklasse. Der Großmeister des gepflegten Konock Outs vs. den Pocket Rocker aus Mexico.
    Persönlich glaube ich nicht das dies ein 50/50 Duell wird und muss damit dem Autor wiedersprechen. Canelo ist ein hervoragender Couterpuncher mit einer guten Schlagvariabilität, der es bevorzugt statisch vor seinem Gegner zu stehen und aus der Pocket heraus zu agieren. Zu dem nimmt er sich zur Mitte jeder Runde gerne mal eine Auszeit und gibt somit seinem Gegner gerne die Possibilität zu agieren und ihn anzugreifen. K.O.vking dagegen pflegt einen agressiven Manhunt-Style, der seinen Opponenten mit einem pedantischen Hang, den man getrost blanken Psychoterror nennen darf, durch den Ring scheucht bis er seinen Duellanten stellen und mit harten Körpertreffern penetrieren kann, um diesen dann mit harten Kopftreffern zu erlegen. Canelo ist als Gegner wie gemalt für das Mittelgewichts-Monster aus Kasachstan, der es kaum abwarten kann auf Großwildjagd zu gehen.

  7. 14. September 2017 at 11:55 —

    Team GGG. Denke, er ist mglw. leicht auf dem absteigenden Ast und Canelo hat sich physisch und von der Erfahrung her verbessert. Aber es reicht immer noch knapp für den Gloveking. Vielleicht gibt es ja tatsächlich die von Oscar vorhergesagte Trilogie?

  8. Komisch und ich dachte immer laut den Kritikern hier würde dieser Kampf nie zustande kommen, weil Pumuckel angst hat?

    So viel dazu.

    Ich denke Canelo gewinnt knapp per Split.
    Canelos beinarbeit ist nicht gut und wird es nie werden. Aber auch ein GGG wird nicht 12 Runden marschieren können, wenn er ständig harte schläge abkriegt. Es ist etwas anderes gegen Brook zu kämpfen und was anderes gegen Canelo wo auch ein GGG ausgeknockt werden kann. Dadurch wird der kampf anders verlaufen.

    Ich vermute die erste Kampfhälfte wird GGG gehören, da er alles daran setzen wird den Kampf vorzeitig zu beenden. Danach allerdings wird Canelos stunde schlagen.

    Wie auch immer, falls es über die punkte geht hoffe ich auf ein faires urteil.

    • 14. September 2017 at 16:34 —

      „Komisch und ich dachte immer laut den Kritikern hier würde dieser Kampf nie zustande kommen, weil Pumuckel angst hat?“

      Denke schon, Cocar „Fishnet“ de la Homo hatte ein wenig den Slip voll um seinen Boy, sonst hätten die beiden schon spätestens sechs Monate nach Canelos Titelgewinn gegen Cotto im Ring gestanden. Den Kampf reifen („marinate“) lassen? Dämliche Ausrede imo. Und Floydie hat Oscar mit seinem McGasout-Event ja auch einen schönen Strich durch die erhoffte Rechnung gemacht – zumindest von der medialen Präsenz her.

    • 15. September 2017 at 08:35 —

      Die Zimtstange hatte mächtig Druck bekommen. Er hat Angst. Ich hoffe, dass er ein paar Runden lang so richtig durch den Ring geprügelt wird, bevor er auf die Bretter geht.
      Jetzt hat er mal einen echten Gegner vor sich ohne alle Vorteile für sich erzwungen zu haben.

      • 15. September 2017 at 10:40 —

        Sollte es über die pkt. gehen, bezweifle ich ein faires Urteil. Don Trella ist halbwegs ok , aber diese Blindschleiche Byrd und Moretti… no comment.

        • 15. September 2017 at 12:23 —

          Nach Punkten gegen Canelo gewinnen ist beinahe so als wolle man versuch zum Marianengraben in einem Tauchanzug zu gelangen. Es ist so gut wie ausgeschlossen das Golovkin eine Descision gegen Alvarez bekommt, siehe at least das Gefecht gegen Lara. Es gibt sicherlich Meinungen die besagen das Lara zuviel zu Fuß unterwegs war um zu Siegen. Stimmt schon er hat echt Kilometer gemacht an diesem Abend. Aber die Schlag- und Trefferstatistik sprechen für sich. Wenn ich mich nicht täusche hat Canelo in diesem Gefecht während der gesamten Distanz nur 35 Kopftreffer gelandet. Selbst ein MW der ihn zwölf Runden lang vorgeführt hat wie ein Schulmädchen vor den Schuldirektor holte “nur” eine Splitdescision.

  9. 14. September 2017 at 16:42 —

    Wenn es über die Punkte geht, hoffe ich auf ein sauberes Urteil (keine Bevorzugung von Heimboxer Canelo). GGG sollte aus dem ersten Kovalev – Ward Kampf gelernt haben. Schlag den Mexikaner KO und es wird keine Zweifel geben.

  10. 14. September 2017 at 16:44 —

    Ich glaube nicht das Alvarez den Druck und der Schlagkraft von Golovkin stand halten kann. Ko-Sieg für Golovkin zwischen den Runden 9-12.

  11. 14. September 2017 at 19:58 —

    Ich drücke GGG die Daumen.

  12. 16. September 2017 at 20:37 —

    Golovkin beendet den Kampf noch vor Ende der 6. Runde… Mexican Style 😉

  13. 17. September 2017 at 09:13 —

    Mir grad den Kampf angesehen. Ja man kann den Kampf am Ende Remis bewerten. Kommt auch in Summe hin, was die Judges hatten. Allerdings sind ist mir der Score von Bryd doch ein wenig sehr hoch für Canelo ausgefallen 118:110. Ein 115:113 hätte es auch getan. Nun gut, gibt es halt in 6 Monaten ein Rematch. Schon mal ein Kampf, wo man sich in 2018 darauf freuen kann.

  14. 17. September 2017 at 15:23 —

    Ich habe mir den Fight auch erst heute angesehen bin eingepennt bzw hatte ich dann als es los ging dann doch kein Bock auf zu stehen. Ich hatte Golovkin knapp vorne aber dennoch so weit das man ihn locker hätte den Sieg geben können , die erste Wertung von 118:110 halte ich doch sehr stark für übertrieben egal für welchen Boxer sie jetzt positiv wäre dafür war der Klasse Kampf zu eng.
    Das Schwergewicht könnte sich davon mal ne scheibe abschneiden und nicht nur 12 Runden Kuscheln und auf einen Lucky Punch hoffen.

Antwort schreiben