Top News

Friday Night Fights in Detroit: Paris einstimmiger Sieger in hart umkämpftem Duell gegen Perez

Vernon Paris ©ARK Group.

Vernon Paris © ARK Group.

Der amerikanische Weltergewichtler Vernon Paris (28-1, 16 K.o.’s) konnte sich bei seinem Heimspiel in Detroit bei ESPN Friday Night Fights gegen den erfahrenen Manuel Perez (19-9-1, 4 K.o.’s) in einem relativ engen Gefecht einstimmig nach Punkten durchsetzen.

Paris dominierte die ersten beiden Runden, ab dem dritten Durchgang kam Perez aber immer besser ins Gefecht. Dadurch dass Paris seine Führungshand oft hängen ließ, brachte Perez seine rechte Gerade einige Male eindrucksvoll ins Ziel.

In den mittleren Runden ließ der Druck von Perez jedoch wieder nach, weswegen Paris seinen Punktevorsprung weiter ausbauen konnte. In den letzten zwei Runden drehte Perez aber wieder auf und konnte im letzten Durchgang sogar leichte Schlagwirkung erzielen. Paris antwortete jedoch, indem er den offenen Schlagabtausch mit seinem Gegner suchte. Das Urteil zugunsten von Paris lautete 98-92, 97-93 und 96-94.

Im Vorprogramm musste der Halbmittelgewichtler Cornelius Lock (21-6-1, 13 K.o.’s) gegen Lonnie Smith (14-5-3, 10 K.o.’s) zwar in der vierten und fünften Runde jeweils ein Mal kurz zu Boden, tat in den restlichen Runden aber genug, um noch einen einstimmigen Punktsieg herauszuholen (Urteil: 97-91, 96-92 und 95-92).

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Ulli Wegner: "Die richtige Strategie wird hier über Sieg oder Niederlage entscheiden"

Nächster Artikel

Teddy Atlas: Wawrzyk keine wirkliche Bedrohung

2 Kommentare

  1. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    11. Mai 2013 at 12:57 —

    Paris dominierte nur die ersten beiden Runden!

  2. Markus
    11. Mai 2013 at 23:59 —

    Warn guter Kampf

Antwort schreiben