Top News

Fit für Dresden: Härtel bei Groves im USA-Trainingscamp

Die Vereinigten Staaten von Amerika – das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Dorthin verschlug es Stefan Härtel (6-0) für die ersten drei August-Wochen. Doch nicht, um Urlaub zu machen, sondern um zu trainieren! Kein Wunder, steht der nächste Kampf für den 27-Jährigen quasi schon vor der Tür. Am 5. September tritt der Super-Mittelgewichtler in Dresden gegen Ivan Jukic (21-5, 14 K.o.´s) aus Kroatien an.

In der EnergieVerbund Arena will der Schützling von Trainer Karsten Röwer an die zuletzt gezeigte Leistung Mitte Juli anknüpfen. „Das war wohl meine bisher beste Leistung, die ich als Profi gezeigt habe“, meint Härtel und hat dafür auch einen einfachen Grund parat, „je mehr mein Gegner versucht mich unter Druck zu setzen, desto mehr nehme ich den Kampf an und kann mit meinen Aktionen glänzen.“

Das der ehemalige deutsche Amateurstar ein Trainingslager am kalifornischen Big Bear Lake absolvierte, hatte einen einfachen Grund: Aktuell bereitet sich dort Sauerland-Teamkollege George Groves auf seine WM-Chance Mitte September vor. Und dessen Coach Paddy Fitzpatrick wollte unbedingt Härtel als Trainingspartner haben. Härtel: „Das hat mich natürlich geehrt. Das Sparring mit George war hart, aber ich glaube, dass es uns beide vorangebracht hat. Seine Formkurve steigt immer mehr an und ich glaube, dass er der nächste Weltmeister im Team Sauerland werden wird!“

Nach der Rückkehr nach Deutschland trainiert Härtel jetzt wieder im gewohnten Umfeld, u. a. mit Weltmeister Jürgen Brähmer. Und weil er in den USA sein Grundlagentraining in den Bergen durchführen konnte, hat er jetzt einen verwegenen Plan. Härtel: „Erst schlage ich Jürgen bei unseren Waldläufen, dann besiege ich Jukic am 5. September im Ring!“ In Dresden wird den in Lauchhammer geborenen Boxer dann übrigens sein Opa unterstützen. „Er wohnt gerade einmal 30 Minuten von der Halle entfernt – klar, dass er sich da meinen Kampf live vor Ort nicht entgehen lässt!“

Im Hauptkampf des Abends verteidigt Jürgen Brähmer die WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht gegen Konni Konrad. Eintrittskarten für die Box-Nacht in Dresden sind über die telefonische Ticket-Hotline 01806-570044, im Internet unter www.tickethall.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Quelle: Sauerland Event

Foto: Matthias Göß

Voriger Artikel

Brähmer versteigert Boxhandschuhe für Boytsov

Nächster Artikel

Oleksanrdr Usyk vs Johnny Muller – 29. August Kiev

3 Kommentare

  1. 24. August 2015 at 12:06 —

    Hmmmmmmmmmmm………………..Härtel,ein Supermittelgewichtler ohne Schlagkraft,der wird es als Profi wohl nicht all zu weit bringen!?

    • 24. August 2015 at 12:37 —

      Ottke hatte auch keinen Punch 😉

      • 25. August 2015 at 12:16 —

        Naja Markus,einen 2.Ottke sehe ich in Härtel nicht gerade! Für den einen oder anderen kleinen Titel wird es auf jeden Fall reichen,bestenfalls der EM-Titel,die Zeit wird es zeigen wohin der Weg führt!

Antwort schreiben