Freddie Roach: „Pacquiao-Martinez wäre der spannendste Kampf“

Freddie Roach ©Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.
Freddie Roach © Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Manny Pacquiaos Trainer, Freddie Roach, hat sich für ein Duell gegen Mittelgewichts-Weltmeister Sergio Martinez ausgesprochen. „Ich würde Manny am liebsten gleich gegen Martinez kämpfen sehen“, so Roach. „Floyd (Mayweather) hat im Moment einige andere Probleme, die es zu lösen gilt, bevor er überhaupt über seinen nächsten Kampf reden kann. Martinez würde bei einem passenden Gewichtslimit der wohl spannendste machbare Fight sein.“

Inzwischen hat auch Martinez‘ Promoter Lou DiBella auf Roachs Äußerungen reagiert: „Wir sehen das genauso. Wir würden den Kampf zwischen Pacman und Martinez liebend gerne sehen“, so DiBella gegenüber dem amerikanischen Boxjournalisten Michael Marley. „Aber rein physisch gesehen kann Sergio nicht unter 154 Pfund (69,85 kg) gehen, das ist das absolut unterste Limit.“

Man darf also gespannt sein: bislang hatte Shane Mosley als der aussichtsreichste Kandidat für Pacquiaos Kampf am 16. April in Las Vegas gegolten, Box-Insider wissen aber, dass Roach bei der Gegnerwahl seines Schützlings ein gewichtiges Wort mitzureden hat.

© adrivo Sportpresse GmbH

5 Gedanken zu “Freddie Roach: „Pacquiao-Martinez wäre der spannendste Kampf“

Schreibe einen Kommentar