Top News

Firat Arslan: “Ich will noch mal Weltmeister werden”

 ©boxen.de

© boxen.de

Firat Arslan (33-6-2, 21 K.o.’s) will kommenden Samstag mit einem Sieg gegen Marco Huck (36-2-1, 25 K.o.’s) im Alter von 43 Jahren ein zweites Mal Weltmeister werden. Das Urteil im ersten Kampf vom November 2012, der knapp an Huck ging, war heftig umstritten, weswegen Arslan dieses Mal unbedingt die Bilanz ausgleichen will.

Huck feierte seitdem einen klaren Sieg gegen Ola Afolabi, eine Leistungssteigerung will Arslan seinem Gegner aber nicht attestieren. “Das kann ich nicht beurteilen”, so der Cruisergewichtler. “Und ich bin auch kein Freund von Quervergleichen. Jeder Kampf ist anders. Und ganz ehrlich: Darüber mache ich mir auch keine Gedanken. Ich konzentriere mich nur auf das, was ich beeinflussen kann: Und das ist meine Leistung.”

Arslan ist sich jedenfalls sicher, die Leistung vom November 2012 noch einmal abrufen zu können. “Davon bin ich überzeugt”, so der ehemalige WBA-Weltmeister. “Es ist immer viel von meinem Alter die Rede – aber schauen Sie sich mal meinen Krafttrainer Ted Lackner an. Er ist 66 Jahre alt – und so etwas von in Form, dass ich mir jeden Tag denke: Was sind da schon 43 Jahre? Auch meine Werte haben sich nicht verschlechtert. Ich bin also optimistisch, auch am 25. Januar wieder eine Top-Leistung zeigen zu können.”

Im Gegensatz zum ersten Kampf wird dieses Mal die Mehrzahl der Fans auf Arslans Seite sein. “Natürlich ist es schön, in Stuttgart zu boxen”, so Arslan. “Aber ich hätte überall gegen Marco gekämpft. Beim letzten Mal haben wir quasi in Marcos Wohnzimmer geboxt – das hat mich auch nicht beeinflusst.”

Wodurch der Kampf am kommenden Samstag entschieden wird, darüber ist sich Arslan nicht sicher, an mangelndem Einsatz wird es beim Herausforderer aber nicht scheitern. “Ich weiß nur, dass ich alles für den Sieg geben werde”, so Arslan. “Ich will noch mal Weltmeister werden, das ist mein großes Ziel!”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

WBC-Interims-WM zwischen Rubio und Spada am 5. April in Mexiko

Nächster Artikel

Perez entkommt Takam mit glücklichem Unentschieden

47 Kommentare

  1. joel
    18. Januar 2014 at 20:57 —

    wird nicht reichen für arslan…

  2. Prof. Faust
    18. Januar 2014 at 20:58 —

    Befürchte ich auch.
    Schade. Würde es ihm gönnen.

  3. robbi
    18. Januar 2014 at 21:02 —

    Hatte arslan mehr power in seinen schlägen wäre er n großer geworden. Zermürben reicht nicht immer

  4. Tommyboy
    18. Januar 2014 at 21:06 —

    Firat ist Stark aber ein M. Huck 100% austrainert wir Firat 1. Verprügeln und 2. zu 70% KO Schlagen.

    Alles andere wäre eine Sensation.

  5. TonyThompson
    18. Januar 2014 at 21:13 —

    Sensation ? Ach bitte…

  6. matthias
    18. Januar 2014 at 21:17 —

    Firat Arslan wird gewinnen nach punkten arslan schaft das habe geld auf ihn sogar gesetzt.

  7. matthias
    18. Januar 2014 at 21:18 —

    Firat braucht keine Sensation der schaft das einfach so zu gewinnen 🙂

  8. Panis
    18. Januar 2014 at 21:36 —

    Firat hatte ja bereits beim ersten Kampf gewonnen , hoffe für Arslan das er nicht wieder von Punktrichtern beschissen wird …

  9. Armando
    18. Januar 2014 at 21:40 —

    Denke auch, dass Huck das Ding machen wird. Aber stellt euch mal vor, wie schön da was los wäre im Cruisergewicht, wenn Arslan gewinnen würde…

  10. Bonjuk
    18. Januar 2014 at 21:40 —

    Arslan hat gegen einen ausgeruhten fiten Huck keine Chance.Arslan wird fallen.

  11. theo
    18. Januar 2014 at 21:53 —

    Wenn Arslan noch mal eine Leistung abrufen kann wie gegen den bis dahin ungeschlagenen Grigori Droszd har er eine Chance. Den Russen hat er zermuerbt und zumindest besthet die Hoffnung ,dass er Huck mit zunehmender Kamfdauer den Nerv ziehen kann.

  12. weiß.w
    18. Januar 2014 at 21:57 —

    also kapiten Huck wird gans klar gewinnen, der türkçe. Wird eps. Zu spüren bekommen. das. was für den. Türkcen er kann in rente gehen.

  13. The Fighter
    18. Januar 2014 at 21:58 —

    Wollt ihr sagen das huck im ersten kampf nicht fit war ? Firat hat gute chancen 50/50 ist die ganze sache

  14. Milchschnitte
    18. Januar 2014 at 22:11 —

    Huck wird Arslan so heftig den Ar.sch versohlen das hat die Welt noch nicht gesehen. Ich denke den Ring wird man von einem Schlachthof optisch nicht mehr unterscheiden können.

  15. MainEvent
    18. Januar 2014 at 22:14 —

    Go Firat !

  16. Husar
    18. Januar 2014 at 22:48 —

    Arslan kann nur durch Ko gewinnen…. alles andere geht an Huck. Auch wenn nicht zurecht.

  17. flexmetz1966
    18. Januar 2014 at 22:49 —

    Huck wird durch tko oder ko siegen ich sag mal 7.-8. Runde aber Firat Arslan für sein Alter Respekt leider keine Power in seinen Schlägen. Aber dem besseren den Sieg und auch dem Verlierer die Achtung.

  18. solis
    18. Januar 2014 at 22:54 —

    ICH GLAUBE DAVID HAYE WÜRDE BEIDE ZURSEIN crus.. zeiten beide in maximal 5 runden ko schlagen das ist der unterscheid

  19. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    18. Januar 2014 at 23:12 —

    Huck hatte ja bereits beim ersten Kampf gewonnen, er sollte ihn diesmal KO schlagen…

  20. joel
    18. Januar 2014 at 23:14 —

    huck hat einfach die überheblichkeit die froch im kampf gegen groves hatte..
    und bei huck ist das halt oft…
    aber er ist schon ein kraftpacket…
    arslan wird um einiges schlechter aussehen wie im ersten kampf

  21. joel
    18. Januar 2014 at 23:20 —

    und auch wenn er dumm wie brot ist.. und technik ein fremdwort ist für huck…
    im herzen ist er ein fighter..
    deswegen schau ich mir seine kämpfe gerne an…

  22. El Demoledor
    18. Januar 2014 at 23:21 —

    Klare Sache für Arslan – genau wie beim ersten Duell!
    Huck braucht Raum für seine wilden Schläge, und Firat wird am Mann arbeiten und sofort die Nahdistanz suchen. Huck hat weder die Technik noch die Beine um Firat auszujabben.
    Und KO schlagen – ich bitte Euch! Huck hat noch nie einen starken Gegner ausgeknockt.
    Ach ja: Huck gewinnt natürlich trotzdem nach Punkten, genau wie beim ersten Mal. Ich dachte schon oft, dass sich Sauerland nicht noch eine Robbery erlauben wird, aber die sind in der Hinsicht völlig kalt!

  23. Alex
    18. Januar 2014 at 23:51 —

    ”Ich will noch mal Weltmeister werden”
    Solche Aussagen sind immer so interessant. Ich will zum Beispiel auch gerne WM werden, nur wenn ich das sage interessierts keinen. 😉 Finde dass solche Dinge keinen Bericht wert sind, egal bei welchem Boxer.

  24. Alex
    18. Januar 2014 at 23:53 —

    Aber es können ja auch aus solchen Berichten interessant Diskussionen entstehen.

  25. Max Schmeling
    19. Januar 2014 at 00:58 —

    Huck unterschätzt Arslan und hat ne zu große Klappe. Ich sehe ihn auch ein schritt vor Arslan aber ich habe das Gefühl das wird ein bitterer Schicksalsschlag für Huck. Wie auch immer, wird ein geiler Kampf, kanns kaum abwarten.

  26. Carlos2012
    19. Januar 2014 at 01:28 —
  27. Kratos
    19. Januar 2014 at 01:29 —

    Wird auf jeden Fall spannend. Sauerlands Events sind auf jeden Fall die besten Boxveranstaltungen die bei uns im Free-TV laufen. Viel besser als der Scheiss auf RTL oder Sat1. Glaube Huck gewinnt knapp nach Punkten aber diesmal auch zurecht. Beim ersten Kampf war Arslan für mich der Sieger.
    Hoffe auf ein faires Punkturteil.

  28. Carlos2012
    19. Januar 2014 at 01:30 —

    Wenn Arslan körperlich nicht abgebaut hat, sehe ich durchaus chancen für ihn.Huck ist Jung und körperlich sehr
    Stabil.Wird ein enger Kampf mit ungewissen Ausgang.

  29. Norman
    19. Januar 2014 at 01:31 —

    Träum weiter Arslan……

  30. Harry
    19. Januar 2014 at 01:39 —

    Zumindest kann man Arslan nicht vorwerfen nicht optimal motiviert und vorbereitet seine letzte grosse Chance zu ergreifen.
    Beide werden alles geben was sie drauf haben,um sich den WBO-gürtel zu erkämpfen!
    Für Huck wirds wohl nicht so einfach werden wie zuletzt mit Afo der zum vorigen Mal etwas abgebaut hatte.

    Ohne gutes Distanzboxen aber auch Infightaktionen wird sich dieser topfitte Boxopa nicht schlagen lassen. Man darf gespannt sein 🙂

  31. Un94
    19. Januar 2014 at 04:00 —

    Habt ihr einen Stream für’n bute – Pascal Kampf ?

  32. johnny l.
    19. Januar 2014 at 04:13 —

    boxingguru.tv/gurutv1.html

  33. fastboxer
    19. Januar 2014 at 04:23 —

    boxing guru hängt nur geh lieber auf http://livetv.sx/

  34. ego
    19. Januar 2014 at 10:08 —

    vielleicht hätte er mehr chancen, wenn er es mit boxen versucht. nur hinter der doppeldeckung zu stehen und zu schieben bringt ihn auch nicht weiter. (vor allem keine punkte).
    allerdings, wenn huck seinen “stil” nicht ändert bekommt er auch wenig punkte, bleiben die schwinger an der DD hängen, da möchte ich auch kein punktrichter sein. was soll man da bewerten? inaktivität oder dummheit( seitens huck)?

  35. Klitschkonull
    19. Januar 2014 at 10:16 —

    Huck wird leider gewinnen.Firat kann nur mit einem K.O als Sieger aus dem Ring gehen

  36. X5
    19. Januar 2014 at 11:32 —

    So wie der @mathias sagt; gleiche Meinung habe ich auch.

  37. Lümmeltüte
    19. Januar 2014 at 12:05 —

    Huck ist ein Guter, leider bei den Deutschen aber total unbeliebt. Woher kommt das? Die Herzen schlagen deshalb für Arslan.

  38. Lümmeltüte
    19. Januar 2014 at 12:06 —

    Für den allerdings völlig überforderten Arslan, denn Huckic ist gewarnt.

  39. ego
    19. Januar 2014 at 13:19 —

    @lümmeltüte
    woher kommt das wohl? seine interwiews vielleicht? sein art? sein “ich bin der größte” denken? als nicht-boxer WM zu sein? ich weiss es nicht!
    hätte den trainer wechseln sollen, ganz unbegabt ist er ja nicht! wären vielleicht auch seine “attacken” weniger, komplette kraftverschwendung, von 15 schlägen trifft maximal 1ner, und dann noch nicht mal richtig.
    die (BOX) herzen schlagen bestimmt nicht für arslan, aba: tritt bescheiden auf, lebt für seinen sport, ist boxerisch limitiert, weiss das und kann damit umgehen!
    gegensätzlicher können boxer doch gar nicht sein!

  40. theironfist
    19. Januar 2014 at 18:26 —

    finde das Arslan für sein Alter immer noch eine hammer Lestung zeigt, gegen Huck wird eraber diesmal nach pTS klar verlieren, diesmal ist huck besser vorbereitet..wenn er so eine leistung wie im letzten kampf bringt wird er auf jedenfall nach pts gewinnen, arslan schlägt zu wenig dafür und einen ko traue ich ihm nicht zu gegen huck..

  41. ringo
    19. Januar 2014 at 20:09 —

    achso huck wäre also ohne wegner und sauerland der ali des cruisers geworden??
    Glaube ich nicht, aber in manchen punkten ist wegner echt zu eindimensional
    huck könnte mit seiner reichweite so gut jabben und habt ihr huck schon
    mal jabben sehen ….eher nicht, was ich z. B. nicht nachvollziehen kann
    er ist nicht beweglich genug um gegen arlan gut auszusehen. Aber vielleicht
    hat er seine kondition gesteigert und schafft es bei seinen wilden aktionen
    mal gut zu treffen wenn gott will. Ich kann mir sonst nicht vorstellen was
    bei ihm diesmal revolutionäres kommen soll. Wird auf jeden fall ein enges
    ding und alles ist offen.Wetten würde ich nur auf meine oma.

  42. Tom
    19. Januar 2014 at 22:03 —

    Ich werde Arslan die Daumen drücken das er uns von Huck als WM erlöst,aber ich befürchte,das wenn es über die Runden geht,das Huck wieder gewinnen wird oder das es ein Unentschieden wird!

    Arslan hat vermutlich nur die KO,bzw.TKO-Chance………aber alles ist möglich!!

    Der wahre Gewinner des Abends wird allerdings Sauerland sein,da beide Boxer bei ihm unter Vertrag stehen!

  43. Boxrad
    20. Januar 2014 at 00:22 —

    Arslan wird ihn ein weiteres mal zermürben… und dann wars das mit Huck

  44. Mr. Fight
    20. Januar 2014 at 09:55 —

    Viel Glück Firat! Du packst es!!!

  45. The Fan
    20. Januar 2014 at 12:57 —

    Arslan bekommt die Packung seines Lebens..Marco Huck wird ihn auseinandernehmen!

  46. The Fan
    20. Januar 2014 at 13:16 —

    @ solis

    sorry, aber wer interessiert sich noch für den Suppenkasper David Haye????

    Peinlicher kann man sich ja nicht die Karriere zerstören!

  47. ego
    20. Januar 2014 at 17:15 —

    @the fan
    bist du es wirklich?

Antwort schreiben