Top News

Fury dreht Kampf gegen Cunningham und gewinnt durch K.o. in der 7. Runde

Tyson Fury ©Hennessy Sports.

Tyson Fury © Hennessy Sports.

Der ungeschlagene Brite Tyson Fury (21-0, 15 K.o.’s) ist nach einem vorzeitigen Sieg gegen den ehemalige Cruisergewichts-Weltmeister Steve Cunningham (25-6, 12 K.o.’s) die neue #2 der IBF-Rangliste. Der 2,06 m große Boxer musste dabei anfangs einige kritische Situationen überstehen, konnte aber dank seiner Physis den Kampf drehen.

Beide Boxer gingen in der Anfangsrunde ein hohes Tempo, der um 20 kg schwerere Fury versuchte den Kampf zu machen, Cunningham kam aber vereinzelt mit guten Treffern durch. In der zweiten Runde war Fury viel zu unvorsichtig und wurde von einem rechten Schwinger von Cunningham voll erwischt. Fury ging schwer zu Boden und nahm sich beim Aufstehen Zeit. Es dauerte aber nicht lange, bis sich der Brite wieder gefangen hatte.

In der dritten Runde marschierte Fury wieder nach vorne, Cunningham kam aber immer noch mit den klareren Treffern durch. In der vierten Runde war Fury nach einer Rechten Cunninghams erneut angeschlagen und klammerte, wofür er vom Referee ermahnt wurde. In der fünften Runde bekam Fury wegen Haltens sogar einen Punkt abgezogen, den Rest der Runde konnte der Brite aber in der Halbdistanz für sich entscheiden.

In der sechsten Runde setzte Fury seinen Körper immer besser im Infight ein, wodurch der physisch unterlegene Cunningham immer müder zu werden schien. Im siebten Durchgang kam Fury schließlich mit einigen guten Uppercuts durch, die Wirkung bei Cunningham hinterließen. Nachdem er Cunningham an den Seilen bearbeitet hatte, drückte Fury seinen Gegner mit dem Unterarm weg und brachte den entscheidenden rechten Haken ins Ziel. Cunningham schien an dieser Stelle genug zu haben und ließ sich auszählen.

“Das war ein Fight. Cunningham hat einen guten Kampf geliefert, er hat aber gegen den besseren Mann verloren”, sagte Fury, der nun in einem letzten Eliminator auf Kubrat Pulev treffen könnte, im Interview mit NBC Sports. “Das war ein lehrreiches Erlebnis. Ein guter Großer schlägt immer einen guten Kleinen. Ich möchte dem Publikum von New York danken.”

“Er hat sein Gewicht gegen mich eingesetzt”, sagte Cunningham, der zum ersten Mal in seiner Karriere vorzeitig verloren hatte. “Er hat sich auf mich gelehnt und hat mich im Clinch erwischt. Er ist ein Riese, und er hat Power. Ich war am Ende etwas außer Atem.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Brian Rose stoppt Joachim Alcine in Runde 12

Nächster Artikel

Krasniqi verliert WM-Kampf gegen Cleverly klar nach Punkten

144 Kommentare

  1. johnny l.
    21. April 2013 at 13:06 —

    @ Main – ich. Ich würde auf einen knappen Punktsieg des Bulgaren tippen, aber weghauen glaube ich nicht.

  2. Allerta Antifascista!
    21. April 2013 at 13:09 —

    johnny l. sagt:
    21. April 2013 um 12:56
    Allerta Antifascista! sagt:
    21. April 2013 um 11:35
    @johnny
    Normal machts ja die Milch, aber in diesem Fall ist es wohl der Alkohol gepaart mit Schlafmangel! 😀
    ––––––––––––
    ich hätte jetzt eher eine verschreibungspflichtige Dosis von Dr. Greenthumb vermutet bei Dir 😀
    —————————–
    Der Doc ist natürlich auch am Start, doch diesmal spielt er eher die Nebenrolle! 🙂
    Mal was anderes, wo gehst du am ersten hin? Stand heute, werde ich wohl Frankfurt anvisieren!

  3. Nilo
    21. April 2013 at 13:12 —

    Fury hatte noch nie einen Gegner mit einem starken Punch, wenn der einmal kommt wird es aus sein. Huck würde ihn auch fertig machen, Pulev sowieso

  4. Allerta Antifascista!
    21. April 2013 at 13:17 —

    Also gegen Pulev sehe ich auch nicht so viele Chancen für Fury, aber für mich ist Pulev auch der kommende Mann! Auch einen vorzeitigen Sieg des Bulgaren halte ich für möglich! Dies würde Fury aber nicht unbedingt herabwerten, da ich keinen sehe der Pulev bezwingen könnte! Haye hätte vielleicht die Fähigkeiten, doch es fehlen ihm die E.i.e.r!
    Ach ja, bevor ich es vergesse: OKHC ein Leben lang! 😀

  5. Dimon
    21. April 2013 at 13:22 —

    Hmm, war die aktion eig. konform? Gegner in die richtige position drücken und ihn einen rechten Hammer voll Zimmern? man man man, fury ist wirklich ne pfeiffe…

    Mfg
    Dimon

  6. Brennov
    21. April 2013 at 13:52 —

    ich will jetzt fury gegen pulev als eliminator zum PH von vitali sehen!

  7. ghetto obelix
    21. April 2013 at 14:10 —

    war doch ein überaus unterhaltsamer Kampf! 🙂

  8. Husar
    21. April 2013 at 14:25 —

    man muss aber auch sagen,guter schlag vom cunningham,wir wissen alle das cunningham etwas abgebaut hat,finde trotzdem das er einen guten kampf gemacht hat.

  9. BronxBull
    21. April 2013 at 14:34 —

    Pulev ist ein richtiges HW… Kann auf jeden Fall was vertragen und hat ne Optik wie Iron MikeTyson 😉 vor allem würde er definitiv im Clinch nicht so untergehen wie USS

    Ob er Fury ausknocken könnte weiß ich nicht, die Mittel dazu hat er allemal!

  10. The Itallian Stallion
    21. April 2013 at 14:34 —

    Ich hoffe er kämpft gegen Pulev. Pulev wird fury ko schlagen

  11. Pawnee
    21. April 2013 at 14:48 —

    Mensch, hier wird schon wieder gefachsimpelt.

    Wer offen für neues Wissen ist und wer wirklich wissen will, wieso Ali von allen als Größter angesehen wird und das mit Recht, für den ist diese Doku einfach Pflicht. Da kommen nämlich auch mal die Gegner zu Wort.

    Nach dieser Doku werden hoffentlich viele Experten hier endlich raffen, wieso er der Größte ist und wohl auch bleiben wird.

    http://www.dailymotion.com/video/xj90dk_facing-ali-part-1-of-2_sport#.UXPeGZUntd0

    Sie kann auch unter Watchever (kann man für einen Monat kostenlos testen: ist super) mit deutschem Sync gesehen werden. Unglaublich.

    Gerade die Infos von Bert Cooper, Leon Spinks und Ron Lyle sind einfach herzzerreißend.

  12. Carlos2012
    21. April 2013 at 14:52 —

    David Haye scheint wirklich der einzige zu sein der den Klitschkos als einziger Parolle bieten kann.

    Pulev ist ein starker Mann.Hat aber auch bisjetzt keinen Spitzengegner geboxt.
    Boystov 😀 😀 😀 Ein Überschätzter Puncher der gegen einen guten Gegner verlieren würde.
    Helenius ist weg vom Fenster.Aus ihm wird nichts mehr.
    Chisora braucht noch einige aufbaukämpfe und bessere körperliche Verfassung um unter die Top 10 zu kommen.
    Stiverne ist ein möglicher Kandidat für die Klitschkos.Wenn er Arreola besiegt.
    Wilder ist ein Top Boxer der noch nicht richtig Geprüft wurde.
    Povetkin ist ein Top Technicker.Leider ohne Nennenswerte Kondition.

  13. The Itallian Stallion
    21. April 2013 at 15:15 —

    Dieser fury ist mir einfach nicht syphatisch. Wie er boxt und einfach sein ganzes auftreten. Bin zwar auch kein wladimir fan. Aber fury hätte keine chance gegen ihn

  14. Michael
    21. April 2013 at 15:16 —

    @carlos helenius würde ich noch nicht ganz abschreiben man muss dem einfach noch zeit geben die muskaltur rückstände aufzuholen.Denke da ist eine Prognose noch zu früh.Pulev will ja gegen starke boxen nur die gegen ihn nicht.Denke er ist auch derjenige der die k2 aus dem weg räumen würde.Chisora teile ich deine meinung der braucht paar kämpfe.Wilder ebenso gegen wesentlich bessere gegner.Stiverne ist ebenfalls ungeprüft was sich gegen arreola herausstellen wird ne tendenz wo er steht.Povetkin wird man sehen inwieweit der neue trainer den beine macht.Boytsov teile ich auch deine Meinung.David Haye ja er hat chancen aber muss wesentlich aggressiver kämpfen als gegen wladimir im ersten kampf ohne rücksicht auf verluste reingehen und den schlägerei suchen wie gegen chisora dann liegt wladmir schneller im staub als er oma sagen kann.

  15. Simon8965
    21. April 2013 at 15:26 —

    @Brennov: Fury gegen Pulev wird niemals ein Eliminator für Vitali, da Arrepla vs Stirverne schon der Eliminator ist. Fury und Pulev wird höchstens Eliminator bei der IBF, da sind die auf den ersten beiden Plätzen.

  16. Allerta Antifascista!
    21. April 2013 at 15:38 —

    Das gute Boxer, die ihre Chance gegen die Tyrannen noch nicht hatten, schon vorher als chancenlos gesehen werden kann ich nicht verstehen! Wenn dann noch Haye als der einzige Messias herhalten muss, könnt ich mich kaputtlachen! Im Gegensatz zu Pulev, Povetkin oder Fury hatte er schon seine Chance und hat gezeigt, dass er nicht bereit ist alles zu riskieren! Er hätte zweifelsohne die Fähigkeiten, doch wenn Geld nicht eine, sondern die einzigste Triebfeder ist dann wird das nichts! Dem ist doch egal ob er nach dem Wladi-Krampf ausgelacht wurde, Hauptsache der Scheck war gedeckt und die Visage heil! Lediglich seine, wenn auch größtenteils nur gespielte, Abneigung gegen die ukrainischen HW-Schänder macht ihn halbwegs sympathisch!
    OKHC ein Leben lang!

  17. Eierkopf
    21. April 2013 at 16:03 —

    War Ein dreckiger K.O von fury. Holzt da Rum wie die Gurke Marco huck kirmesbuden style.

  18. Ferenc H
    21. April 2013 at 17:02 —

    Team Cunnigham sollte Protes einlegen weil es ein illigaler Schlag war von dem Cunnigham KO gegangen ist.

  19. boxmann
    21. April 2013 at 17:36 —

    @Ferenc

    Na dann müsste man Huckic aber in jedem Kampf disqualifizieren ;P

  20. boxmann
    21. April 2013 at 17:44 —

    Im Übrigen wäre Fury gegen Huckic ein sehr lustiger Kampf 😀

  21. Ferenc H
    21. April 2013 at 17:48 —

    @boxmann vollkommen richtig 😉

  22. Luebbi
    21. April 2013 at 17:51 —

    Warum hacken alle auf fury herum?
    Ist doch klar das er in einem kampf gegen einen so schnellen mann wie cunningham schlecht aussieht
    Aber er hat gewonnen und das soll was heißen
    Außerdem ist er erst 25 und er wird sich noch ordentlich steigern
    Wartet mal ab wenn er 30 ist
    Dann wird er der beste sein

  23. gee
    21. April 2013 at 17:54 —

    Man sollte bedenken:
    Das war Cunnunghams dritter HW-Fight! Dann gegen einen Typen der 20 kg schwerer ist. Für sowas muss man Eier haben. Fury hat das Ding nur gewonnen, weil er unsauber war. Von der Technik und vom Speed her war Cunnungham eindeutig besser. Der Knockdown hat auch gezeigt, dass Fury noch einiges lernen muss. Er hat nur seine Größe und sein Gewicht. Das ist zu wenig. “Shrink him to 6’2″ or 6’3″ and he’s garbage.” Cunningham hat recht.
    Cunningham ist hoffentlich bald wieder aktiv. Gegen jeden Gegner, der in etwa seiner Größe entspricht oder kleiner ist und der nicht viel mehr wiegt als er hat er gute Chancen.
    Wenn Fury gegen Pulev antritt, dann hat er ein ernsthaftes Problem. Pulev hat in etwa sein Körpergewicht und hat gegen einen 50 Pfund schwereren Ustinov gewonnen, der nur 1,5″ kleiner ist als Fury.

  24. CrimsonFist
    21. April 2013 at 18:25 —

    Haye und Pulev dan kommt lang lang nichts mehr…am Horizont Deontay Wilder und Tyson Fury.
    Ja er war schlecht diesesmal ,hat aber gg einen starken Gegner geboxt und nicht aufgegeben!
    Er ist auch erst 24-25,noch 2-3 Jahre und der KÖNNTE was werden.
    ..Mayweather ist an unfairniss nicht zu überbieten seit seinem Kampf mit Ortiz..

  25. will smith
    21. April 2013 at 21:00 —

    Hey, Leute, Valuev hat auch seine Kämpfe fast nur wegen seiner Physis gewonnen, Vitali gewinnt auch sehr oft nur weil er lang ist.( Seine Ausdauer ist suspekt aber dass ist ein anderes Thema). Viele andere gewinnen auch weil Sie größer sind als ihre Gegner. Die Gegner von Ali, bzw. Clay waren auch keine Riesen. Und wegen Unsauber kämpfen seht euch nur den Kampf Bruno gegen Tyson an. Bruno hält mit einem Arm und schlägt mit dem anderen. So wie es auch Maske getan hat. Also was wollt ihr von Fury, der ist nicht so schlimm und er kann noch viel lernen.

  26. Joe187
    21. April 2013 at 21:21 —

    hab fury vor dem fight mit die besten chancen gegen wladimir oder vitali eingeräumt, muss aber sagen wenn USS ihn schon so leicht anknocken kann wirds nahezu unmöglich gehen einen fitten klitschko über die runden zu kommen.

  27. TJ
    21. April 2013 at 21:35 —

    @Luebbi

    Da kannst du recht haben, aber wenn er gegen einen der Klitschkos kämpfen muss geht er KO.

  28. mike
    21. April 2013 at 23:05 —

    fury würde gegen solis haye und povetkin verlieren !

  29. Sammy
    22. April 2013 at 01:59 —

    Ich denke auch nur haye kann W.K. Ko schlagen

  30. Eierkopf
    22. April 2013 at 02:01 —

    @will smith

    Nur weil andere Boxer noch schlimmer sind als fury ist das was fury macht automatisch ok? Na wenns danach geht wo kommen wir da hin?

    Solche Schläge erwarte ich von Leuten die nicht boxen können wie Marco huck, aber für einen wie fury der schon immer geboxt hat sind solche Schläge einfach armselig. Hut ab an cunningham das erst nach dem Kampf noch so cool war, es war definitiv ein unfairer k.o.

    Und fury muss noch verdammt viel lernen.

  31. MainEvent
    22. April 2013 at 04:35 —

    @johnny l wenigstens bleibst du realistisch 🙂

  32. Gary
    22. April 2013 at 08:33 —

    @Sammy aber auch nur wenn Klitschko kurz zuvor 2 Flaschen Wodka trinkt, denn eine Flasche ist auch nichts für ihn 🙂

  33. robbi
    22. April 2013 at 09:41 —

    johnny l
    du könntest recht haben wenn harrison in topform ist das er wilder schlagen kann durch pts o ko.
    Ich halte auch nicht viel von wilder und weiß selber um seine klasse…vor paar jahren wäre er ein aufbaugegner gewesen aber fury ist einfach tierisch offen ist gegen 2 nicht hartschlagende jungs runter und das jeweils zu anfang eines kampfes wo wir ja wissen das das wilders zeit ist von daher denke ich das wilder ihn ko schlägen könnte.
    wobei die beiden niederschläge auch einfach an unaufmerksamkeit und überhablichkeit gelegen haben könnten…trotzdem hat fury kein großes niveau und wird gegen einen klitschko locker ko gehen und gegen auch früher oder später

  34. robbi
    22. April 2013 at 09:43 —

    einen anderen hartschlagenden

  35. Husar
    22. April 2013 at 09:55 —

    Habe mir den kampf nochmal angeschaut,finde das Cunningham alles gemacht hat was in seiner macht stand…. Fury hat unsauber gekämpft ,aber auch gezeigt das er einstäcken kann,doch ich denke gegen einen Haye würde Fury KO gehen

  36. Mr. Fight
    22. April 2013 at 11:11 —

    Aus Tyson Fury wird niemals ein Weltmeister. Dazu gehört schon mehr als ein großes Mundwerk! Steve Cunnuingham ist zwar ein guter Techniker aber er hatte schon im Cruiserweight keinen Punch. Wenn Fury schon gegen Cunnungham schwer angeknockt wird dann sollte er sich lieber eine neue Sportart suchen!

  37. Allerta Antifascista!
    22. April 2013 at 11:24 —

    Mr. Fight sagt:
    22. April 2013 um 11:11
    Aus Tyson Fury wird niemals ein Weltmeister. Dazu gehört schon mehr als ein großes Mundwerk! Steve Cunnuingham ist zwar ein guter Techniker aber er hatte schon im Cruiserweight keinen Punch. Wenn Fury schon gegen Cunnungham schwer angeknockt wird dann sollte er sich lieber eine neue Sportart suchen!

    —————————————————-
    Du bist ein sehr weiser Mann! Hätte doch jemand Wladi den gleichen Tipp gegeben nachdem er von Puritty mis.sha.ndelt wurde, es wäre uns viel Leid erspart geblieben! 🙂
    OKHC ein Leben lang!

  38. fewi
    22. April 2013 at 11:45 —

    Fury ist der beste Boxer der Welt, denn er hat sich vieles von anderen Weltklasse Boxern abgeschaut
    Die Kopfstöße von Ward,
    Ellenbogenschläge von Huck
    Runderdrücken von V. Klitschko
    Tanzschritte von Naseem Hamed
    Schönheit von Waluev

  39. Eierkopf
    22. April 2013 at 12:19 —

    @fewi

    …und das gesangstalent von Robert Blanco 🙂

  40. fewi
    22. April 2013 at 12:22 —

    die große Kl.appe von Mohammad Ali habe ich vergessen

  41. ruve
    22. April 2013 at 12:27 —

    Steve Cunningham ist schon 36-jährige, es reicht

  42. fewi
    22. April 2013 at 12:47 —

    Thompson ist 40 und haut die Insel.af.fen um

  43. Dave
    22. April 2013 at 16:53 —

    Das soll also einer der besten Klitschko Herausforderer sein,hahaha nie habe ich mehr gelacht,mal im ernst Cunnigham führte nach Punkten hatte das Riesenbaby sogar schwer zu Boden gebracht,und Cunnigham ist alles andere als ein Puncher naja das beste Kinn scheint Fury nicht zu haben gegen einen Klitschko wird Fury mit grosser Wahrscheinlichkeit chancenlos K.o gehen,ich habe es immer wieder gepostet das Fury viel zu überschätzt ist,ich würde in am liebsten gegen Haye sehen da gebe ich Fury keine 7 Runden.

  44. A-10 Jonny
    22. April 2013 at 18:47 —

    Fury hat mit seinem Gewaltschwinger zufällig im richtigen Zeitpunkt getroffen, im übrigen lebte er von seinem Gewichtsüberschuß von ca. 20 kg und seinem Größenunterschied zu Cunningham. Bei Fury besteht eine große Divergenz
    bezüglich Realität und imaginärem Anspruch. USSC sah, obwohl er der technisch weit bessere Boxer war, gegen diesen britischen “Bauernschläger” schlecht aus. Sollte Fury gegen einen HW-Mann mit Punch und Technik antreten, den er nicht aufgrund seiner Physis überrollen kann, wird er verlieren. Man stelle sich Pulev als seinen Gegner vor, der würde ihn innerhalb 5 Rd. KO prügeln, auch Huck würde ihn möglicherweise ausknocken. Fury sollte sich von seinen WM-Träumen nicht verführen lassen, es gibt eine gute Anzahl von HW-Athleten, die ihn ausknocken würden. Fury muß sich aufbauen, beweisen, dass er gegen Spitzenleute bestehen kann. Vielleicht sind dann seine “Fernziele” die Klitschko-Prati längst besiegt und abgetreten.

Antwort schreiben