Top News

Gennadiy Golovkin: Kampf gegen Ryota Murata verschoben

Gennadiy Golovkin: Kampf gegen Ryota Murata verschoben

Nachdem wir von Boxen.de schon vermutet hatten, dass es dazu kommt, hat sich das Ganze nun bewahrheitet: der Kampf zwischen Gennadiy Golovkin und Ryota Murata wird vorerst nicht stattfinden.

Das hat Golovkin vor rund zwei Stunden bei Instagram gepostet:

„Ich bin zutiefst enttäuscht darüber, dass der Kampf in Japan verschoben wurde, aber die Gesundheit und Sicherheit der Öffentlichkeit muss immer Vorrang haben. Ich freue mich darauf, so bald wie möglich gegen Ryota in den Ring zurückzukehren.“

Am 29. Dezember sollte ‚GGG‘ in Japan gegen WBA-Champion Ryota Murata antreten, aber wegen der aufkommenden Omicron-Variante des Coronavirus hat die japanische Regierung erneut Reisebeschränkungen eingeführt.

Wie ESPN berichtete, hatte das Lager von ‚GGG‘ noch gehofft, eine Ausnahmegenehmigung zu bekommen, das Ansinnen wurde aber abgelehnt.

„Ich habe das Gefühl, dass meine gesamte Amateur- und Profiboxkarriere eine Vorbereitung auf diesen Kampf gegen Gennadiy Golovkin war. Gennadiy Golovkin ist schon lange das Aushängeschild der Mittelgewichtsklasse. Für mich ist er immer noch unbesiegt. Ich habe den größten Respekt vor ihm.”, hatte Murata noch im November erklärt: “Dieser Kampf wird meinen Platz in der Mittelgewichts- und Boxgeschichte bestimmen.”

Wann der Kampf zwischen ‚GGG‘ und Ryota Murata nachgeholt wird, steht noch nicht fest, aber die Begegnung soll nach wie vor in Japan stattfinden. Je nachdem, wann der Fight neu angesetzt wird, könnte Golovkin dann schon 40 Jahre alt sein, wenn er in den Ring zurückkehrt: am 8. April feiert ‚GGG‘ Geburtstag. Murata wird am 12. Januar 2022 36 Jahre alt.

Voriger Artikel

Michael Hunter: nur ein „Draw“ gegen Jerry Forrest

Nächster Artikel

Boxsport – Telegramm vom 3. Dezember 2021

1 Kommentar

  1. 3. Dezember 2021 at 12:00 —

    Lieber wäre mir wenn murata vorher gegen lara boxt.

Antwort schreiben