Top News

Filip Hrgovic: nächster Gegner Michael Hunter

Filip Hrgovic: nächster Gegner Michael Hunter

Auf der zugegebenermaßen selten aktuellen Internetseite der IBF ist davon nach wie vor nichts zu lesen, doch mittlerweile kann es wohl als verbrieft gelten: die International Boxing Federation hat einen Schwergewichts-Eliminator zwischen Filip ‚Stone Man‘ Hrgovic und Michael Hunter angeordnet.

Ich möchte an dieser Stelle auch gar nicht hinterfragen, wie es dem kroatischen Schwergewichtler gelungen ist, sich mit Kämpfen gegen Rydell Booker, Alexandre Kartozia, Eric Molina oder Mario Heredia auf # 5 des IBF-Rankíngs zu boxen. Nehmen wir es also quasi als „gottgegeben“ hin, dass „Steinmanns Flip“ ein Großer ist. Oder, um mit den Worten seines Promoters Nisse Sauerland zu sprechen: „Er glaubt, dass er Joshua schlagen kann und das tun wir auch.“  

Ich muss zugeben: ich glaube das nicht. Und auch Michael Hunter tut sich schwer damit. Hunter liegt im Ranking der IBF zwar nur einen Platz vor dem Kroaten, hat jedoch schon mit ganz anderen Kalibern im Ring gestanden: seinem Gegner Alexander Povetkin konnte ‚The Bounty‘ ein draw abringen, Sergey Kuzmin, Martin Bakole und Jerry Forrest besiegte der mittlerweile 32-jährige aus Las Vegas. Auch mit Oleksandr Usyk hat Hunter schon die Fäuste gekreuzt, zog hier aber klar nach Punkten den Kürzeren.

Hunter hat den Fight gegen Filip Hrgovic angeblich schon akzeptiert. Im Gespräch mit „BoxingScene“ erklärte der US-Amerikaner: „Hrgovic stellt (nur) eine kleine Herausforderung dar, aber ich werde ihn unter Druck setzen. Ich bin eine größere Herausforderung für ihn als er für mich. Er hat gegen niemanden meines Kalibers gekämpft und das ist eine Tatsache. Sie haben ihn aufgeblasen. Es ist noch zu früh für ihn. Er wäre besser gegen Martin Bakole angetreten, den ich schon besiegt habe, aber er wollte mich.“

Hunter dürfte durchaus in der Lage sein, dem recht statisch aufboxenden Kroaten in die Parade zu fahren. Vor allem gegen größer gewachsene Gegner hat sich ‚The Bounty‘ in der Vergangenheit gut verkauft. Bleibt zu hoffen, dass alles mit rechten Dingen zugeht, wenn Michael Hunter und sein 28 Jahre alter Kontrahent aufeinander treffen. Fraglich ist ohnehin, wann denn der Gewinner des Gefechts gegen den Sieger aus „Anthony Joshua vs Tyson Fury“ antreten könnte. Durchaus möglich, dass das noch bis 2023 dauert.

Voriger Artikel

Canelo vs Yildirim – 27. Februar „Hard Rock Stadium“ Miami

Nächster Artikel

Weltverband WBC – Zoff um den Federgewichtstitel

9 Kommentare

  1. 24. Februar 2021 at 22:03 —

    ☺️☺️☺️ Einfach nur geil geschrieben … irgendwann bringst du mich mit deinen Artikeln auch noch dazu, dass ich Hrgovic scheisse finde … aber bis dahin hoffe ich einfach nur, dass der Kampf tatsächlich stattfindet. Und wenn, wird er sicherlich super spannend!

    • 27. Februar 2021 at 12:57 —

      Vielleicht brauchts dazu ja anstatt eines weiteren Schreiberling Artikels einfach nur mal einen Kampf gegen einen Gegner mit Puls..
      Gut möglich, dass sich das nach einem Fight vs Hunter erledigt hat..

  2. 24. Februar 2021 at 22:11 —

    @ ak
    🙂

  3. 24. Februar 2021 at 23:43 —

    Erst Bakole, jetzt Hunter….wären beides interessante Gegner für Hrgovic….glaube allerdings das der nächste Gegner von Hrgovic wieder ein Boxer der 3.Reihe mit “gutem” Kampfrekord sein wird…..

    Abgesehen davon, für Hrgovic wird es vermutlich für einen WM-Titel nicht reichen, weil zu statisch und hüftsteif und Deckungsarbeit ist anscheinend ein Fremdwort für ihn und für Hunter wird es auch nicht reichen, zumindest was das Schwergewicht betrifft, vielleicht wäre es für ihn besser das er wieder ins Cruiser geht…zumindest wenn er WM werden will oder er kämpft in der neuen Gewichtsklasse des WBC, nicht das ich die Geschichte mit der neuen Gewichtsklasse gut finden würde, aber in diesen beiden Klassen wäre er für mich der kommende WM!

  4. 25. Februar 2021 at 00:23 —

    gegen Alexander Povetkin verlor ‚The Bounty‘ nur durch eine äußerst fragwürdige split decision,

    Kleine Anmerkung, sie haben unentschieden geboxt, aber diskutabel war das Urteil sicherlich.

  5. 25. Februar 2021 at 00:23 —

    @ Schreiberling

    Hunter hat gegen Povetkin nicht verloren, es war ein Unentschieden! Fragwürdig war es auch nicht……im ersten Moment vielleicht schmeichelhaft für Povetkin, aber meiner Meinung nach kein Fehlurteil!

    • 25. Februar 2021 at 10:51 —

      Da haben wir beide exakt zur gleichen Zeit (00:23) den Klugscheißer raushängen lassen 😂😂😂

  6. 25. Februar 2021 at 05:34 —

    @ Sachse und Marv Hagler

    Ihr habt Recht. Da hat mir mein Gedächtnis einen Streich gespielt.

  7. 25. Februar 2021 at 13:10 —

    Ich finde Hunter gut.
    Ein guter Kampf.

Antwort schreiben