Top News

Firat Arslan will es noch mal allen zeigen

Knapp drei Wochen vor dem EM-Kampf gegen Nuri Seferi am 17. September in der EWS Arena Göppingen hat sich Firat Arslan auf einer Presserunde in seinem Gym in Donzdorf motiviert und bestens gelaunt gezeigt. „Wir sind voll im Zeitplan, trainieren schon seit sechs Wochen – und haben noch drei Wochen harte Arbeit vor uns“, sagt Arslan.

Die Marschroute des 45-Jährigen für die kommenden Wochen ist klar: So vorbereitet zu sein, dass er Seferi schlagen undanschließend noch mal um den WM-Titel boxen kann. „Ich will es noch mal allen beweisen“, sagt Firat Arslan, „ich will den Menschen zeigen, was man mit Wille, Glaube und harter Arbeit alles erreichen kann.“

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Aber er weiß auch: Leicht wird das am 17. September in Göppingen nicht. Die zwei Kontrahenten kennen und schätzen sich schon länger, vor knapp acht Jahren waren sie schon mal Sparringspartner. „Nuri Seferi ist ein starker Gegner, er hat noch nie durch ein K.o. verloren“, sagt Firat Arslan, „er ist wahrscheinlich sogar der Favorit.“

Aber das ist eine Konstellation, die Firat Arslan schon lange nicht mehr schocken kann. So war das früher ja immer: „Ich wurde oft als potenzieller Verlierer geholt und bin als Gewinner gegangen.“ Das ist auch dieses Mal sein Ziel. Aber große Sprüche will er im Vorfeld nicht klopfen, das ist nicht seine Art: „Entscheidend ist nicht, was man im Vorfeld erzählt – sondern, was in vier Wochen im Ring passiert.“

Tickets für die Veranstaltung gibt es online unter:www.easyticket.de
(Unter anderen steigen an diesem Abend noch in den Ring: Odlanier Solis, Manuel Charr und Christian Hammer)

Voriger Artikel

Felix Sturm verlegt Wohnsitz nach Bosnien

Nächster Artikel

Sparring für ECB-Boxer in Hamburg

6 Kommentare

  1. 30. August 2016 at 11:20 —

    Arslan hat noch bis “vor Kurzem” gegen Hernandez, Alekseev und im ersten Kampf gegen Huck, trotz Niederlagen bzw. Untentschieden gegen AA, ordentliche Leistungen abgeliefert.

    Ein Sieg gegen Seferi ist ihm somit ggf. noch zuzutrauen, aber Arslan wird nicht jünger und das CW ist derzeit einigermaßen stark besetzt. Dass er (ohne Betrug) nochmals WM wird, wage ich somit weitestgehend auszuschließen…

  2. Arslan vs Hukic III im Wembley = Ausverkauf garantiert!

  3. 30. August 2016 at 14:20 —

    Arslan ist ein sehr einseitiger Boxer, fast ein klassischer Brawler / Wühler.. der nur über konstanten Druck zum Erfolg kommen kann, siehe Hernandez und Huck I.

    Die Frage ist, wieviel Sprit er noch im Tank hat..

    Gönnen würde ich ihm den Sieg auf alle Fälle! Dies würde ja einen weiteren Payday bedeuten..

    Ich halte Arslan für ein sympathischen und vor allem fleißiger Typ, sonst wäre er ja mit 45 auch nicht so fit.. Hat ja lange versucht ohne (korruptes) Management auszukommen, usw. und wurde von Sauerland irgendwie komisch gemanagt.

    Zu Seferi kann ich nix sagen.. Kennt den jemand? Stärken, schwächen usw.? Albanischer Tyson klingt schon mal nach Möchtegern?!

  4. Arslan ist ein sehr einseitiger Boxer, fast ein klassischer Brawler / Wühler.. der nur über konstanten Druck zum Erfolg kommen kann, siehe Hernandez und Huck I.

    Die Frage ist, wieviel Sprit er noch im Tank hat..

    Gönnen würde ich ihm den Sieg auf alle Fälle! Dies würde ja einen weiteren Payday bedeuten..

    Ich halte Arslan für ein sympathischen und vor allem fleißiger Typ, sonst wäre er ja mit 45 auch nicht so fit.. Hat ja lange versucht ohne (korruptes) Management auszukommen, usw. und wurde von Sauerland irgendwie komisch gemanagt.

    Zu Seferi kann ich nix sagen.. Kennt den jemand? Stärken, schwächen usw.? Albanischer Tyson klingt schon mal nach Möchtegern?!

Antwort schreiben