Top News

Friday Night Fights: Dirrell am 12. April gegen Duran

Andre Dirrell ©Sam Fulton.

Andre Dirrell © Sam Fulton.

Der amerikanische Supermittelgewichtler Andre “The Matrix” Dirrell (21-1, 14 K.o.’s) wird am 12. April bei ESPN Friday Night Fights auf den Ringveteranen Ossie Duran (28-10-2, 11 K.o.’s) treffen.

Der aus Ghana stammende Duran hat bereits gegen Leute wie James Kirkland, Fernando Guerrero und Avtandil Khurtsidze im Ring gestanden und ist in seiner schon über 16 Jahre dauernden Karriere noch nie K.o. gegangen.

Direll konnte zuletzt im Februar Michael Gbenga einstimmig nach Punkten besiegen, durch seine Inaktivität ist der ehemalige WM-Herausforderer aber mittlerweile aus allen Rankings gefallen. Wo der Kampf stattfinden wird, steht momentan noch nicht fest.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Nader vs. Santos II: Statements von der Pressekonferenz in Wien

Nächster Artikel

Lebedev vs. Jones am 17. Mai in Moskau

17 Kommentare

  1. Khalito
    5. März 2013 at 23:55 —

    Ich hoffe dirrel verprügelt noch mal anraham

  2. Carlos2012
    6. März 2013 at 05:41 —

    Dirrell war mal ein richtig guter Fighter.Der einzige der genauso Schnell war wie Andre Ward.Hoffe er kann seine alten Leistungen wieder hervorgerufen und irgendwann WM werden.Gegen Froch hatte er nach meiner Meinung
    nach Punkten gewonnen gehabt.

  3. John316
    6. März 2013 at 06:30 —

    “50 cent” scheint wirklich für seine kämpfer nur die großen events auf die beine zu stellen…dib, gamboa, dirrell und was ist seitdem aus ihnen geworden…

  4. Lothar Türk
    6. März 2013 at 09:29 —

    wie kann das passieren ? Habe keine Ahnung, wie das passieren konnte.

  5. Tyson Lennox
    6. März 2013 at 10:00 —

    @Carlos: Mit seinem theatralischen Auftritten gegen Froch und Abraham hat er sich nicht zum WM qualifiziert. Dirrell ist sehr talentiert, aber er hat kein Herz. Schade drum.

  6. El Demoledor
    6. März 2013 at 10:12 —

    Ich konnte bei Dirrell keinen theatralischen Auftritt erkennen; Froch und Abraham haben dreckig geboxt. Dirrell hat auch Herz, er scheint nur psychisch labil zu sein.
    Dennoch ist er einer der besten SMW und hat gegen jeden eine realistische Chance.
    Gegen Duran wird er jede Runde gewinnen, und es ist gut, dass er wieder aktiv wird. Freiwillig wird natürlich niemand gegen ihn eine TV boxen, von daher wird der Weg lang, aber man muss auch mal einfach davon wegkommen, die WM-Gürtel dermaßen überzubewerten.

  7. boxfanatiker
    6. März 2013 at 10:24 —

    Nach Ward ist Dirrell der beste im SMW…
    Hoffe das Arthur einen rematch macht gegen ihm das wäre der schnellste weg ‘leicht’ WM zu werden.

  8. Milanista82
    6. März 2013 at 12:55 —

    @boxfanatiker
    Dann sollte der gute Dirrell endlich gas geben um diesen Anspruch gerecht zu werden. Denn ESPN Friday Night Fights ist ganz bestimmt nicht der Maßstab für die Nr. 2 des Super Mittelgewichts.

  9. Dave
    6. März 2013 at 15:21 —

    @Carlos2012
    So sah ich das auch obwohl ich von Froch viel halte,so muss mann aber einsehen das er denn Kampf gegen Dirrell in England verloren hatte das Urteil zugunsten Frochs war doch ein Witz,tja das nennt mann wohl Heimvorteil,ein Kampf Dirrell gegen Ward wäre für mich ein 50/50 Ding leider werden wir denn Kampf nicht zu sehen bekommen da beide Freunde sind,aber Paperchamp Arthur würde Dirrell jederzeit wieder schlagen bloss halt ausserhalb von Deutschland denn in Deutschland da kann Dirrell von zwölf Runden 10 gewinnen und trotzdem wird Abraham WM bleiben kennt mann ja bereits von anderen Beispielen.Auch wäre ein Duell Kessler gegen Dirrell interessant wobei da Dirrell der leichte Favorit für mich wäre,ich hoffe das es mindestens zu dem Kampf irgendwann mal kommt.

  10. Tyson Lennox
    6. März 2013 at 17:27 —

    Blablabla – dann zählt doch mal, wie oft Dirrell sich hat fallenlassen. Ohne Ringseile wäre er einfach weggerannt. Schlussendlich: Abraham und Froch sind WM, Dirrell nicht. Verschwendetes Talent, wie bei Solis. Traurig.

  11. Tyson Lennox
    6. März 2013 at 17:28 —

    @Dave: Was soll der Quark mit Kessler? Wen hat Dirrell seit Abraham geboxt, um zu zeigen, dass er es noch drauf hat. Also erstmal abwarten, ob dieser labile Ausrutschweltmeister überhaupt wieder auf die Beine kommt.

  12. simon_says
    6. März 2013 at 18:15 —

    dirrell ist nie und nimmer das beste smw nach ward. er hat potenzial, ist aber wie schon gesagt psychisch zu labil. der gbenga fight hat gezeigt, dass er doch auch ein stück weit eingerostet ist. wird ein langer weg zurück und groves u degale sind auch noch da!

  13. Tyson Lennox
    6. März 2013 at 23:39 —
  14. El Demoledor
    7. März 2013 at 09:06 —

    Wer bitteschön ist denn besser als Dirrell? Mir fallen nicht so viele ein.
    Oder glaubt hier irgendjemand, Dirrell hätte z. B. gegen Stieglitz den WM-Titel nicht gewonnen? Also bitte!
    Man muss davon wegkommen, Weltmeister automatisch auf die ersten Positionen zu ranken. Dirrell oder Kessler würden gegen Abraham 8 oder 9 von 10 Fights gewinnen, und Froch hat zwar momentan eine beeindruckende Serie, aber er wäre für mich gegen Dirrell und Kessler keineswegs Favorit.
    Aber die Meinungen sind eben verschieden, und die Abraham-Jünger sollen sich halt weiter einreden, dass Abraham Dirrell noch ausgeknockt hätte. Ach ne, hat er ja…

  15. Tyson Lennox
    7. März 2013 at 17:54 —

    @El Demoledor: Hätte, wäre wenn. Du träumst, schau Dir mal das Video oben an. Besser als Froch am Ende kann man den Kampf nicht zusammenfassen.

  16. El Demoledor
    8. März 2013 at 08:53 —

    @Tyson Lennox:
    Froch ist bei seinem eigenen Fight sicherlich auch sehr objektiv…
    Ich habe den Kampf dreimal gesehen und hatte ihn 2x 115:112 und 1x 116:111 für Dirrell.
    Dazu kommt, dass Froch statt Dirrell eine Verwarnung verdient hätte.
    Wenn Dirrell seine psychische Labilität in den Griff kriegt, ist er jung genug um die Welt noch zu schocken.
    Jeder der auch nur annähernd was von Boxen versteht muss sehen dass seine Fähigkeiten 1a sind.

  17. El Demoledor
    8. März 2013 at 21:00 —

    Hab´ mir das Video mal angeschaut… wieder 10 Minuten verschwendet…
    Auch die Kommentatoren hatten Dirrell deutlich vorne, und wenn das die besten Szenen Froch´s waren dann sagt das schon einiges; die ständigen dämlichen Einblendungen ins Video waren unnötig, aber da hat es sich wohl um Carl´s Disciple gehandelt…
    Froch weiß doch selber dass er verloren hat, und wenn er von Dirrell´s negativer Einstellung und seinen Beschwerden redet, dann lenkt er davon ab, worum es geht: Dirrell hatte mehr, und er hatte die härteren Treffer. Carl´s Luftlöcher waren aber wirklich auch beeindruckend…

Antwort schreiben