Top News

Firat Arslan: Mit Team-Spirit zum Erfolg

Firat Arslan ©Team Arslan.

Firat Arslan © Team Arslan.

Firat Arslan (33-6-2, 21 K.o.’s) bereitet sich derzeit im heimischen Gym in Donzdorf akribisch auf seinen Kampf gegen WBO-Champion Marco Huck (36-2-1, 25 K.o.’s) vor. Damit es am 14. September im zweiten Anlauf mit dem Titelgewinn klappt, lässt der 42-Jährige im Training keinen Stein auf dem anderen.

“Ich bin überzeugt, dass ich den Ring am 14. September in Top-Form betreten werde”, sagte Arslan, der sich bereits im ersten Duell gegen Huck als Sieger gesehen hatte, selbstbewusst. Die #1 der WBO-Rangliste hat bereits mit dem Sparring begonnen.

Unterstützt wird Arslan von Krafttrainer Ted Lackner, Betreuer Duran Hayvali, Coach Dieter Wittmann, Organisator Thomas Künzel oder Bernd Scheufele (ebenfalls Betreuer). “Alle haben ihren Anteil an meiner Leistung und tragen zur guten Stimmung während der Vorbereitung bei. Alle wollen, dass ich am 14. September Weltmeister werde”, so der Ex-Weltmeister Arslan.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vorschau Boxwochenende 23. und 24. August: Pulev, Brähmer, Abraham, Mares uvm.

Nächster Artikel

Schwergewichts-Knaller Haye vs. Fury auf HBO

36 Kommentare

  1. Anatoli
    22. August 2013 at 17:48 —

    Dat wird wohl nix. Huck hat sein Vertrag bei Sauerland längst verlängert 😀

  2. ringo
    22. August 2013 at 17:58 —

    arslan wird es noch bereuen

  3. michabox
    22. August 2013 at 18:16 —

    huck ist ne flasche ,arslan gewinnt wieder,huck wird nicht durckommen und sich auf die doppel deckung von firat auspowern wie beim ersten kampf

  4. matthias
    22. August 2013 at 18:57 —

    marco huck ist ein Humblibumbi humbilumb humbdoooombb

  5. Carlos2012
    22. August 2013 at 19:08 —

    Arslan wird nach Punkten gewinnen. Echsenkönig Sauerland wird dafür sorgen, das Huck bei allen Punktrichtern
    vorne liegt.Oder er lässt Arslan gewinnen und Marco Huck kämpft nur noch im Schwergewicht.

  6. theironfist
    22. August 2013 at 19:31 —

    ..den letzten Kampf hat Arslan klar gewonnen, war ein Fehler von Huck so schlecht vorbereitet in den Kampf zu gehen, wenn Huck so eine starke Leistung abruft wie gegen Afolabi wird er auf jedenfall durch PTS und vll sogar durch TKo gewinnen, gegen Arslan kann er sich aber keinen fehler erlauben der wird bis zum tot kämpfen, das wird sein letzter kampf wenn er verliert..wird auf jedenfall eine richtige Ringschlacht werden..

    @ Carlos wenn Huck diesen kampf verliert brauch er gar nicht an das HW denken, dort will ihn dann auch keiner mehr sehn, obwohl er immer noch gut genug wär einige Schwergewichtshoffnungen einen Arschvoll zu verpassen, gegen Pove hat er einen starken Kampf gemacht und ist nicht ko gegangen, ein rematch gegen pove hätte er sich verdient gehabt, povetkin ist PH von WK also hat er als Cruiser eine super leistung gezeigt

    habe gehört das Krzysztof Wlodarczyk auch mal kurz ins HW wechseln wollte um gegen Albert Sosnowski zu boxen, Albert würde meiner Meinung nach nicht mal eine Runde überstehen und schwer ko gehn

  7. Lümmeltüte
    22. August 2013 at 20:26 —

    Wenn sich lese, wer alles rund um Arslan die Krallen aufhält, werde ich verrückt. Was bleibt denn dann an seinem sicherlich letzten richtigen Zahltag noch übrig?

  8. Muffi
    22. August 2013 at 20:43 —

    Gegen Afolabi war Huck auch nur stark weil Afolabi schwach war, so wie gegen Povetkin

    Jeder Boxer mit Technik im gegensatz zu Huck und konditionell fit ist, gewinnt…

    Lebedev, Arslan, und das eine Draw gegen Afolabi war auch ne niederlage…

  9. Carl Coolman
    22. August 2013 at 20:54 —

    Arslan wurde ja bereits von Guillermo Jones schwer verprügelt, Huck gibt ihm jetzt den Rest, damit er nie wieder einen Ring betritt.

  10. Carlos2012
    22. August 2013 at 21:15 —

    @Carl Coolman

    Willst du Huck wirklich mit Jones vergleichen? 😀

  11. schnippelmann
    22. August 2013 at 21:27 —

    Ich denke, dass Huck nur beweglicher sein muss. Da Firat nur den Vorwärtsgang kennt, einfach ins leere laufen lassen und abkontern. Das sollte er hinbekommen.

  12. Carlos2012
    22. August 2013 at 21:52 —

    @schnippelman

    Ich denke, dass Huck nur beweglicher sein muss. Da Firat nur den Vorwärtsgang kennt, einfach ins leere laufen lassen und abkontern. Das sollte er hinbekommen.

    Das ist einfacher gesagt als getan.Es gibt wenige Boxer die aus dem Rückwärtgang boxen können.Die
    Ausnahmen sind Andre Ward, Andre Direll, Ringodueux, Froch, Haye, Vitali klitschko und einige wenige.
    12 Runden lang in Bewegung zu bleiben, ist keine einfache Sache.

  13. Carl Coolman
    22. August 2013 at 22:02 —

    @Carlos2012
    Marco Huck ist für mich jetzt nach dem klaren Sieg gegen Ola Afolabi die absolute Nummer 1 im Cruisergewicht. Huck würde jetzt alle Cruisergewichtsboxer besiegen, zum Beispiel Guillermo Jones, Denis Lebedev, Yoan Pablo Hernandez, Eddie Chambers, Krzysztof Wlodarczyk, Troy Ross, Rakhim Chakhkiev usw.

  14. GoGoSturm
    22. August 2013 at 22:20 —

    Wir wissen alle wer im ersten Gefecht der Bessere war und wer als “Sieger” den Ring verlassen hat. Warum sollte das dieses mal anders sein. Solange es im Boxen Punktrichter gibt, gibt es auch Siege ohne echten Gewinner.

  15. Carlos2012
    22. August 2013 at 22:21 —

    @Carl Coolman

    Sorry, aber du scheinst von Huck besessen zu sein.Ein Exorzist bzw einTeufelsaustreiber könnte dir mit Sicherheit
    helfen.Unser Dr.med w.Stuhlgang ist ein ausgezeichneter Parapsyschologe. Sein Themenbereich umfasst unter
    anderem:
    Ufologie
    Dämonologie
    Exobiologie
    Poltergeister
    Verschwörungen
    Geheimgesellschaften
    Schwarze Magie
    se.x mit Tieren
    Vaginalogie
    Und er ist zusätzlich Experte für Darmkrankheiten.Du bist bestens aufgehoben bei Dr.Stuhlgang.

  16. Mr. Fight
    22. August 2013 at 23:04 —

    Ein zweites Fehlurteil kann sich Sauerland nicht leisten! Deswegen mein Tipp: Punktsieg für Arslan!!!

  17. Dr. Fallobsthammer
    22. August 2013 at 23:07 —

    Anatoli sagt:

    Dat wird wohl nix. Huck hat sein Vertrag bei Sauerland längst verlängert
    ———————————————————————–

    Leute, Huck hatte nur vertrag für 2 kämpfe im CW, einer war gegen Afolabi und der letzte gegen Arslan.

    Er hat für 4(?) HW kämpfe einen vertrag. 😉 Von daher macht es garnix das er noch bei sauerland ist.

    Wenn das chameleon sauerland noch nen funken anstand hat, lässt er die richter das entscheiden was sie sehen und nicht das was für die Karriere des Neandertalers wieder das beste ist.

    Es juckt doch sowieso niemanden im HW ob der IQ-Alregiker Huck gegen arslan gewinnt oder verliert. Huck kann schön mal sich 2 jahre hochboxen, und wenn er das ohne niederlage schafft, dann werden ihn die anderen auch ernst nehmen, aber dazu wird es nicht kommen. Er wird gegen den ersten vernünftigen HWler(der in top form ist) K.O. gehen.

  18. Franky
    22. August 2013 at 23:18 —

    carl coolman hat zuviel hucka geraucht 😀

  19. Don_King
    22. August 2013 at 23:44 —

    Entschuldigung seit ihr in einer anstallt???

    Firat marschiert Huck kabut. Setz mal Huckic unter Druck wie Cunningham.
    Sieht ihr ja endlich mal die Wahrheit.

    Firat wurde von Jones richtig gehauen. Und trozdem ging der Hirsch einfach weiter nach vorne.
    Huck wurde von Afolabi. Der Ola tut mir leid wegen den Punktrichten hat er nicht seinen Traum wahr gemacht.
    Aber sonst hat er ja gewonnen. Er sollte mit Roach arbeiten. Sdunek ist fûr die grôsseren Kerle gedacht.
    Lebedev hat gegen Huck gewonnen.
    Viele andere eig noch

    Huck ist einfach nicht beweglich. Und Deutschland hat nicht die besten Trainiers fûr gute Boxschule.
    Da lernt man nur Deckung mûde schlaggen lassen dan voll abziehen.

    Kein wunder sieht man keine Defensive bei den kàmpfen.

    Allgemein Deutsches Boxen interessiert aussern uns niemanden.

    50 Cent als Boxpromoter hatte nicht gewusst wer Marco Huck ist .

    Wbo SuperChampion und keiner kennt ihn ausserhalbs Deutschland echt Traurig

  20. SergioMartinez
    22. August 2013 at 23:58 —

    Firat wuerde fuer seinen langweiligen unflexibelen BoxStil in jedem anderem Land mit tomaten beworfen werden!!

  21. 300
    23. August 2013 at 01:36 —

    Sch.eiß Arslan…..langweiligster Boxer der Welt

  22. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    23. August 2013 at 02:58 —

    Huck gewinnt durch KO runde 10!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

  23. Carlos2012
    23. August 2013 at 06:57 —

    @SergioMartinez

    Firat wuerde fuer seinen langweiligen unflexibelen BoxStil in jedem anderem Land mit tomaten beworfen werden.

    Oder mit Schei.ße 😀

  24. Lothar Türk
    23. August 2013 at 07:43 —

    Arslan ist sicher ein toller Kämpfer und bescheidener Boxer. Aber ein technisch recht schlechter Boxer, gelegentlich nicht ganz saubere Art.Sein Stil ist kaum gut anzusehen und dennoch hatte er im letzten Kampf gegen M. Huck den Sieg verdient. Ich glaube nicht an Zufälle und glaube das Arslan verlieren wird. 42 Jahre und großes Angebot an guten Cruisern im Boxstall ist der Hintergrund.

  25. ringo
    23. August 2013 at 09:31 —

    richtige vermutung lothar!!!

  26. Baron
    23. August 2013 at 10:29 —

    Vorschlag-alle Naseweisen Kommentatoren sollen erst mal gegen Firat antreten und dann entscheiden wer der Bessere ist!

  27. grovestreet
    23. August 2013 at 12:23 —

    wieso unterstützt ihn sein Kumplel luan der “Löwe” nicht mehr 😀

    ALso ich sehe einen ähnlichen Kampfausgang wie im letzen Duell. Firat wird die eigentliche Arbeit machen mit hohem workrate, Huck wird dann ab Runde 5-6 die härteren Schläge anbringen. Huck wird am Ende mit einem knappen Punktsieg gekürt werden.

  28. grovestreet
    23. August 2013 at 12:43 —

    Wenn Huck und Arslan echte Männer sind dann sollen sie doch gegen “guillermo jones” antreten!!!

  29. mikebockwurst
    23. August 2013 at 13:16 —

    michabox sagt:
    22. August 2013 um 18:16

    huck ist ne flasche ,arslan gewinnt wieder,huck wird nicht durckommen und sich auf die doppel deckung von firat auspowern wie beim ersten kampf

    -> huck wurde leider zur flasche trainiert, in seinen früheren kämpfen, hat er jeden zu brei gekloppt, man hätte einen mike tyson verschnitt aus ihm machen können, und was nun, dank seinem ach so tollen trainer, wurde ein henry maske aus ihm… bei jedem der letzten kämpfe kam in der pause nich die ansage “nu hau mal zu” sondern “warte mal ab, schau genau hin, übertreibe nicht, deckung deckung deckung, lass den gegner mal kommen und hau nich gleich zurück” usw…

    huck sollte sich einen ami trainer suchen, der den krieger in ihm wieder weckt, ich will wieder huck den klopper und nich huck die denkerschlaftablette…

  30. Dr.Bumsow
    23. August 2013 at 14:42 —

    Dieter Wittmann hahahahahahahahahahahahahahahahhahahahahahhahahahahhahahahahahhahahahahahhahahahhaahhahahaahahahahhahahahaahahahahahahahahahahhahaahahhahahaahhahahahahaahhahahahahaahhahahahahahahaahhaahaahhahahahahahahahhahahahha

  31. Lümmeltüte
    23. August 2013 at 15:26 —

    Jedenfalls leicht verdiente Kohle für Huck

  32. 300
    23. August 2013 at 15:49 —

    @mikebockwurst
    100% Zustimmung …..bester Comment bei diesem Bericht

  33. Carlos2012
    23. August 2013 at 18:28 —

    Ich will Marco Huck gegen Jones sehen.Ein kampf gegen Chisora währe der Hammer.

  34. Dave
    23. August 2013 at 18:49 —

    @Carlos2012
    Und ich würde gerne einen Kampf Huck gegen Fackelmann Schulz sehen ein Kampf auf denn sich ganz Deutschland freuen würde.
    😀

  35. Carlos2012
    23. August 2013 at 20:00 —

    @Dave

    Fackelmann macht Huck fertig 😀

  36. ringo
    24. August 2013 at 21:39 —

    uli ist nicht schuld an huck
    diese unkontrollierte schlägerei ist viel zu kraftschluckend
    deshalb hat er zwischendurch konditionslöcher
    beim letzten kampf hat er wirklich fortschritte gemacht

Antwort schreiben