Top News

Fight gegen Usyk – wer ersetzt Tyrone Spong?

Fight gegen Usyk – wer ersetzt Tyrone Spong?

Nachdem Tyrone Spong wegen eines positiven Dopingbefundes wohl aus dem Rennen ist, wartet die Boxwelt darauf, dass Matchroom Boxing-Boss Eddie Hearn einen neuen Gegner bekannt gibt.

Seinen Einstieg ins Schwergewicht hatte sich Oleksandr Usyk vermutlich ganz anders vorgestellt. Zuerst verletzte sich Usyk im Mai an seinem rechten Arm und musste pausieren, dann zog Carlos Takam seine Zusage wegen einer vertraglichen Bindung an einen neuen Promoter zurück und jetzt der kurzfristige Ausfall von Tyrone Spong.

Hearn ist nach eigenem Bekunden in Verhandlungen mit mehreren Schwergewichtsboxern. Gegenüber ESPN sagte der Promoter, dass er sich in Gesprächen mit “drei oder vier” Kämpfern befinde. Ungeachtet dessen soll auch Alexander Ustinov zugestimmt haben, am kommenden Samstag mit Usyk den Ring zu teilen. Ustinovs Promoter Vlad Hrunov hat – soweit bisher bekannt – Eddie Hearn ein entsprechendes Angebot gemacht. Ohne Ustinov oder Hrunov zu nahe treten zu wollen, kann man allerdings nur hoffen, dass sich geeignetere Kandidaten finden lassen, als der mittlerweile 42 Jahre alte Russe.

Ustinov hat zwar nach drei Niederlagen gegen Mahmoud Charr, Michael Hunter und Joe Jocye einen Sieg über den ukrainischen Journeyman Oleksandr Nesterenko eingefahren, hat aber bei weitem nicht die boxerische Klasse, um Usyk standhalten oder ihm sogar gefährlich werden zu können.

Da Oleksandr Usyk vor einiger Zeit einen Fight gegen den russischen Schwergewichtler Andrey Fedosov ablehnte, weil er mit dem Kampf nicht die Spannungen zwischen den Nachbarländern Russland und Ukraine noch weiter verstärken wolle, dürfen sich Hrunov und Ustinov aber wohl keine große Hoffnung auf eine fette Börse machen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Mittlerweile hat auch Usyks Lager Stellung zu dem Angebot von Hrunov bezogen: „Es gibt keine Chance, dass Usyk am 12. überhaupt nicht boxen wird. Aber der Russe Alexander Ustinov wird definitiv nicht sein Rivale sein.” berichtet sport-express.ru.

So, wie es aussieht, hat der schottische Trainer Billy Nelson seinen Boxer Martin Bakole Ilunga ebenfalls ins Spiel gebracht. Nelson hatte Illunga schon als Ersatz für den durch einen Spinnenbiss ausgefallenen Dereck-Chisora-Gegner Joseph Parker angepriesen. Für den Fight am 26. Oktober scheint Eddie Hearn ebenfalls noch auf der Suche zu sein.

Das veranlasste übrigens die User eines Online-Box-Forums, einen Kampf zwischen Dereck Chisora und Oleksandr Usyk vorzuschlagen. Eigentlich wäre das keine schlechte Ansetzung, aber wie sich zwischenzeitlich herausgestellt hat, wird David Price gegen Chisora antreten.

Usyks Manager Egis Klimas hat noch einmal bekräftigt, dass Oleksandr Usyk keinem Boxer aus dem Weg gehen würde:  “Wir werden gegen jeden kämpfen, der bereit ist zu kämpfen.”

Ale heisser Anwärter wird Chazz Witherspoon gehandelt. Der 38-jährige hat eine Bilanz von 38-3-0. Die wenigen großen Namen, die Witherspoon geboxt hat, sind Tony Thompson und Chris Arreola. In beiden Fällen verlor Witherspoon. Sollte Hearn tatsächlich Chazz Witherspoon verpflichten, wäre das ein enttäuschender Debüt-Gegner für Usyk.

Voriger Artikel

Boxsport – Telegramm 28 / 2019

Nächster Artikel

Chisora-Gegner gefunden: David Price macht das Rennen

4 Kommentare

  1. 8. Oktober 2019 at 15:21 —

    EC Boxing wird bestimmt einen abgehalfterten Schwergewichtler mit halbwegs akzeptablen Kampfrekord zum Verheizen zur Verfügung stellen können…

  2. 8. Oktober 2019 at 16:36 —

    Chisora und David Price fallen als gegner aus. die boxen gegeneinander. irgentwie wir der HW debüt von Usyk immer mehr zur farce.

  3. 9. Oktober 2019 at 08:00 —

    Usyks Kämpfe sind langweilig

Antwort schreiben