Top News

Garcias nächster Kampf am 15. März gegen Herrera?

Danny Garcia ©Claudia Bocanegra.

Danny Garcia © Claudia Bocanegra.

Sechs Monate nach seinem eindrucksvollen Sieg gegen den Argentinier Lucas Matthysse wird der als weltbeste Halbweltergewichtler Danny Garcia (27-0, 16 K.o.’s) am 15. März in den Ring zurückkehren.

Es wird erwartet, dass Garcia in absehbarer Zeit ins Weltergewicht wechseln wird, wo die größeren Namen zu Hause sind. Vermutlich wird der Kampf am 15. März aber noch im Halbweltergewicht stattfinden, wo Garcia den WBC- und WBA-Titel trägt.

Als möglicher Gegner wird der Amerikaner Mauricio Herrera (20-3, 7 K.o.’s) gehandelt, der 2011 überraschend Ruslan Provodnikov schlagen konnte. 2012 musste der 33-jährige Herrera jedoch zwei Niederlagen in Folge gegen Mike Alvarado und Karim Mayfield hinnehmen. Seit damals konnte Herrera immerhin klare Punktsiege gegen Ji-Hoon Kim und Miguel Angel Huerta einfahren.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Bellew am 15. März im Cruisergewicht gegen ehemaligen Interims-Weltmeister Brudov

Nächster Artikel

Pacquiao vs. Bradley II laut Arum wahrscheinlich

16 Kommentare

  1. dalein
    21. Januar 2014 at 21:49 —

    oje ein Gegner wie Herrera wäre ein Skandal. Wer soll sich sowas ankucken?

  2. Carlos2012
    21. Januar 2014 at 21:53 —

    Mickey Garcia vs Juan Carlos Burgos

    geschrieben von Ferech.h

    http://www.boxerkings.npage.de

  3. Markus
    21. Januar 2014 at 21:59 —

    Garcia hat zuletzt nur Topleute geboxt, er kann es sich definitiv erlauben, mal gegen jemand aus der 2. Reihe zu kämpfen.

  4. deebak
    21. Januar 2014 at 22:01 —

    Manny vs. Bradley 12. April XD

  5. evesteal
    21. Januar 2014 at 23:22 —

    Ich denke dass Garcia Mayweather einiges abverlangen könnte.

  6. Holi
    22. Januar 2014 at 00:51 —

    Stay busy fight ,ist ok

  7. Ferenc H
    22. Januar 2014 at 02:09 —

    HAHA ich habe Carlos vergessen zu schreiben das er mein Bericht bitte nicht abschickt es ist erst mal eine Rohversion die ich spontan geschrieben hatte ich wollte morgen oder Donnerstag das Ganze nochmal auf rechtschreibfehler überprüfen und eventuel noch was hinzufügen^^

  8. TonyThompson
    22. Januar 2014 at 07:20 —

    Canelo vs Angulo undercard: Santa Cruz-Mijares, Molina-Charlo, Figueroa-Alvarez, Linares-Arakawa

    Canelo undercard mit 3 wwltmeisterkämpfen!

  9. johnny l.
    22. Januar 2014 at 11:36 —

    @ TT – haha, fast so gut wie bei Stieglitz/Abraham 😀

  10. johnny l.
    22. Januar 2014 at 11:41 —

    Zum Thema – Garcia ist für mich einer DER Topfighter zur Zeit, geht niemandem aus dem Weg, tough, von den Einzelskillls her nicht der Übermensch (relativ langsam, vom Repertoire her nicht der Feinste), aber als Gesamtpaket unglaublich stark. Hoffentlich bekommt er keine Krise und keinen Höhenflug, gerade gegen auf dem Papier schwächere Gegner zeigt sich die Qualität eines Sportlers!

  11. MainEvent
    22. Januar 2014 at 12:21 —

    Danny ist stark wie ein Bär. Behält im Abtausch meistens die letzte Hand, ist so ne Art Marquez, langsamer dafür kräftiger

  12. Milanista82
    23. Januar 2014 at 09:49 —

    Ich muss zugeben, Danny hat mich bei seiner letzten Performance sehr überrascht. Dachte wie wahrscheinlich die meisten hier, dass bei Matthysse Endstation ist. Natürlich könnte man spekulieren “was wäre wenn das Auge nicht zugeschwollen wäre… usw”, ändert nichts an der Tatsache, dass er nach 12 Runden verdient gewonnen hat. Er mag zwar nicht der schnellste oder versierteste sein, man konnte klar erkennen wie gut er in der Lage ist, seinen Gegner zu lesen. Sein Vater Angel mag ja ein totaler Meth süchtiger Vollpfosten sein, er hat in einem Punkt keinen Müll erzählt “Danny is like a chameleon”. Ich bin gespannt ob er im Weltergewicht noch ein Step nach vorne macht.

  13. Milanista82
    23. Januar 2014 at 10:08 —

    @adrivo
    ihr müsst echt mal euren Filter anpassen.

  14. Milanista82
    23. Januar 2014 at 10:21 —

    Ich muss zugeben, Danny hat mich bei seiner letzten Performance sehr überrascht. Dachte wie wahrscheinlich die meisten hier, dass bei Matthysse Endstation ist. Natürlich könnte man spekulieren “was wäre wenn das Auge nicht zugeschwollen wäre… usw”, ändert nichts an der Tatsache, dass er nach 12 Runden verdient gewonnen hat. Er mag zwar nicht der schnellste oder versierteste sein, man konnte klar erkennen wie gut er in der Lage ist, seinen Gegner zu lesen. Sein Vater Angel mag ja ein totaler Me.th süch.ti.ger Voll.pfos.ten sein, er hat in einem Punkt keinen Müll erzählt “Danny is like a chameleon”. Ich bin gespannt ob er im Weltergewicht noch ein Step nach vorne macht.

  15. MainEvent
    24. Januar 2014 at 08:44 —

    Milanista das war der Style matchup. Ähnlich wie Hopkins gegen Taylor

Antwort schreiben