Top News

Floyd Mayweather jr. – flotter Dreier mit Logan und Jake

Floyd Mayweather jr. – flotter Dreier mit Logan und Jake

Ein Beitrag von: KO-Autor

FLOYD – FALLING IN LOVE WITH THE PAULS

Jake Paul ist auf dem Weg, der beste Promoter der Welt zu werden! Wer das Face-off vor zwei Tagen und die gestrige PK bei Canelo vs. Saunders verfolgt hat, muss nach dem „Miami-Mayhem“ zwischen Floyd und Jake zugeben, dass die Titelvereinigung der beiden Supermittelgewichtler vom Marketing her einem Furz in einem Milchglas gleicht gegenüber dem Promotion-Orkan, der gestern losgetreten wurde. Und der die Boxfans ab jetzt vermutlich bis zum Kampftermin Anfang Juni regelmäßig nerven wird, ohne daß sie sich entziehen können.

Floyd und Logan Paul hatten sich in Miami getroffen, um ihren „Showkampf“ offiziell der Presse anzukündigen. Die eigentliche Pressekonferenz verlief ohne große Höhepunkte und machte zunächst einen relativ lahmen Eindruck. Der Kampf selber findet am 6. Juni im Hard Rock Stadium in Miami Gardens, Florida statt und ist lediglich als PPV buchbar.

Der ehemalige P4P-König brabbelte zu Beginn des Pressekoferenz-Duells in sein Mikro: „Wir haben hier zwei Fake-Boxer. Eins … und zwei “, und zeigte dabei auf Logan sowie auf Jake, der sich in der Menge befand, um das Event auf Instagram live für seinen älteren Bruder zu filmen: „Ich bin bereit, gegen beide in derselben Nacht zu kämpfen.“

Das nahm der jüngere Paul wohl persönlich. Und er beschloss, das Angebot anzunehmen. Nach dem offiziellen Ende stellte er Floyd zur Rede. „Du willst gegen mich kämpfen? Lass mich Al Haymon anrufen und dann machen wir das“, sagte Jake, während er Mayweather ins Gesicht stierte. „Absolut. Dafür brauche ich keinen Al Haymon“, erwiderte der. „Ich bin mein eigener Boss.“ Daraufhin riss Paul Mayweather die Mütze vom Kopf. Der ließ sich nicht zweimal bitten und versuchte sofort, handgreiflich gegenüber dem jüngeren Paul zu werden.

Die Security musste dazwischen gehen, wobei Floyd sich als extrem stark und außerordentlich wütend erwies. Eine Traube folgte den beiden Streithähnen in die Katakomben, während man ihn brüllen hören konnte: „Du kannst nicht mit mir spielen, so respektlos lasse ich mich von dir nicht behandeln, Mutter******! Ich werde dich ******!“ Jake versuchte derweil, das Ganze als Schulbubenstreich rüberzubringen und hatte sichtlich Spaß an dem Eklat.

Das meiner Meinung nach beste Video des Vorfalls ist Elie Seckbach gelungen:

Nachdem Jake es bereits vor kurzen geschafft hatte, mit seinem dritten Kampf überhaupt gegen den ehemaligen UFC-Star Ben Askren in die Top-Ten der meistverkauften PPVs aller Zeiten vorzudringen, steht den Boxfans also ein weiterer Event dieser „Güteklasse“ ins Haus. Und mit dem ebenfalls als Marketinggenie bekannten Mayweather kommt eine neue Geschmacksrichtung dazu. Was meint ihr – wird die Veranstaltung wieder mal die PPV-Rekorde sprengen oder ist das nur ein hilfloser Versuch, das geringe Interesse an dem „Kampf“ ein bisschen aufzupeppen?

Voriger Artikel

05. Juni 2021 - Kabayel vs Johnson

Nächster Artikel

Hunter raus, Hrgovic nun gegen Parker?

4 Kommentare

  1. 7. Mai 2021 at 19:51 —

    Das Übliche halt …

  2. 7. Mai 2021 at 20:40 —

    Die Pauls haben es halt drauf, aus Scheisse Geld zu machen. Und Scheisse bauen sie jede Menge ..

  3. Das wird der Kampf des Jahrtausends!

    Und danach ist Zlatko von Big Brother an der reihe.

  4. 8. Mai 2021 at 08:43 —

    Sehr glaubhaft die ganze Geschichte!

Antwort schreiben