Top News

Franny Smith: Price in 18 Monaten für Klitschko bereit

David Prices Trainer Franny Smith erwartet sich am Freitag gegen Matt Skelton (23:30 auf Eurosport) einen anderen Kampfverlauf als zuletzt gegen Audley Harrison. Dennoch geht der Brite, dessen Schützling in diesem Jahr bei insgesamt drei Kämpfen nur sechs Runden im Ring gestanden hat, von einem Kampfende in der ersten Kampfhälfte aus.

“Skelton ist eine ganz andere Herausforderung als Audley”, so Smith. “Matt ist wirklich tapfer, er kommt um zu kämpfen und ist bereit, mit fliegenden Fahnen unterzugehen. Es liegt nicht in seiner Natur, den Hinterausgang zu suchen. Wir erwarten, dass er versuchen wird, ‘Pricey’ aufzumischen, die Angelegenheit unsauber zu machen, uns in die späteren Runden zu bringen und dann Druck auszuüben. Obwohl David noch nie mehr als sieben Runden geboxt hat und seine letzten acht Gegner ausgelöscht hat, wird er sogar stärker und schlägt noch härter zu, je länger der Kampf dauert. Er ist entspannter, und alles fließt besser. Wenn es Matt in die späteren Runden schafft, dann wird er heftige Prügel einstecken müssen, ich bezweifle aber, dass er mehr als sechs Runden erleben wird.”

Mit dem Kampf gegen Wladimir Klitschko hat es Smith hingegen nicht so eilig, dafür glaubt er, dass Price sehr gute Chancen gegen Alexander Povetkin hätte. “Er ist nicht allzu weit von der Weltklasse entfernt”, so Smith. “Ich würde den Povetkin-Kampf annehmen, wenn er uns angeboten würde. John McDermott hat gegen beide gesparrt und mir versichert, dass David zu hart schlägt und jetzt schon zu stark ist. Für mich ist Wladimir Klitschko der echte Schwergewichts-Champion, ihn gilt es zu schlagen. Er hat die Vorlage geliefert, wie man als großgewachsener Schwergewichtler erfolgreich ist. David hat jetzt schon Vorteile, was seine Größe und Reichweite angeht, und einen härteren Jab. Wladimir hat mehr Erfahrung und Wissen. Wir werden in 18 Monaten bereit sein, wenn er dann noch aktiv ist.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

SES gewinnt Purse Bid für Pianeta vs. Towers

Nächster Artikel

Culcay-Gegner steht fest: Trifft am 15. Dezember auf Hamilcaro

39 Kommentare

  1. groovstreet
    27. November 2012 at 12:06 —

    größe ist nicht alles das haben wir bei wach eerlebt
    man braucht effizenz – wladimir hat aus dieser dimension heraus mind 3 mal klassenunterschied zu pricee

  2. Alex
    27. November 2012 at 12:11 —

    @ groovstreet

    Wäre zumindest einer der stärksten Gegner die Wladimir haben könnte

  3. angel espinosa
    27. November 2012 at 12:16 —

    Wladimir gegen David wäre ein toller Kampf,doch momentan wäre für mich Wladimir noch der klare Favorit.

  4. Schneewittchen
    27. November 2012 at 12:22 —

    Franny Smith: Price in 18 Monaten für Klitschko bereit

    LOL warum nicht in 6-8 Jahren dnan dürfte es sicher sein das er gewinnt!

    ps: und bis dahin hätte auch Boytsov genug Aufbaukämpfe gemacht 😉

  5. KKKK
    27. November 2012 at 12:31 —

    jungs er braucht shcon seine zeit immer hin hat er nur 14 kämpfe aber man kann er kennen das er kein schlechter boxer ist. Selbst LEnnox lewe.. sagt david price ist der kommende boxer aber auch viele andere. Guckt mal seine kämpfe bitte an er ist schnell und bewegt sich auch super benutzt sein jap also ich bin mir zu 100% sicher das david price marius wach ko geschlagen hätte zu100%%%%%%.

  6. KKKK
    27. November 2012 at 12:31 —

    jungs er braucht shcon seine zeit immer hin hat er nur 14 kämpfe aber man kann er kennen das er kein schlechter boxer ist. Selbst LEnnox lewe.. sagt david price ist der kommende boxer aber auch viele andere. Guckt mal seine kämpfe bitte an er ist schnell und bewegt sich auch super benutzt sein jap also ich bin mir zu 100% sicher das david price marius wach ko geschlagen hätte zu100%%%%%%.

  7. JohnnyWalker
    27. November 2012 at 12:53 —

    @ groovstreet

    ach was 3 Klassenunterschied, 6,7,8 nein mindestens 9 Klassen Unterschied, wenn Waldemar einen schlechten Tag hat und noch schwer erkältet ist. 😉

  8. 300
    27. November 2012 at 13:10 —

    Trauen die sich nicht n ernsthaften Gegner auszusuchen oder was? Dieser Kampf hat null Aussagekraft… Der hat doch gegen jeden halbwegs vernünftigen Gegner verloren…Price geht den Boytsov Weg….den des geringsten Wiederstandes…Ich erwarte mindestens einen Chagaev als Gegner..und das ist ja mal die unterste Grenze

    P.S
    Hat ja von Wladi gelernt….die Flasche schön großreden……ja, er ist der britische Tyson

  9. Neutral
    27. November 2012 at 13:12 —

    Wie es aussieht deutet alles drauf hin das in paar Jahren und dann für ne längere zeit die Briten das Schwergewicht dominieren werden. Price, Fury, Chisora alles Namen an denen wohl niemand vorbeikommen wird. Boytsov ist und bleibt ein ewiges Talent, er wird niemals WM. Povetkin wird seinen Möchtegern WM Gürtel auch nicht mehr lange halten. Was ich von helenius und pulev halten soll weiß ich nach wie vor noch nicht

  10. 300
    27. November 2012 at 13:15 —

    Helenius ist ne Null…..Bei Pulev bin ich mir auch nicht sicher wie ich ihn einschätze…..aber besser als Helenius

  11. Neutral
    27. November 2012 at 13:16 —

    @300
    Wenn soll er deiner Meinung nach Boxen? Bei boytsov weiß man ja noch nicht einmal zu welchem Stall er gehört oder was auch immer, abgesehen davon bezweifle ich das er den Kampf annehmen würde. Povetkin hat auf voller Linie enttäuscht, ich denke Price würde ihn KO schlagen, hat ja Huck sogar schon fast geschafft. Chagaev boxt nächste Woche schon selbst gegen einen Nobody. Wie du merkst bleiben nicht sehr viele Gegner die er Boxen kann die einen Namen haben

  12. brennov
    27. November 2012 at 14:03 —

    als klitschko hätte ich bei den laberbacken fury und price erst recht keine lust. sollen sie halt PH werden!

  13. Joe187
    27. November 2012 at 14:38 —

    find 18 monate noch fast zu früh in der zeit macht er vielleicht 3 fights.

  14. groovstreet
    27. November 2012 at 14:52 —

    JohnnyWalker

    In Ausnahmenfällen gibt es auch kurzfristige Absagen 😉

  15. 300
    27. November 2012 at 14:57 —

    @ Neutral

    Als optimal sehe ich im Moment Price vs Fury.
    Beide suchen ständig nach Gegnern, und dann wäre endlich geklärt wer der nächste britische Hoffnungsträger ist…da hat aber Fury gekniffen

  16. florian
    27. November 2012 at 15:22 —

    Gute Idee die wollen nicht gleich alles überstürzen. Ein bischen Erfahrung darf Price ruhig noch sammeln dann kann man sich (hoffentlich) auf den Super Fight Klitschko vs Price freuen.

  17. simon_says
    27. November 2012 at 16:04 —

    price ist auf jeden fall ein guter gegner für die klitschkos, mehr kann man im HW momentan nicht erwarten.

  18. Alex
    27. November 2012 at 16:34 —

    @ Schneewittchen

    Glaub mir wenn du so viel Talent hättest wärst du auch noch nicht nach 14 Profikämpfen bereit für Wladimir

  19. Lothar Türk
    27. November 2012 at 16:36 —

    Schneewittchen trifft den Nagel auf den Kopf. In 18 Monaten, verhandeln bis es dunkel wird und Klitschko abtreten lassen…. Was sind das für Typen ? Trauen die sich gar nichts zu ? Wo ist der Kämpfer der saft, her mit dem Kampf ? Man muss doch stolz sein, wenn man solch Gelegenheit erhalten würde. Wenn die 4. liga Bayern zugelost bekommt im Pokal finden das die Zuschauer und Sportler auch geil. Ein Höhepunkt im Sportlerleben. Und dazu kommt, dass man aus solchen Kämpfen mehr lernt als bei Siegen gegen Durchschnittsboxer. 25 kämpfe 25x Ko gewonnen wie D. Wilder. Will mal sehen, was er wirklich bringt. Prices und Wilder haben eine ordentliche Amateurlaufbahn und sind doch keine Anfgänger !

  20. johnny l.
    27. November 2012 at 17:19 —

    Lothar Türk sagt:
    27. November 2012 um 16:36
    Wo ist der Kämpfer der saft, her mit dem Kampf ?
    ––––––––––––
    Lothar, was es auch immer für ein Saft (oder ein Kampf?) war, den du heute früh genommen hast, er war nicht gut für dich!

    Schneewittchen sagt:
    27. November 2012 um 12:22
    Franny Smith: Price in 18 Monaten für Klitschko bereit
    ––––––––––––
    Und wann bist du für deinen nächsten Cup bereit?

  21. Dave
    27. November 2012 at 17:35 —

    Wie ich solche Grossmäuligen Trainer hasse,tun gerade so als würden sie selbst gegen denn Gegner boxen Smith sollte sich mal vor Augen halten das Price nicht einen vernünftigen Gegner vor denn Fäusten hatte und gegen Pizzabecker seine Siege feierte,ich halte Price für zu überschätzt denke das er gegen einen einigermassen guten Boxer sich ziemlich schwer tun würde,bis dahin werden ihn gewohnter Manier weiter LKW Fahrer verdroschen,gegen einen Klitschko rechne ich Price weder jetzt noch später einen Sieg zu,aber Skelton müsste Price schlagen.

  22. Mr. Wrong
    27. November 2012 at 18:05 —

    insider info von banks

    vk verhandelt mit povetkin

  23. Carlos2012
    27. November 2012 at 18:10 —

    Die Pen..ner wollen gar nicht gegen die Klitschkos kämpfen.Ich schätze die warten darauf,das die Brüder aufhören.Feiges Brut kann man da nur sagen.

  24. Joe187
    27. November 2012 at 18:32 —

    @ carlos also wenn ich mich recht entsinne hat wlad weit über 20 profifights als er seinen ersten wm fight gemacht hat. und ich meine sogar gegen einen relativ schwachen wm namens byrd der den titel nur aufgrund einer verletztung von vk bekommen hat und vorher jede runde abgegeben hat. wlad selber ist ein champ bei 3 verbänden, hat sehr lange keine niederlage mehr gehabt. warum ist price mit seinen 14 fights dann feige? wie oben schon geschrieben ich find selbst 18 monate sehr optimistisch 30 wäre wohl eher ein gesunder zeitraum um drüber nachzudenken.

  25. Alex
    27. November 2012 at 18:43 —

    Ein Boxer der zwar sehr viel Talent hatte aber nie seine Chance genutzt hat war Grant. Thompson der auch mal sehr gut war ist jetzt einfach schon zu alt ( haben wir ja im letzten Kampf gesehen ). Chambers, Haye, Chagaev, Adamek, Arreola und Solis hatten schon eine Chance und nicht dass sie keine Chance mehr verdient haben aber ich finde erstmal sollten ein paar andere Boxer ran. Price, Fury, Boytsov, Helenius und Wilder sind noch am aufbauen also man sollte ihnen Zeit geben. Also bleiben für mich noch Pulev und Povetkin. Die beiden sollten als nächstes gegen Wladimir ran

  26. Max
    27. November 2012 at 18:57 —

    Price soll froh sein ,wenn er gegen Klitschko boxen darft.Gegen einen Weltmeister zu verlieren ist keine Schande, falls er sich tapfer schlägt.Außerdem ist er danach viel weiter ,als 10 Flaschen zu boxen.Manuel Char hatte wenigsten den Biß,sich jeden Gegner zu stellen.Mein Gott, Boxen ist Kampfsport.Ohne Biß geht nicht.

  27. Alex
    27. November 2012 at 19:23 —

    @ Max

    Stimmt das hat Mike Tyson bewiesen

  28. Bangs
    27. November 2012 at 19:52 —

    tiktik tik püff

    In 18 Monaten also ahaa! Fury und er könnten ja mal Kämpfen das wäre die beste Vorbereitung die man für einen Klitschko bekommen kann.

  29. Gigantus 1
    27. November 2012 at 20:21 —

    mr wron

    woher hast du die info von vk und povetkin

  30. 300
    27. November 2012 at 20:34 —

    aus seinem ar.sch

  31. Mr. Wrong
    27. November 2012 at 20:48 —

    @ gigantus

    fighthype.com

  32. Mr. Wrong
    27. November 2012 at 20:50 —

    fighthype.com/news/article13665.html

  33. Gigantus1
    27. November 2012 at 23:05 —

    Danke

  34. Gigantus1
    27. November 2012 at 23:07 —

    Ubrigens auf eurosport lief nochmal der kampf huck gehen arslan und der komentátor strach von betrug an arslan und am boxsport

  35. Gigantus1
    27. November 2012 at 23:08 —

    Ubrigens auf eurosport lief nochmal der kampf huck gegen arslan und der komentátor sprach von betrug an arslan und am boxsport

  36. Joe23
    28. November 2012 at 00:47 —

    @ Joe187

    Price boxt ja eben noch nicht die richtig großen Kaliber wie Wladimir. Dass ein WM, eben auch weil er WM ist, in 18 Monaten nur dreimal kämpft, ist normal. Obwohl auch das fast schön eher selten ist. Aber ein Price wird sicherlich Zeit mehr als drei Kämpfe in den nächstem 18 Monaten machen.
    Aber es stimmt schon, 14 Kämpfe oder auch 20 Kämpfe sind relativ wenig für einen WM-Kampf!
    Ich finde, man sollte Price in den kommenden Kämpfen weiter beobachten und dann sieht man ja, ob es in den nächsten zwei Jahren etwas werden könnte. Price braucht natürlich stärkere Gegner, aber das hat noch zwei, drei Kämpfe Zeit, die er aber dann auch innerhalb der nächsten 6-7 Monaten absolviert haben sollte! Dann muss er auf jeden Fall gegen stärkere Gegner ran!

  37. brennov
    28. November 2012 at 10:21 —

    OT: Fury gegen Johnson wurde von der WBC zum Eliminator erklärt weil Arreola – Stiverne nicht stattfindet!

  38. Tamu
    14. Dezember 2012 at 20:16 —

    helenius soll klitschko schlagen?????? das schaft der nie im leben! er hat gegen chisora ummstritten gewonnen!!!!! da würde ich er povetkin vs klitschko sehen wollen. das povetkin mal richtig eine in die fresse bekommt!

  39. eRineL
    31. Januar 2013 at 20:22 —

    also ich finde price sollte gegen Deontay Wilder boxen das könnte ein interessanter kampf werden und es wäre gleich geklärt wer von den beiden das zeug hat einen klitschko zu fordern.. beide schlagen alle ihre gegner ko aber mann muss sehen wie gut sie wirklich sind und in dem kampf wäre das gleich geklärt.. sie würde sich dann auch interessant machen für einen klitschko kampf mit einer guten leistung im besagtem kampf!! ich finde auch david haye sollte noch gegen vitali kämpfen vobei ich ehrlich sein muss (und ich bin eig klitschko fan) das ich vitali nicht viel chancen einräume seine leistung in den letzten kämpfen war wirklich nicht mehr überzeugend und ich denke auch wenn er so fahrlässig auf seine deckung achtet wie gegen charr könnte es an diesem abend eine sensation geben weil haye kein charr ist und wo er trifft wackelt das haus!! in zukunft sehen ich im boxen schon ein paar interessante newcomer ich denke nicht das uns langweilig werden wird!! man muss gucken wie sich einige entwickeln.. wladimir wird noch ein paar jahre oben bleiben können er ist in guter form was dann kommt werden wir sehen!!!

Antwort schreiben