Top News

Freddie Roach: Zusammenarbeit mit Cotto noch nicht fix

Freddie Roach ©Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Freddie Roach © Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Boxtrainer Freddie Roach will mit Ex-Weltmeister Miguel Cotto erst ein Probetraining absolvieren, bevor entscheidet, ob er den Puerto Ricaner für dessen Kampf am 5. Oktober auf HBO trainieren will.

“Wir reden immer noch darüber”, sagte Roach gegenüber BoxingScene. “Es ist noch nicht hundertprozentig fix, wir sind aber nahe dran. Ich liebe es mit großartigen Fightern zusammenzuarbeiten, falls es daher dazu kommt, würde ich mich freuen.”

“Das ist das erste Mal, das ich mit ihm zusammenarbeite, ich muss also sehen, was er noch drauf hat”, so die Begründung von Roach. “Wenn er nicht das abrufen kann, was ich von ihm verlange, werde ich ihm sagen, dass es vorbei ist. Die Sache ist, er hat mir gesagt, ‘Ich habe noch drei Kämpfe, ich will dass Du mir hilfst, Freddie’. Ich habe gesagt, kein Problem, ich erwarte aber viel von Dir. Ich erwarte, dass Du hart arbeitest und ich bin sicher, er erwartet dasselbe von mir.”

Roach war vor kurzem auch als möglicher Trainer von Alexander Povetkin gehandelt worden, man konnte sich jedoch nicht auf den Trainingsort einigen. Priorität für Roach hat die Arbeit mit Manny Pacquiao, der Ende November in China boxt.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Bewährungsprobe: Nielsen am 7. September gegen Majewski

Nächster Artikel

Wer soll der nächste Gegner von Robert Stieglitz werden?

7 Kommentare

  1. Boxrad
    16. Juli 2013 at 00:49 —

    wieso nimmt Cotto nicht wieder DIAZ an seine Seite…der hatte ihn doch sehr stark gegen Mayweather vorbereitet oder nicht??

  2. Tyson
    16. Juli 2013 at 01:05 —

    So eine pfeife braucht kein Mensch

  3. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    16. Juli 2013 at 02:09 —

    Priorität für Roach hat die Arbeit mit Manny Pacquiao!

  4. gee
    16. Juli 2013 at 09:42 —

    @Boxrad:

    Immer noch möglich, falls das mit Roach nicht klappt. Roach möchte das volle Trainingcamp mit Pac-Man auf den Phillippinen machen, da müsste er aber schon Anfang Oktober dort sein.
    Diaz ist öfters auch in Cottos Gym in Orlando, da sollte es keine Probleme geben, wenn Cotto ihn braucht, außer Rigo würde einen Kampf auf der Bradley-Marquez Undercard machen.

  5. Tyson
    16. Juli 2013 at 11:23 —

    Corto hat seine beste Zeit hintersich, da hilft auch kein Trainer Wechsel mehr.

  6. MainEvent
    16. Juli 2013 at 12:03 —

    Cotto ist ne leiche aus arums sammlung

  7. Dr.med W. Stuhlgang
    16. Juli 2013 at 16:18 —

    cotto könnte in Deutschland als Michael Otto vermarktet werden, die neue deutsche Halbmittelgewichtshoffnung, trainiert und aufgebaut von Meistertrainer und 6facher Trainer des Jahres Uli Wegner

Antwort schreiben