Top News

Fernando Montiel erzielt spektakulären KO in drei Runden über Rafael Concepcion

Bantamgewichtsweltmeister Fernando Montiel scheint in der Form seines Lebens zu sein. Der 31-jährige Mexikaner dominierte und demontierte zweieinhalb Monate nach seinem großartigen Sieg gegen Hozumi Hasegawa am Samstagabend den Panamesen Rafael Concepcion und schlug ihn in der dritten Runde sehenswert KO.

Nach einer guten ersten Runde, in der Montiel vor allem mit seinem starken linken Haken Erfolg hatte, brauchte „Cochulito“ gerade mal fünf Sekunden in der zweiten Runde um mit eben diesem linken Haken und dem ersten Schlag der Runde Concepcion das erste Mal niederzuschlagen. „El Torito“ war schnell wieder auf den Beinen, aber noch sichtbar angeschlagen. Um den Kopf wieder klar zu bekommen suchte Concepcion die Flucht und bewegte sich viel durch den Ring, aber der erfahrene Montiel schnitt ihm schnell den Ring ab und vertraute nun vornehmlich auf den linken Aufwärtshaken, der jedoch zu oft ins Leere ging. Es sollte erneut der linke Haken sein, der für Concepcions nächsten Bodenbesuch sorgte, als Concepcion plötzlich selber vorwärts ging und Montiel ihn clever abkonterte. Erneut stand Concepcion schnell wieder auf, aber erneut schien er nicht ganz klar zu sein. Die Runde konnte er jedoch überstehen, auch wenn Montiel noch ein paar weitere gute Treffer landen konnte. Zu allem Überfluss bekam Concepcion auch noch einen Punkt abgezogen.

In der dritten Runde sollte jedoch Schluss sein, und das auf brutale Art und Weise. Der völlig überforderte Concepcion ging nun wieder nach vorne und Fernando Montiel beschränkte sich darauf auf Fehler seines Gegners zu warten um diese auszunutzen. Die linken Haken von Montiel fanden immer wieder ihr Ziel und plötzlich saßen auch die rechten Geraden. Circa eine Minute innerhalb der dritten Runde rüttelte eine gute rechte Gerade gefolgt von einem linken Haken Concepcion durch. Montiel sah die tief hängende Deckung von Concepcion als Chance und sprang mit einer brutalen rechten Geraden rein. Concepcion knallte hart auf den Ringboden auf und Ringrichter Robert Byrd brach den Kampf direkt ab ohne auch nur anzuzählen. Der Doktor eilte sofort in den Ring um nach Rafael Concepcion zu schauen, und nach einigen Minuten ausgestreckt auf dem Ringboden fand der Herausforderer zum Glück wieder heil auf die Beine.

Fernando Montiel setzte ein dickes Ausrufezeichen mit diesem emphatischen Sieg über Concepcion, der vor einem Jahr noch 12 Runden mit Nonito Donaire gegangen war und diesem einige Probleme bereitet hatte. Ein Aufeinandertreffen zwischen Montiel und Donaire scheint nun anzustehen und verspricht einer der besten Kämpfe des Jahres zu werden.

Voriger Artikel

Alfredo Angulo beeindruckt und demonstriert seine Schlagkraft – Erstrunden-KO gegen Joachim Alcine

Nächster Artikel

Pressekonferenz ohne Alexander Povetkin: Klitschko-Manager Bönte sauer

Keine Kommentare

Antwort schreiben