Top News

Gates gibt in der zweiten Runde auf: Lemieux braucht dringend stärkere Gegner

David Lemieux (25-0, 24 K.o.) gilt derzeit als das größte Talent im Mittelgewicht und wird in seiner kanadischen Heimat schon als künftiger Weltmeister gefeiert. Seine K.o.-Quote ist beeindruckend, kaum ein Gegner schafft es gegen ihn über die erste oder zweite Runde hinaus. Lemieuxs Ruf scheint ihm vorauszueilen – mittlerweile glaubt kaum ein Kontrahent noch an seine Chance, wodurch viele von Lemieuxs Kämpfen ein etwas unbefriedigendes Ende haben.

So auch heute Nacht: Purnell Gates (18-2, 13 K.o.s) hatte zwar einen recht akzeptablen Kampfrekord, zum Kämpfen schien er jedoch nicht gekommen zu sein. Er lief regelrecht vor Lemieux davon, zudem verletzte er sich bei einem unglücklichen Schlag auf Lemieuxs Schulter an der rechten Hand. Danach kam nicht mehr viel: Gates wurde nach einem leichten Wischer angezählt, rannte noch ein bißchen, drehte sich ab und wurde schließlich von seiner Ecke aus dem Kampf genommen.

Solche Kämpfe bringen die Nummer drei der WBC und WBA natürlich nicht weiter, vor einem Titelfight, der bereits im nächsten Jahr kommen könnte, sollte Lemieux unbedingt gegen ein paar Top 15-Leute ran. Leute wie Marco Antonio Rubio, Peter Manfredo oder Giovanni Lorenzo würden mit Sicherheit Aufschluss darüber geben, ob Lemieux mit seinen erst 21 Jahren schon für einen WM-Kampf bereit ist, oder zuerst wichtige Ringerfahrung sammeln muss. Zum Duell gegen den Erstgenannten, könnte es, wenn alles nach Plan verläuft, bereits im April kommen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

26. Februar: Frenkel und Helenius als Headliner in Bamberg

Nächster Artikel

Erste Ergebnisse aus Schwerin: Tschachkijew und Charr erfolgreich

7 Kommentare

  1. Rock
    4. Dezember 2010 at 16:12 —

    Neben Golovkin der kommende Mann im Mittelgewicht.

  2. HamburgBuam
    4. Dezember 2010 at 16:25 —

    Ein Kampf gegen Rubio ist bereits für den April geplant. Ausscheidungskampf für einen Kampf um den WBC Titel (Martinez). Die Versteigerung ist am 7 Januar. Rubio sollte ein erster Härtetest für Lemieux sein, aber ich denke den besteht er spielend.

  3. Baron
    4. Dezember 2010 at 21:06 —

    Moin da muss Sturm sich aber warm anzihen.Bin mal gespannt ob da was kommen wird.

  4. tom uschma
    5. Dezember 2010 at 14:13 —

    wieso sturm ? der würde sich in 10 kalten wintern doch nicht mit limieux anlegen.
    sturm hat im boxen sowieso nichts bis wenig zu melden.

  5. Ferenc H
    5. Dezember 2010 at 16:50 —

    http://www.youtube.com/watch?v=9X6jYBzvpd4 schaut euch den “Kampf” mal an bin mal echt gespannt was ihr davon hält

  6. Joe187
    5. Dezember 2010 at 19:24 —

    naja bis zur verletztung wars ok das der schlagschwächere jetzt nicht in den infight geht sondern besser von draussen boxt ist doch in ordnung. nachdem er seine hand nichtmehr richtig nutzen konnte ging nix mehr bei ihm aber bis dahin fand ichs ok.

  7. Tom
    6. Dezember 2010 at 16:20 —

    @Baron

    Sturm wird mit Sicherheit nicht gegen Lemieux antreten,Sylvester übrigens auch nicht,die wollen nämlich noch lange regieren.

Antwort schreiben