Top News

Firat Arslan bereit zur Revanche gegen Lubos Suda: “Die Zuschauer können sich auf einen harten Kampf gefasst machen”

Firat Arslan ©ARENA.

Firat Arslan © ARENA.

Für Ex-Weltmeister Firat Arslan (30-5-1, 19 K.o.’s) geht es morgen Abend in Göppingen (21:00 / Eurosport) um einiges: zum einen will sich der 40-Jährige beim Tschechen Lubos Suda (23-5-1, 15 K.o.’s) für eine knappe Niederlage aus dem Jahr 2003 revanchieren. Zum anderen will sich Arslan mit einem eindrucksvollen Sieg in eine Position für eine weitere WM-Chance bringen.

In seinem vorletzten Kampf um den WBA-Interimstitel musste Arslan gegen Steve Herelius klar in Führung liegend nach der elften Runde aufgeben. Die übermäßige Hitze in der Halle hatte bei Arslan zu einem akuten Flüssigkeitsmangel geführt. “Ich habe 2010 leider etwas unglücklich verloren, weil ich zu wenig getrunken habe”, sagte Arslan. “Das wird mir mit Sicherheit nicht nochmal passieren. Ich weiß jetzt, wie wichtig Flüssigkeit für den menschlichen Körper ist. Ich habe zu dem Zeitpunkt nicht einschätzen können, dass das so extreme Auswirkungen haben kann. Im Training schwitze ich oft bis zu sechs Liter Wasser. Im Kampf waren es laut den Ärzten aber neun Liter, weil ich wahrscheinlich schon mit drei Liter minus in den Kampf gegangen bin, da ich in der Kabine zu wenig getrunken habe. Man lernt aus Fehlern, der kann ein Mal passieren, aber kein zweites Mal.”

Der erste Kampf im Dezember 2003 gegen Suda in Prag war sehr knapp, von einem Fehlurteil will Arslan aber nicht sprechen: “Das Urteil ging in Ordnung. Das war ein harter, knapper Kampf. Es war einfach ein Heimbonus. Ich denke, wenn ich den Kampf hier bestritten hätte, wäre ich der Sieger gewesen. Es war aber vertretbar, dass er in Prag gewonnen hat.”

Auch mit 40 Jahren ist Arslan nach wie vor davon überzeugt, das Zeug zu haben, einen weiteren WM-Titel holen zu können. “Ich habe heute bessere Werte als vor sieben Jahren, als ich gegen Lubos Suda geboxt habe”, so Arslan. “Ich habe zu diesem Zeitpunkt noch keinen Konditionstrainer gehabt, ich habe alles selbst gemacht. Ich war oft übertrainiert, ich habe vom Trainingssystem wenig Ahnung gehabt. Ich weiß, dass ich meine Werte in den letzten Jahren sogar noch steigern konnte. Bernard Hopkins ist für mich und für viele andere Sportler natürlich schon ein Vorbild, durch das, was er mit 46 Jahren noch leistet. Ich habe bei mir selbst noch keine Verschlechterungen festgestellt. Boxen kann man nicht messen, man kann aber die Laktatwerte, die Pulswerte etc. messen. Und da sind mir noch keine Verschlechterungen aufgefallen.”

Arslan wird am 27. August auf jeden Fall das Duell zwischen Guillermo Jones und Yoan Pablo Hernandez verfolgen, wo um seinen alten Titel gekämpft wird. “Das wird auf jeden Fall eine sehr interessante Begegnung”, ist Arslan überzeugt. “Ich persönlich glaube, dass Jones, wenn er in jener Form boxt, wie damals gegen mich, der Favorit ist. Man muss aber ganz klar sagen – Yoan Pablo Hernandez ist ein guter Mann und hat auf jeden Fall Chancen. Er hat mit Ulli Wegner einen Top-Trainer, der seine Boxer immer bestens auf ihre Gegner einstellt. Ich würde gerne ein weiteres Mal gegen Jones kämpfen, ich würde aber auch gerne gegen Hernandez boxen.”

Den Boxfans verspricht Arslan für morgen ein hochspannendes Duell auf hohem Niveau: “Ich denke, dass es ein harter Kampf wird. Die Zuschauer können sich auf jeden Fall auf einen guten Kampf gefasst machen. Ich boxe auf Sieg, ich glaube auch an meinen Sieg, ich bin aber nicht jemand, der sagt, ich mache das so, oder ich mache das so. Ich fürchte niemanden, und ich denke auch, dass jemand der Weltmeister wird, niemanden fürchtet. Ich persönlich glaube, jeden schlagen zu können. Ich habe auch z.B. nie gesagt, dass Huck sich nicht trauen würde, gegen mich zu boxen. Wenn das jemand über mich sagen würde, wäre ich stinksauer. Morgen Abend werden wir die Wahrheit sehen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Julio Cesar Chavez Jr.: Freiwillige Titelverteidigung im September gegen Hearns oder Ishida?

Nächster Artikel

Vorschau: Pawel Wolak vs Delvin Rodriguez

38 Kommentare

  1. TKO-FFM
    14. Juli 2011 at 14:16 —

    Let`s go Firat.

  2. TKO-FFM
    14. Juli 2011 at 14:18 —

    Firat ist O.K. , ich wünsche Ihm viel Glück und Erfolg.

  3. Sugar
    14. Juli 2011 at 14:29 —

    Au Backe,F.Arslan gegen den absoluten “Spitzenboxer” L.Suda.

    Jeder ältere Boxer der seinen Zenit überschritten hat redet davon nochmal WM werden zu können.

    Den mit Abstand besten Kampf den Arslan gemacht hat,war der gegen V.Hill,aber der hatte damals seinen Zenit auch schon überschritten.

    Na mal sehen wie es morgen läuft.

  4. ALEXANDER "BRACHIAL-DER GROSSE" KAHL
    14. Juli 2011 at 15:00 —

    SCHAUT MICH MORGEN AUF EUROSPORT LIVE

    VORKAMPF VON FIRAT ARSLAN

    DRÜCKT MIR DIE DAUMEN

  5. z
    14. Juli 2011 at 15:01 —

    Hill war echt schon hinüber…

  6. KategorieC
    14. Juli 2011 at 17:02 —

    ich empfehle firat in die pronobranche überzutreten!

  7. MainEvent
    14. Juli 2011 at 17:10 —

    @KategorieC wenn er dort 6 bis 9 Liter schwitzt, dann ertrinken die Frauen bei “der Arbeit” 🙂

  8. MainEvent
    14. Juli 2011 at 17:16 —

    @Alexander kahl …dein “Gegner” hat 0-16(15) Kampfrekord, da kannst du genauso besoffene Frauen in der Disco verprügeln

  9. iron
    14. Juli 2011 at 18:22 —

    Krahl wär ? der hatt doch schon gegen Solmaz verloren

  10. Pitt
    14. Juli 2011 at 19:50 —

    @iron
    Nicht Krahl sondern Kahl.
    Nicht Solmaz sondern Solis.

  11. Tom
    14. Juli 2011 at 19:57 —

    Also ich sehe die Kämpfe von Arslan ja recht gerne,aber die Gegnerwahl kann ich trotzdem nicht nachvollziehen.

    @ Pitt

    Es geht übrigens in dem Kampf um den IBF-Internationalen-Titel,um den Interconti-Titel kämpft demnächst Rob Calloway.

  12. Peddersen
    14. Juli 2011 at 20:05 —

    Main

    Der war guuuut!!

  13. Pitt
    14. Juli 2011 at 20:20 —

    @Main Event!
    Der war wirklich gut.

  14. Pitt
    14. Juli 2011 at 20:26 —

    Tom
    Danke Tom .
    Laut Figosport geht es ja ,glaube ich, noch um einen zweiten internationalen Titel.
    Oder haben die sich geirrt?
    Firat Arslan und Zsolt Erdei sind meine Lieblingsboxer.
    Arslan ist bei uns so eine Art “Local Hero”.

  15. Pitt
    14. Juli 2011 at 20:46 —

    @Tom
    Na ja,Suda muss man als Aufbaugegner sehen,obgleich der bestimmt keine Berechtigung hat um so einen Titel zu kämpfen.
    Auf welchem Rang steht der eigentlich in der Europarangliste?
    Das besondere an diesem Kampf ist sicherlich,dass Arslan gegen den schon mal verloren hat.
    Eine Revanche hat immer eine ganz besondere Brisanz.

  16. Pitt
    14. Juli 2011 at 20:51 —

    @Pitt
    Das “Besondere”schreibt man groß.

  17. Bronx Bull
    14. Juli 2011 at 21:35 —

    Die haben bei Rene Hübner die falsche Nationalhymne gespielt (nämlich die erste Strophe)….

    Wenn das mal keine Absicht war!

  18. luda
    14. Juli 2011 at 21:45 —

    hahaha…also als profi nit zu wissen wieviel flüssigkeit der body braucht???und das noch als boxer der “abkochen” muss um gewicht zu reduzieren????und sein betreuer team besteht aus anfängern?!!!??OMG diese aussage ist ja geil!!!
    völlig amateurhaft….

    aber man schwitzt DEFINITIV keine “reinen” 6 liter schweiss ab…
    farat, drück die schulbank und laber kein scheiss

  19. luda
    14. Juli 2011 at 21:46 —

    hahaha…also als profi nit zu wissen wieviel flüssigkeit der body braucht???und das noch als boxer der “abkochen” muss um gewicht zu reduzieren????und sein betreuer team besteht aus anfängern?!!!??OMG diese aussage ist ja geil!!!
    völlig amateurhaft….

    aber man schwitzt DEFINITIV keine “reinen” 6 liter schweiss ab…
    firat, drück die schulbank und laber kein scheiss

  20. Sugar
    14. Juli 2011 at 21:55 —

    @ Bronx Bull

    Schön das du mich unbewusst nochmal an den Hauptkampf erinnert hast,aber das was bisher geschehen ist,ist Larifari!

  21. Bronx Bull
    14. Juli 2011 at 22:32 —

    @ sugar

    Aber echt! Hübner verfügt echt nur über nen Jab und blockt mit dem Gesicht…

    Hoffe das die Interims Meisterschaft besser wird!

  22. Tom
    14. Juli 2011 at 22:46 —

    @ Bronx Bull

    Das war die armseligste Vorstellung die ich von einem Herausvorderer erlebt habe,abgesehen davon finde ich es schon interessant das eine WBA-EM in Marroko stattfindet,abgesehen davon das wohl kein Boxfan eine WBA-EM braucht!

  23. Mr. Wrong
    14. Juli 2011 at 22:53 —

    Firat Arslan: “Ich habe auch z.B. nie gesagt, dass Huck sich nicht trauen würde, gegen mich zu boxen.”

    ach, deswegen ist der letzte Arslan Artikel verschwunden… 😀 😉

  24. Bronx Bull
    14. Juli 2011 at 23:26 —

    @ Tom

    die interims Meisterschaft im Welter haut mich auch nicht so aus den Latschen. Wilde Luftschläge und Geschiebe, das ist nicht so das Boxen wie ich es mir vorstelle.
    Die Veranstaltung ist auch nicht so das Wahre. Man merkt das wenig Kohle im Spiel ist. Vieleicht zuviel in die Punktrichter investiert 🙂

    Mal was anderes meintest du mit 39 Titeln der WBC die Gesamtzahl an Gürteln oder nur innerhalb einer Gewichtsklasse???

  25. Tom
    14. Juli 2011 at 23:47 —

    @ Bronx Bull

    Ich persönlich bin mit der Wertung der Interims WM-Welter nicht einverstanden!

    Auf Figosport stand,das der WBC,einschließlich des WM-Gürtels 39 Titel vergibt!
    Meiner Ansicht nach pro Gewichtsklasse,denn schau einfach mal über die Woche wann und wo welche Titel vergeben werden!…..Unterirdisch….

  26. apollo
    15. Juli 2011 at 00:30 —

    luda du klugscheiss..er anstatt Arslan must du mit deinem katastrophalen deutsch auf jeden
    fall noch mal die Schulbank drücken du Trottel

  27. Levent aus Rottweil
    15. Juli 2011 at 01:02 —

    der 38 Jährige Roman Horvath, Alexander Kahls Gegner hat noch NIE ein Kampf gewonnen und ist von 15 x 14 mal K.O gegangen looool

    Ich finde wer gegen solche Gegner boxt der sollte sich einsargen lassen…

    Alexander Kahl du solltest dich WAS SCHÄMEN hier zu posten und an diese Begegnung zu erinnern Kampf kann und möchte ich diesen sch-e-i.ss-dr-..-eck nicht nennen!

  28. HamburgBuam
    15. Juli 2011 at 02:49 —

    Kahl wird gegen starke Leute meistens ausgeknockt. Gönnt ihm doch mal den ein oder anderen Aufbaukampf um sich zu sammeln. Machen die meisten Journeyman nicht sonderlich anders. Jeder, der in den Ring steigt, hat Respekt verdient.

  29. Kano
    15. Juli 2011 at 05:26 —

    Habe gerade eben erfahren das Luan Krasniqi der Sparringspartner vom Arslan war, Arslan strebt auch einene Kampf gegen Schwaben Krasniqi an,Voraussetzung ist das der Türke Arslan gewinnt.

  30. Deutsche Eiche
    15. Juli 2011 at 14:28 —

    Hallo Leute,
    habe gestern Hübner in Eurosport gesehen.Also daß war das schlimmste was ich jemals
    im profibereich erlebt habe-sorry aber so eine Vorstellung ist eine Schande für
    unser Land.Auch ein Kahl ist an der Schmerzgrenze!
    Liebe Leute wollt ihr mich wieder kämpfen sehen? wenn ja bitte macht Vorschläge an
    SES aber nicht gegen Kahl und Co.EIn kransiqi wär mir da lieber-wir hätten noch was
    offen.Euer Timo

  31. Pitt
    15. Juli 2011 at 15:33 —

    @Kano
    Völliger Unsinn ,was du da verzapfst.
    Firat un Luan sind privat die besten Kumpels.
    Gegeneinander sparren ist o.k.,aber die beiden würden genauso wenig gegeneinander in den Ring steigen wie die Klitschko-Brüder.

  32. Peddersen
    15. Juli 2011 at 16:03 —

    Timo

    Denke, die Sache für dich gelaufen, auch wenn du noch ne Rechnung mit Krasniqi offen hast. Übrigens, dasselbe gilt auch für Krasniqi.
    Hab Hübner auch gesehen. Peinlich! Schade eigentlich, dass Kastor so zurückhaltend war. Dachte, spätestens Ende der 2. würde er ihn verrei ß en. Hätte er auch machen müssen.

  33. Peddersen
    15. Juli 2011 at 16:04 —

    Adrivo

    Bitte mal freischalten. Danke!

  34. MisterMadMax
    15. Juli 2011 at 16:05 —

    ja wenn man Timos Boxrec.Bilanz anschaut-stehst du nicht so schlecht da wie der ruf ist.Ja mach doch einen fight wie wärs gegen teper oder auch hollyfield?der will doch unbedingt mal in deutschland kämpfen!!!

  35. Tom
    15. Juli 2011 at 16:24 —

    @ Pitt

    L.Suda ist in der EBU-Rangliste auf Platz 11!

  36. Pitt
    15. Juli 2011 at 18:51 —

    @Timo
    Oder einen Revanche-Fight gegen Botha.

  37. iron
    15. Juli 2011 at 19:07 —

    ich will rene hübner gegen Leonidas sehen . schwerer Gegner ….sehr schwerer Gegner .

  38. AlpsBoxing
    15. Juli 2011 at 23:38 —

    Firat hat verdient durch TKO in R5 gewonnen.

Antwort schreiben