Top News

Froch löst Finalticket: Knapper Punktsieg gegen starken Johnson

Glen Johnson ©Grind 2 Def Entertainment.

Glen Johnson © Grind 2 Def Entertainment.

Der 33-jährige Brite Carl “The Cobra” Froch hat mit einem Punktsieg gegen Glen “The Road Warrior” Johnson das Ticket für das Super Six-Finale gegen Andre Ward gelöst. In einem engen, teilweise dramatischen Kampf hatte der um neun Jahre jüngere Froch auf Grund eines starken Finishs am Ende knapp die Nase vorn.

Johnson war gut in die Begegnung gestartet, Frochs Jab und Beinarbeit erwiesen sich als unzureichend, um den nach vorne marschierenden Jamaikaner aufzuhalten. Ab der zweiten Runde setzte Froch aber vermehrt auf seine Rechte und den linken Haken. Johnson ließ sich davon jedoch nicht beirren und traf in der dritten mit einer harten Rechten, die ein Raunen durchs Publikum gehen ließ.

In den mittleren Runden schien Froch die Kontrolle übernommen zu haben, in der siebenten Runde kam Johnson jedoch wieder mit zwei guten Rechten durch. Die Antwort Frochs ließ aber nicht lange auf sich warten, der Nottinghamer versuchte, jeden Treffer Johnsons doppelt und dreifach zurückzuzahlen.

In den Schlussrunden musste der 42-jährige Johnson dem hohen Tempo jedoch Tribut zollen. Froch schien etwas mehr im Tank zu haben und deckte Johnson mit sehenswerten Kombinationen ein, richtige Schlagwirkung konnte er aber nie erzielen. Trotz des guten Finishs reichte es für Froch am Ende nur für eine Mehrheitsentscheidung: der japanische Punktrichter hatte den Kampf 114-114 Unentschieden gewertet. Die beiden anderen Punktrichter sahen den Fight mit 117-111 und 116-112 bei Carl Froch.

WBC-Weltmeister Froch, der mit Johnson sichtlich mehr Mühe als mit Arthur Abraham hatte, zieht mit diesem Sieg ins Super Six-Finale ein, wo der amerikanische WBA-Champion Andre Ward wartet. “Er ist sehr zäh. Es ist wie, wenn man gegen eine Eiche kämpft. Ich habe am Ende mehr Druck gemacht. Ich weiß nicht, was der japanische Punktrichter gewertet hat. 114:114 war ein schlechtes Urteil. Ich habe seine Schläge gespürt, ich habe aber ein starkes Kinn”, sagte Froch nach dem Kampf.

Glen Johnson: “Ich war dran. Es war ein enger Kampf. Ich habe ihm erlaubt, schnelle Konter zu landen. Im Infight habe ich ihn wieder in den Kampf zurückkommen lassen. Ich fühlte mich stark. Ich habe seinen Kampf gekämpft, anstatt ihm meinen aufzuzwingen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Erdei stoppt Mitchell: Hofft nun auf WM-Fight gegen Hopkins

Nächster Artikel

Chavez gewinnt Titel, Zbik gewinnt Fans

43 Kommentare

  1. Sugar
    5. Juni 2011 at 08:29 —

    War ein munterer Kampf bei dem Froch lange nicht so überlegen war wie er es sich im Vorfeld gedacht hat.
    Aber gegen Ward muss er noch eine Schippe drauflegen!

  2. Boxfanatiker89
    5. Juni 2011 at 08:41 —

    Froch ist einfach ein Sp*st, der Typ ist so arrogant, der denkt wirklich er ist der beste Boxer.

  3. Tom
    5. Juni 2011 at 09:12 —

    Der Punktsieg geht in Ordnung,beste Wertung war 116:112.

    Aber ob solch eine Leistung auch gegen Ward reicht wage ich im Moment zu bezweifeln!

    Johnson hat einen guten Kampf gemacht,schade das es für ihn nicht gereicht hat.

  4. groovstreet
    5. Juni 2011 at 09:33 —

    schade hatte Johnson den siegt gegöhnt…

  5. kevin22
    5. Juni 2011 at 09:46 —

    Der japanische Punktrichter hatte anscheinend Probleme mit der riesigen Portion Reis zum Mittagessen!?
    Könnte mir vorstellen dass er hartleibig wurde und die Krämpfe im Bauch ihn zwangen seine Augen öfters mal ganz zu schliessen!?

    Die anderen beiden Punktrichter hatten europäisches Essen bestellt, ihnen geht es nach wie vor sehr gut 😉

  6. kevin22
    5. Juni 2011 at 09:56 —

    groovstreet sagt:

    “schade hatte Johnson den siegt gegöhnt…”

    Warum?

    Er war beim Start des S6 nicht mal berechtigt daran teil zu nehmen, sprang lediglich als “Aushilfe” ein und seine Leistung reichte nicht aus… PUNKT!

  7. groovstreet
    5. Juni 2011 at 10:41 —

    Froch hat einen sehr langweiligen boxstiel. boxt fast nur ausm rückwärtsgang und hat keinen punch. es sieht immer danach aus als würde er nur überleben wollen mit seinem linken jab..
    Johnson sah boxerisch viel attratkiver aus nur hatte nicht viel treffer erzielen können, da froch ja nur weggelaufen ist. gegen Ward wird es allerdings ganz anders aussehen. Ward wird Froch nach punkten besiegen.

  8. groovstreet
    5. Juni 2011 at 10:43 —

    außerdem hat der kerl eine riesige klappe und ist übertrieben arrogant sowie wir es von den Engländern kennen 😉

  9. carlos2012
    5. Juni 2011 at 10:59 —

    Froch ist ein guter konterboxer.Aber auch Andre Ward ist auf kontern eingestellt.Ich schätze Ward wird dieses Turnier gewinnen.Er ist der bessere technicker und kann sich schnell auf seinen gegner einstellen.

  10. Levent aus Rottweil
    5. Juni 2011 at 11:01 —

    Schau mal Arthur was ein 42 Jähriger noch leisten kann und dann schau DEINE Leistung mal an-ERBÄRMLICH…!

  11. Crooked187
    5. Juni 2011 at 11:14 —

    ich hoffe nur das ard das finale zeigt.da ja keine sauerland boxer mehr beim turnier dabei sind.

  12. MainEvent
    5. Juni 2011 at 11:27 —

    kevin22 sagt:
    4. Juni 2011 um 12:34

    MainEvent sagt:

    “Wie gesagt Froch hat Probleme wenn er nach hinten gedrängt wird und das kann Johnson gut.”

    So ein Unsinn, Froch war schon immer ein super Konterboxer und gerade im Rückwärtsgang kam seine Linke sehr gut und wirkungsvoll ins Ziel!

  13. Nessa1978
    5. Juni 2011 at 11:55 —

    Eines ist wirkluch erschreckend und sollte dem ehemaligen King wirklich zu denken geben:

    Ein 42jähriger zeigt gegen FRoch einen deutlich besseren Fight als er. In der Zeitung Boxsport steht ein sehr interessantes Interviewmit Opa Sauerland. Der hat ABraham auch schon abgehakt. Wenn ich vor dem wichtigsten Fight meiner Karriere große Gewichtsprobleme habe, obwohl ich schon deswegen eine Klasse aufgesteigen bin, sollte ich es einfachs ein lassen. War mal ein großer Fan von ihm, aber jetzt einfach enttäuscht. Er schmießt wegen seiner Großkotzigkeit alles weg .

  14. groovstreet
    5. Juni 2011 at 12:12 —

    aber jez muss doch ein fight zwischen abraham und johnson um platz 3 kommen???

  15. Nessa1978
    5. Juni 2011 at 14:05 —

    nein es gibt kein Fight um Platz 3

  16. Der Abaner aus .....
    5. Juni 2011 at 14:36 —

    Der Kampf war sehr sehr eng, wobei der Johnson die klaren Treffer hatte und wenn der Fro(s)ch in Finale auch so kämpft dann wird er keine chance haben…

  17. Kano
    5. Juni 2011 at 14:50 —

    Johnson hat sich ziemlich gut verkauft,das hätte ich von ihm so nicht erwartet,Froch kann ich nur gratulieren er war ja schon vor dem Kampf der Favorit aber das er ihn so dramatisch knapp gewinnen würde hätte ich ebenfalls nicht erwartet,ich dachte das er sich weitaus leichter gegen Johnson tut,aber vielleicht war Johnson an diesem Tag sehr gut drauf,Froch ist wirklich ein Warrior,obwohl ich ihm den Sieg gegen Ward gegöhnt hätte,so glaube ich trotzdem das ihn A.Ward schlagen wird,mein Tipp Punktsieger Ward wenn auch knapper.

  18. Ferenc H
    5. Juni 2011 at 15:32 —

    War echt eine epische Ringschlacht. Ich habe 9:3 Runden (117:111) für Froch und meine Hochachtung an Johnson

  19. Kano
    5. Juni 2011 at 15:51 —

    Da kann sich A.Abraham eine grosse Scheibe von Johnson abschneiden,obwohl ich persöhnlich denke das er selbst gegen Johnson eine Niederlage kassieren würde.

  20. Box20
    5. Juni 2011 at 16:57 —

    @ kevin22 sagt:
    5. Juni 2011 um 09:46
    Der japanische Punktrichter hatte anscheinend Probleme mit der riesigen Portion Reis zum Mittagessen!?
    Könnte mir vorstellen dass er hartleibig wurde und die Krämpfe im Bauch ihn zwangen seine Augen öfters mal ganz zu schliessen!?

    Die anderen beiden Punktrichter hatten europäisches Essen bestellt, ihnen geht es nach wie vor sehr gut….

    Wie alt warst du nochmal? So ein ein unnötiger und unqulifizierter Kommentar erinnert einen ja glatt an den Kritiker!

  21. DrHenrik
    5. Juni 2011 at 17:58 —

    Was mir bei Froch sehr imponiert hat, sind die Nehmerfähigkeiten. Er hat einige echte Kracher kassiert, die er alle weggesteckt hat, als wäre er gerade von einem Wattebäuschchen getroffen worden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Ward ihn in echte Schwierigkeiten bringen kann. Und Froch hat immer wieder hochklassige Konter-Spurts gebracht. Das wird auch Ward frustrieren. Ich denke, wir haben da einen sehr spannenden und hochklassigen Finalkampf vor uns.

  22. Shlumpf!
    5. Juni 2011 at 18:27 —

    Europäisches Essen ist ja so gesund wie man die letzten Tage gelernt hat 😉

  23. Mr. Wrong
    5. Juni 2011 at 18:28 —

    Boxopa Johnson konnte Froch mehrmals an den Ringseilen stellen, was Abraham kein einziges mal (erfolgreich) gelungen ist.
    Und beide sind mit 1,80 gleich groß.

  24. kevin22
    5. Juni 2011 at 18:36 —

    Box20 sagt:

    “Wie alt warst du nochmal? So ein ein unnötiger und unqulifizierter Kommentar erinnert einen ja glatt an den Kritiker!”

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht!
    Aber du humorlose Pfeife würdesr den Spass nicht erkennen, selbst wenn man ihn dir auf die Stirn meisselt!

  25. kevin22
    5. Juni 2011 at 18:38 —

    Shlumpf! sagt:

    “Europäisches Essen ist ja so gesund wie man die letzten Tage gelernt hat 😉 ”

    Genau das war der Sinn meines Sarkassmus!
    Japaner isst Reis = Hartleibig…
    Europäer isst Gurken und Salat = Dünnpfiff!

    So schwer sollte das doch nicht zu verstehen sein!? 😉

  26. MainEvent
    5. Juni 2011 at 18:41 —

    Kevin Boxen und Essen sind nicht deine Stärken! Die liegen eher bei Unsinn, Schwachsinn und Blödsinn! 🙂

  27. kevin22
    5. Juni 2011 at 18:52 —

    MainEvent sagt:

    “Kevin Boxen und Essen sind nicht deine Stärken! Die liegen eher bei Unsinn, Schwachsinn und Blödsinn! :)”

    Oh…. der grösste Dummvogel und Schwachmatiker meldet sich zu meiner Ehren… ich bin stolz auf dich!

  28. UpperCut
    5. Juni 2011 at 19:14 —

    toller kampf. ich glaiube johnson koennte abraham KO schlagen.

  29. Box20
    5. Juni 2011 at 20:10 —

    kevin22 sagt:
    5. Juni 2011 um 18:36
    Box20 sagt:

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht!
    Aber du humorlose Pfeife würdesr den Spass nicht erkennen, selbst wenn man ihn dir auf die Stirn meisselt!

    Na na na, wer ist denn da im hohen alter noch so asozial und primitiv?

  30. Tom
    5. Juni 2011 at 20:14 —

    @ UpperCut

    Den Kampf Abraham-Johnson möchte ich nicht unbedingt sehen,aber ein möglicher Kampf Stieglitz-Johnson würde mich schon reizen!

  31. The Itallion Stallion
    5. Juni 2011 at 20:54 —

    ich würde ein Kampf Abraham gegen Johnson sehr intressant finden. Ein Kampf der
    Puncher. Ich glaube auch Abraham würde ko gehen. Aber jetzt freue ich mich
    auf das Finale. Hoffentlich wird dass im fernsehen gezeigt.

  32. DrHenrik
    5. Juni 2011 at 21:09 —

    Ja, Abraham – Johnson könnte sehr spannend sein. Johnson geht stets nach vorne und sucht den Infight bzw. die Halbdistanz, das würde Abraham in seine limitierten Karten spielen. Ein KO Abrahams würde mich aber sehr erstaunen, Froch hat auch die härtesten Treffer gut weggesteckt. Froch ist sicher ein harter Hund, auf der anderen Seite lässt das aber auch Johnsons Schlagkraft etwas zweifelhaft aussehen. Vergessen wir nicht: der Mann ist 42.

    Und ja, das Finale wird groß. Wenn auch wahrscheinlich ganz schön schmutzig.

  33. UpperCut
    5. Juni 2011 at 21:36 —

    >Tom sagt:
    >5. Juni 2011 um 20:14

    >@ UpperCut

    >Den Kampf Abraham-Johnson möchte ich nicht unbedingt sehen,aber ein möglicher Kampf >Stieglitz-Johnson würde mich schon reizen!

    ja, aber ich mag stieglitz einfach zu gerne um ihn KO gehen zu sehen. er braucht noch etwas zeit.

  34. groovstreet
    5. Juni 2011 at 21:40 —

    hopkins, evander, johnson, botha. solche boxer haben gezeigt, das alter nur eine Zahl ist. ich traue den jungs einiges zu!!

  35. groovstreet
    5. Juni 2011 at 21:44 —

    also ich persönlcih will Arthur king nicht mehr im ring sehen. er war eine alte marke, die jez das endstadium seines lebenszyklus erreicht hat. ich habe einfach keine motivation mehr, mitten in der nacht aufzustehen um ihn boxen zu sehen.

  36. Shlumpf!
    5. Juni 2011 at 21:55 —

    Zumindest Evander und Botha haben aber auch gezeigt, dass Alter in den meisten Fällen doch eine entscheidende Rolle spielt.

  37. The Itallion Stallion
    5. Juni 2011 at 22:05 —

    Bei Hopkins und Johnson mag dass mit dem Alter wohl zutreffen. Aber Holyfield hätte meiner meinung nach schon längst aufhören sollen. Er hat in den letzten 10 jahren zu oft gegen Boxer verloren, gegen die er in seiner besten Zeit nicht mal mit verbundnen Augen verloren hätte. Und Botha würde ich nicht mit Legenden wie Holyfield und Hopkins
    vergleichen.

  38. Box20
    5. Juni 2011 at 22:26 —

    Roy Jones Jr. ist leider auch so ein Fall, ist traurig einen der wohl betsen Boxer die es je gab chancenlos gegen durchschnitts- Boxer verlieren zu sehen!

  39. groovstreet
    5. Juni 2011 at 22:27 —

    stimmt. aber wer weiß, was sie bringen wenn sie einen guten tag erwischen. ich bin mir ziemlich sicher dass evander noch viel drauf hat als es hier ab und zu behauptet wird. Er hat immer ncoh den PUNCH bspl. einen haye die lichter auszumachen. den alten foreman hatte man ja auch längst abgeschrieben, bis er damals für eine überraschung sorgte.

  40. The Itallion Stallion
    5. Juni 2011 at 23:01 —

    Klar für sein Alter macht Holyfield keine schlechte Figur. Aber gegen Valuev hat er beispielsweise verloren auch wenn dass vieleicht umstritten war. Wäre dieser Kampf vor 10 oder 12 jahren gewesen, hätte er Valuev zerfleischt. Den Forman-Moorer kampf hab ich mal gesehen. Forman war damals eigentlich auch schon viel zu alt. Erhatte eigentlich keine Chance. Es war nur dieser eine Lucky Punch. Wie du ja schon gesagt hast, so ein Punch ist immer möglich. Aber ich finde es sieht trotzdem nicht schön aus.

  41. The Itallion Stallion
    5. Juni 2011 at 23:09 —

    Dass mit Roy Jones Jr. finde ich auch traurig. Ich bin eigentlich ein grosser Fan von Ihm. Aber ich finde er hätte schon damals als er John Ruiz im Schwergewicht entrohnte, aufhöhren sollen. Nacher ging es langsam aber sicher berg ab mit Johnes.
    Wie Box 20 schon gesagt hat: einer der besten Boxer allerzeiten verliert gegen Durchschnitt.

  42. Joe187
    6. Juni 2011 at 05:28 —

    boxrec sagt zum thema größe:

    Arthur Abraham:
    height 5′ 9″ / 175cm
    reach 72″ / 183cm

    Glen Johnson:
    height 5′ 11″ / 180cm
    reach 75″ / 191cm

  43. MainEvent
    6. Juni 2011 at 19:39 —

    Antonio Tarver: “froch got what we call swagga!” 🙂

Antwort schreiben