Top News

Gamboa verteidigt Titel gegen Mtagwa: Kommt nun der Mega-Fight gegen Lopez?

Yuriorkis Gamboa ©Arena Boxpromotion

Yuriorkis Gamboa © Arena Boxpromotion.

Der für Arena boxende Kubaner Yuriorkis Gamboa konnte heute Nacht seinen WBA Federgewichtstitel zum zweiten Mal verteidigen. Vor ausverkaufter Kulisse im New Yorker Madison Square Garden ließ er Herausforderer Rogers Mtagwa keine Chance und gewann durch technischen KO in der zweiten Runde.

Schon von Beginn an war der Klassenunterschied zwischen den beiden Kämpfern bemerkbar. Gamboa konnte seine Kombinationen beinahe nach Belieben anbringen, Mtagwa schien von der immensen Schnelligkeit des Kubaners total überrascht. Gegen Ende der ersten Runde musste er nach einem linken Haken auf die Stirn erstmals zu Boden, der Ringgong rettete ihn aber nur vorerst. In der zweiten Runde schickte Gamboa Mtagwa mit einer sehenswerten Fünf-Schläge-Kombination erneut zu Boden, dieser stand zwar noch einmal auf, der dritte Niederschlag bedeutete aber das Kampfende.

Zwar hatten die meisten Boxexperten mit einem Gamboa-Sieg gerechnet, dass es aber so schnell ging, überraschte aber. Mtagwa war nämlich in seinem vorigen Kampf mit dem WBO Super-Bantamweltmeister Juan Manuel Lopez über zwölf Runden gegangen und hatte den schon als künftigen Superstar gehandelten Puerto Ricaner in der zwölften Runde am Rande einer Niederlage.

Lopez bestritt bei der gestrigen Veranstaltung übrigens den Hauptkampf, bei dem er sein Debüt im Federgewicht gab. Der 26-jährige bezwang dabei den WBO Weltmeister Steven Luevano durch TKO in Runde sieben. Nun wartet die Boxwelt auf den Vereinigungskampf gegen Gamboa, beide Boxer haben bereits ihr Interesse signalisiert.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Neuer Gegner gefunden: Sylvester verteidigt Titel gegen Lyell

Nächster Artikel

Wochenendrückschau 22.01.-23.01.2010

Keine Kommentare

Antwort schreiben