Top News

Finnland statt Schweiz? Povetkins erste Titelverteidigung möglicherweise schon am 3. Dezember

Alexander Povetkin ©Nino Celic.

Alexander Povetkin © Nino Celic.

Bislang war man davon ausgegangen, dass der reguläre WBA-Weltmeister Alexander Povetkin (22-0, 15 K.o.’s) seine nächsten Kampf am 17. Dezember in Zürich bestreiten würde. Russischen Medienberichten zufolge ist Povetkins erste Titelverteidigung nun nach Finnland verlegt worden, wo am 3. Dezember eine Sauerland-Boxgala mit u.a. Robert Helenius stattfinden wird.

Gegen wen Povetkin boxen wird, ist noch nicht klar: als derzeitige Favoriten werden die beiden amerikanischen Ex-Weltmeister Evander Holyfield (44-10-2, 29 K.o.’s) und Hasim Rahman (50-7-2, 41 K.o.’s) gehandelt. Im WBA-Ranking vom September führt Rahman die Rangliste an, Holyfield nimmt derzeit noch keinen Platz innerhalb der Top 15 ein.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Rücktritt am Donnerstag? Haye demnächst ohne britische Boxlizenz

Nächster Artikel

Vitali Klitschko vs. David Haye: Gespräche für 2012 in vollem Gange

32 Kommentare

  1. TKO-FFM
    11. Oktober 2011 at 12:56 —

    Peinlich

  2. Sandro
    11. Oktober 2011 at 13:07 —

    er sollte gegn rahman boxen wär geil

  3. mr.loco
    11. Oktober 2011 at 13:09 —

    warum die nicht in russland veranstalten? ich finde das nicht würde für einen Wm-kampf immer hinter Helenius zu “STEHEN”

  4. Viking
    11. Oktober 2011 at 13:29 —

    Falls das die beiden Alternativen sind…. dann sollte er zu 100% Rahman boxen!

    Er ist hoch gerankt und bringt somit die K2 dazu ihn als einen ihrer nächsten Gegner zu boxen!

    Holyfield…wäre in Kampf ohne Aussage! Zu seiner besten zeit hätte er jeden schlagen können…aber die zeit schreitet gnadenlos voran!

  5. yasin
    11. Oktober 2011 at 13:34 —

    rahman? das ist doch ein schlechter witz jeder wirklich jeder der sich über die klitschkos beschwert wegen ihrer gegnerwahl sollte sich hier beschweren!
    über mormeck wird sich laut stark beschwert aber mormeck würde sowohl rahman als auch holyfield besiegen. solche gegner von so einem papierweltmeister -.- gigantus wird dann wieder sagen ja holyfield ist einer der besten im schwergewicht und rahman der 2. beste oder sonst was 😀

  6. Tom
    11. Oktober 2011 at 13:37 —

    @ yasin

    H.Rahman ist die Nr.1 der WBA und somit der Pflichtherausvorderer von Povetkin,den MUSS Povetkin eh früher oder später boxen,also kann er es auch gleich machen du Held!

  7. yasin
    11. Oktober 2011 at 13:40 —

    muss er nicht,wenn er gegen w klitschko kämpft 😉

  8. Tom
    11. Oktober 2011 at 13:52 —

    @ yasin

    Sauerland will den Kampf Povetkin-WK nicht in naher Zukunft und WK will ihn nach eigenen Aussagen auch erst in knapp eineinhalb Jahren boxen,nämlich erst dann wenn er ihn boxen muss,eine Pflichtverteidigung muss aber innerhalb eines Jahres stattfinden!

  9. Sandro
    11. Oktober 2011 at 14:09 —

    rahman war früher mal gut jetz ist er nur gut wenn er gut austraniert ist und mormeck ist find ich ein guter gegner für klitschko also bescwert euch nich wenn ihr euch ned auskennt

  10. AlphaDogge
    11. Oktober 2011 at 15:25 —

    @mr.loco: In dem Fall würde Povetkin den Hauptkampf haben und nicht Helenius, egal obs in Finnland ist. Da aber weiterhin auf einen neutralen Ort seitens Holyfield gepocht wird schätze ich das der Gegner mit 95%iger Wahrscheinlichkeit Holyfield heisst.

    Für mich wäre Holyfield auch viel interessanter als Rahman…

  11. kevin22
    11. Oktober 2011 at 15:34 —

    Viking sagt:

    “Er ist hoch gerankt und bringt somit die K2 dazu ihn als einen ihrer nächsten Gegner zu boxen!”

    Also “die K2”? Damit meinst du dann beide Brüder, oder wie!?

    Dann erkundige dich erstmal über die Ranglisten der einzelnen Verbände und erkenne endlich mal, dass es sich um ZWEI Brüder handelt!

  12. kevin22
    11. Oktober 2011 at 15:37 —

    adrivo sagt:

    “Holyfield nimmt derzeit noch keinen Platz innerhalb der Top 15 ein.”

    Das reden wir ja schon seit dem peinlichem Kampf von Pove gegen Chagaev!
    Holyfield kommt einfach nicht in Frage und wird auch nicht gegen Pove antreten können!

  13. Shlumpf!
    11. Oktober 2011 at 15:47 —

    Steht Holyfield denn nun in den Top 15?

    Zu Rahman: der war zu seiner Prime, also so um die Jahrtausendwende, schon nie mehr als ein mäßig starker Herausforderer, der seine ganze Reputation darauf aufbaut, den unaustrainierten, fetten Lewis geschlagen zu haben. Im Rückkampf wurde er dann nach Strich und Faden verprügelt und danach verlor er gegen jeden halbwegs großen Namen oder ihm wurden schmeichelhafte Unentschieden/No Contests geschenkt.
    Da kann sich Povetkin ja freuen, so wird seine Pflichtverteidigung zur Trainingsaufgabe

  14. Shlumpf!
    11. Oktober 2011 at 15:47 —

    Hab das im Artikel mit den Top15 nicht gesehen, sorry

  15. Nessa1978
    11. Oktober 2011 at 16:33 —

    kann ja nicht gegen Real Deal fighten, da es weder ne Pflicht noch ne freiwillige Verteidigung wäre

  16. Germanophil
    11. Oktober 2011 at 16:48 —

    Dieser von einigen so überaus hoch gelobte Povetkin… Stellt der sich ernsthaft hin und präsentiert zwei ausrangierte, ausgemusterte, herbstrote Amis?!?!?
    Kritisiere mir noch mal einer die Gegnerwahl der Klitschkos- Povetkin hat sich da bei seiner Gegnerwahl in der Ramschecke aufm Basar bedient… Erbärmlich!!!

  17. Peddersen
    11. Oktober 2011 at 17:04 —

    Germanophil

    Wirf mal ´n Blick auf den Beitrag von Tom. Rahman ist auf 1 gesetzt. Und darauf hatten Povetkin und co. keinen Einfluss.

  18. Boxfan86
    11. Oktober 2011 at 17:39 —

    Kann doch nicht wahr sein, dass ein Rahman die Nr. 1 der WBA ist. Wie geht das?

  19. Sandro
    11. Oktober 2011 at 18:10 —

    hört doch mal auf die gegner zu kritisieren des sind auch nur menschen rahman find ich als sehr gute wahl er könnte povetkin schlagen wenn er 105-108 kg wiegt also erst denken dann schreiben

  20. yasin
    11. Oktober 2011 at 18:21 —

    Germanophil
    meine meinung

    ich sehe einen mormeck besser als einen rahman,wie rahman auf platz 1 hinkommt bleibt mir ein rätzel

  21. Sugar
    11. Oktober 2011 at 22:23 —

    Schlechter WM bekommt schlechten Herrausvorderer vorgestzt,na wenn das mal nicht das Spektakel des Jahres wird…..

  22. Papa Franco
    11. Oktober 2011 at 22:44 —

    viel auswahl gibt es ja ohnehin nicht. dachte bei der überschrift zuerst, dass pov direkt gegen helenius antritt.

    bitte holyfield. auf keinen fall rahman, der ist einfach schlecht. holy hat bei neutralen punktrichtern durchaus eine chance. ein alternder holyfield kann mit einem jungen povetkin sicherlich gut mithalten.

  23. jones
    12. Oktober 2011 at 00:39 —

    Wenn er in Finnland boxt, macht Povetkin dann den Hauptkampf oder Helenius?
    Würde Povetkin den letzten Kampf machen, würden sicherlich einige nach dem Helenius KIampf nach Hause fahren, dass wäre irgendwie peinlich.

  24. Kano
    12. Oktober 2011 at 02:22 —

    Mit Holyfield wäre ich weitaus mehr zufriedener als mit Rahman,ich denke das Holyfield den aktuellen Povetkin mehr als ein Chagaev fordern wird,Rahman wäre gegen den Russen sang und klanglos untergegangen,Holyfield würde sich gegen Povetkin mit ziemlicher Sicherheit sehr reinsteigern und denn Russen fordern,aber nach Punkten wird es für Holyfield schwer bei einer Sauerland Veranstalltung was zu hollen sah mann ja damals auch gegen Valuev.

  25. Boxing vs. MMA
    12. Oktober 2011 at 09:53 —

    Alexander Povetkin ist eine ehrenlose Flasche !!

    Hat der Typ denn gar kein Stolz oder Scham ??? Erst zweimal gegen Klitschko kneifen und danach sich einen alten Opa als Gegner aussuchen und sich so schamlos in der Öffentlichkeit präsentieren.

    Chagaev, der von Klitschko deklassiert wurde hatte Povetkin in den mittleren Runden beinahe zu Boden geknockt. Es ist offensichtlich, dass Povetkin von einem Puncher wie Wladimir ausgeknockt wird. Selbst wenn Povetkin mit seinen Schlägen durchkommen sollte, hat er nicht die nötige Schlagkraft, um Wladimir zu gefährden. Ein Punktsieg für Povetkin wäre ohnehin unmöglich.

    Das sind die wahren Gründe, wieso es nie zu Klitschko vs. Povetkin.
    Aber wenn Alexander Povetkin wirklich mit dem Glauben leben möchte ein wahrer Weltmeister zu sein, der den Klitschkos aus dem Weg ging, soll er dass ruhig mit seinem Gewissen vereinbaren. Denn er selber weiß, dass er nur ein Witz – Weltmeister ist. Diese Pfeife….

  26. jones
    12. Oktober 2011 at 11:40 —

    Die Wahl zwischen Holy und Rahman ist im Jahr 2011 wie die Wahl zwischen Pest und Cholera, denn beide haben in einem Wm Kampf nichts mehr verloren.
    Wenn man sich zwischen einem der beiden entscheiden muss, dann Rahman, nicht weil er sich zuletzt besser präsentiert hat, sondern weil er die Nr1 der IBF ist. Würden sie nun Holy boxen ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Rahman auch noch dran kommt. Wenn er jetzt gegen Rahman boxt, ist es gut möglich, dass die Fans danach mal einen würdigen Gegner fordern.
    Beide verlieren gegen die besten 20 HWs, also sollte zumindest Pest und Cholera vermieden werden.

    Es klingt vielleicht jetzt so als würde ich respektlos über Boxgrößen schreiben, aber dem ist nicht so. Für ihr Alter bringen beide noch gute Leistungen, aber in einem WM Kampf haben beide nichts verloren. Diese Tatsache sollte klar ausgesprochen werden.

  27. bigbubu
    12. Oktober 2011 at 12:16 —

    Povetkin bringt das Rentnerboxen auf ein völlig neues Level. Ein Bravo an den Möchtegern WM.

  28. Shlumpf!
    12. Oktober 2011 at 18:13 —

    @jones

    Stimme dir voll und ganz zu.
    Gegen Rahman gibt es zumindest noch rationale Gründe zu boxen (Pflichtverteidigung).
    Wie ich schon weiter oben geschrieben habe: Rahman war schon zu seiner Prime nie mehr als ein bestenfalls solider Herausforderer und seinen Ruf basiert er größtenteils darauf, gegen gegen den unfitten Lewis gewonnen zu haben. Danach kam überhaupt nichts mehr.

  29. Peddersen
    12. Oktober 2011 at 18:42 —

    Shlumpf

    Mal davon ab, dass sein Sieg nur durch einen Luckypunch zustande kam.

  30. Sandro
    12. Oktober 2011 at 19:17 —

    shlumpf danach kam noch ne menge er hat noch kali meehan vernichten geschlagen und er hätte auch gegen toney gewonnen ich hatte ihn damals mit 116:112 vorne also labert nich rahman ist gerade einmal 38 jahre alt wenn er gut austraniert ist packt er povetkin die pflaume der depp hat doch schon gegen dr glasskinn gekniffen also und er wär auch schon gegen chagaev ko gegangen mit dem hatte dr glasskinn leichtes spiel

  31. Janosch
    13. Oktober 2011 at 00:11 —

    Niemand erwähnt hier, dass Rahman bei seinem letzten Fight am 11. Juni diesen Jahres 128,8 Kilo auf die Waage brachte!!! In seiner besten Zeit, die ebensolang zurückliegt wie die von Holyfield wog Rahman etwa 108 Kilo. Holyfield hat in jüngster Vergangenheit bewiesen, dass er in WM Kämpfen über 12 Runden gehen kann (Ibragimov/Valuev) und gut mithalten kann. Er ist top austrainiert und ist einer der wenigen echten Warrior, die im Schwergewicht verblieben sind. Er weiß aber sehrwohl, dass er mit dann 49 Jahren nurnoch diese eine Chance haben wird. Der Kampf dürfte meiner Ansicht nach hoch interessant werden. Schon allein, weil eine Legende, die für die guten Zeiten des Boxens steht im Ring sein wird.

  32. jones
    13. Oktober 2011 at 02:10 —

    @Sandro
    also wenn ein Sieg über Kali Meehan schon als Referenz angeführt wird, dann hat Rahman wirklich nicht viel geleistet. Selbst Schulz war näher an der Weltspitze als Meehan.

    Genug zu Meehan, Rahman kam mir auch etwas zu schlecht weg. Er hat schon einige gute Kämpfe gemacht, aber sein Karrierehöhepunkt war auch in jungen Jahren uns somit sind die Kämpfe lange her.

    Der erste richtig wichtige Kampf war gegen Tua. Rahman konnte bis zur 9.Runde fast alle Runden gewinnen, Ende der 9.schlug ein linker Haken ein, Tua setzte nach und der nächste Volltreffer war kurz nach dem Gong, Rahman war von diesem richtig angeschlagen. In der 10.Runde setzte Tua nach baute Druck auf, begann einen Schlaghagel und Rahman wurde aus dem Kampf genommen obwohl er sich noch verteidigt hat.
    Eine sehr unglückliche Niederlage, die vorentscheidende Hand kamm nach den Gong und ein früher Abbruch in führend liegend.
    Im nächsten wichtigen Kampf ein ähnliches Bild, er dominierte, aber fing sich eine krachende Rechte von Maskaev ein.
    Gegen Sanders konnte er sich endlich mal durchkämpfen und einen Abbruchsieg einfahren obwohl er einige kritische Momente hatte.
    Danach kam eigentlich Rahmans beste Zeit, ihm gelang ein Sieg gegen Lewis, die damalige Nummer, verlor den Rückkampf, verlor dann gegen Holy eine TD. Rahman machte auch gegen Holy einen guten Kampf, Holy war zwar past prime, aber immernoch eine guter Mann. Aufgrund eines unabsichtlichen Kopfstoßes ging es auf die Punktzettel und Holy gewann mit 2:1 Stimmen. Rahman hatte diese Monster bäule.
    Direkt danach hatte ich ihn gegen Tua nach Punkten vorne, aber es gab ein draw, auch hier ein guter Kampf obwohl Rahman 16 kg im Vergleich zum Holy Kampf zugelegt hatte.
    Danach kam nicht mehr viel was erwähnung bedarf, ein Sieg gegen Barrett, ein draw gegen Tua und eine erneute Niederlage gegen Maskaev und eine Niuederlage gegen Ruiz.

    Man konnte schon sehen, dass Rahman abgebaut hatte, dennoch habe ich ihm bei Toney II nochmal die Daumen gedrückt, aber ohne NC hätte Rahman den Lampf sicherlich verloren. Aufgrund des NC blieb er den Ranglisten hoch stehen und durch die Absage von Povetkin kam er nochmal zu einem shot gegen Wlad, dass Rahamn nochmal um eine WM kämpft hätte ich nicht für möglich gehalten.
    Rahman ist mindestens seit 5 Jahren durch, ich habe nach der Maskaev Niederlage noch 5 Kämpfe von ihm gesehen und in keinem war er gut.

Antwort schreiben