Top News

Friday Night Fights am 3. Februar: Chilemba bereit für Miranda

Isaac Chilemba ©Jodi Solomon.

Isaac Chilemba © Jodi Solomon.

Zu einem interessanten Halbschwergewichts-Duell kommt es diesen Freitag im Rahmen von Friday Night Fights: WBC #6 Isaac Chilemba (18-1-1, 9 K.o.’s) trifft in Las Vegas auf den stets gefährlichen kolumbianischen Puncher Edison Miranda (41-6, 35 K.o.’s).

Der aus Malawi stammende Chilemba ist für seine Profikarriere zunächst nach Südafrika gewechselt, wo er insgesamt sechs Mal ungeschlagene Gegner vorgesetzt bekam. Bis auf ein Unentschieden gegen IBO-Supermittelgewichts-Champion Thomas Oosthuizen war Chilemba dabei stets erfolgreich. Der Kampf im Texas Station Casino in Las Vegas ist Chilembas dritter Auftritt in den USA.

Für Miranda, der mit einem Sieg gegen seinen topgerankten Gegner einen Riesensprung in den Ranglisten würde, hat sich der 24-jährige Chilemba schon eine Strategie zurechtgelegt. “Ich muss einfach noch etwas besser sein als in meinem letzten Kampf”, so Chilemba gegenüber BoxingScene. “Ich muss noch als Kämpfer wachsen. Ich habe seitdem gut mit meinem neuen Trainer (Dan Birmingham) trainiert. Miranda ist ein erfahrener Mann. Er hat gegen viele großartige Boxer gekämpft, er kennt sich also aus. Ich habe noch nie gegen einen so erfahrenen Gegner geboxt. Er ist ein Puncher, und wir planen einfach, mehr als er zu schlagen. Es ist meine Zeit zu zeigen, dass ich mehr schlagen und ihn ausknocken kann.”

Chilemba weiß, dass ein Sieg gegen Miranda ihn in Reichweite eines WM-Kampfes bringen könnte. “Ich will gegen die besten Fighter kämpfen”, so Chilemba. “Wir haben mit meinem Team noch nicht besprochen, was wir nach dem Miranda-Kampf machen. Wir konzentrieren uns auf den Kampf, dann wollen wir einen WM-Titel oder einen Kampf, der uns dem näher bringt. Dawson, Hopkins, Pascal, Cloud – das kommt ganz auf den Ausgang dieses Kampfes an.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Berto verletzt: Rematch gegen Ortiz abgesagt

Nächster Artikel

Jetzt offiziell: Hernandez vs. Cunningham II um den vakanten RING-Titel

5 Kommentare

  1. The one and only Robin
    31. Januar 2012 at 16:18 —

    wenn sich da nicht einer die finger verbrennt

  2. Tom
    31. Januar 2012 at 16:20 —

    Könnte ein interessanter Kampf werden,denn Mirandas Karriere war in letzter Zeit ein auf und ab,da weiß man nicht so genau wo er steht,außerdem glaube ich das er im Supermittel besser aufgehoben wäre.

    Chilemba ist mit 24 Jahren noch recht jung,hat aber schon einige Titelkämpfe absolviert und ist der Internationale Meister der WBC.
    Ich glaube Chilemba wird Miranda ausboxen und nach Punkten gewinnen.
    Allerdings sollte er seine Deckung schön geschlossen halten,denn Miranda ist immer für einen KO gut!

  3. DR_BOX
    31. Januar 2012 at 17:26 —

    Denke, Chilemba wird es machen.

  4. Dave
    31. Januar 2012 at 17:34 —

    Diesen Chilemba kenne ich garnicht,scheint aber ein Jungspund zu sein der eine mässige K.o Quote besitzt,kann mir einer sagen ob er im technischem Bereich etwas kann.Wenn ja dann wird Miranda von dem wohl ausgeboxt werden.

  5. Tom
    31. Januar 2012 at 20:30 —

    @ Dave

    Schau dir den Kampf gegen T.Oosthuizen an und mach dir selbst ein Bild davon was Chilemba drauf hat!

Antwort schreiben