Top News

Felix Sturm – Wirbel um Dopingvorwurf

Am Wochenende machte eine Doping-Nachricht die Runde, die WBA-Superchamp Felix Sturm betrifft. Nach Mitteilung des Verbandes soll in der A-Probe von Felix Sturm eine verbotene Substanz festgestellt worden sein. Sturm hatte am 20. Februar ein Rematch gegen den Russen Chudinov geboxt und sich durch einen heftig umstrittenen Punktsieg den Titel geholt.

Man könnte fast meinen, dieser Dopingverdacht ist nun eine Retourkutsche. Will man sich ganz weit aus den Fenster lehnen, kommt man vielleicht auf den Gedanken, dass eine Partei die Punktrichter kauft und die andere die Dopingkommissionen. So richtig spassig ist das nicht. Letztendlich sind es immer wieder WBA-Kämpfe, wo verspätete Dopingvorwürfe aufkommen. Das war bereits bei Lebedev vs Jones so. Dann der knappe Kampf von Chagaev gegen Oquendo, wo der Amerikaner ebenfalls gedopt haben soll. Zuletzt der Kampf zwischen Chagaev und Browne. Auch da beteuert Browne seine Unschuld.

Felix Sturm nimmt zu den Vorwürfen öffentlich Stellung. Der Fairness halber hier der komplette Wortlaut seiner Mitteilung:

„Hallo allerseits!

Wie die meisten mitbekommen haben, wurde in meiner Dopingprobe vom 20.02.2016 das Mittel : ◦ 3- Hydroxystanzolol Glucuronide entdeckt ! Ein Mittel, das zum Muskelaufbau und der Gewichtszunahme dient. Es hat ganze acht Woche gedauert, bis man mir mitgeteilt hat, dass ich positiv getestet wurde. Normalerweise dauert es nicht länger als zwei bis drei Wochen.

Der Kampf von Ruslan Chagajev gegen Lucas Brown war zwei Wochen nach meinem Kampf. Die positive Dopingprobe von Lucas Brown wurde nach ca. vierzehn Tagen bestätigt und zugestellt. Bei mir hat es weitere vier Wochen gedauert, bis man festgestellt hat, dass ein positiver Befund vorliegt ! Bei mir wurden in 26 Jahren Boxen über 100 Dopingproben durchgeführt. Urin und Blutdoping. Jede einzelne war negativ ! Darunter auch unangemeldete Tests.

Ich werde alles tun, um meine Unschuld zu beweisen! Wenn alles geklärt ist, werdet ihr einen ausführlichen Bericht dazu bekommen. Sobald es Neuigkeiten gibt, werde ich sie hier verkünden.“

Sturm hat angekündigt, sich einen Anwalt zu nehmen und auf jeden Fall die B-Probe öffnen zu lassen. Wird Sturm Doping nachgewiesen, bedeutet das Titelverlust und Sperre. Vielleicht sogar das Karriereende. Andererseits muss man sich allerdings auch fragen, ob ein erfahrener Sportler wie Felix Sturm wirklich so blöde ist, sich beim Dopen erwischen zu lassen. Die ganze Angelegenheit wirkt merkwürdig bis unglaubwürdig. Man kann gespannt sein, was am Ende dabei heraus kommen wird. Es wird sich heraus stellen, was nach öffnen der B-Probe passiert. Hat Sturm tatsächlich gedopt oder nicht? Ist das vielleicht auch Alles nur ein Versuch, vom seltsamen Ergebnis dieses Kampfes abzulenken?

Voriger Artikel

Tippspiel KW 15 - 15.-19.04.2016

Nächster Artikel

Glowacki, Spence jr und Hardy – Herausragende Siege im Barcley`s Center New York

50 Kommentare

  1. 17. April 2016 at 22:53 —

    “Ein Mittel, das zum Muskelaufbau und der Gewichtszunahme dient” Das mögen ihm vielleicht seine primitiven Esel befruchtenden bosnischen Fans abkaufen. Halbwegs intelligente Menschen sollten wissen, dass dieses Steroid hauptsächlich in der Defiphase Gebrauch findet, da es den Muskelabbau in der Diät einschränkt und so gut wie kein Wasser einlagert. Zudem hat dieses Steroid eine sehr kurze Halbwertszeit, was es für einen Boxer (der mit einer Dopingprobe rechnen muss) umso interessanter macht.

  2. 17. April 2016 at 22:56 —

    Nach 2 tagen gibt es diese Neuigkeit also auch hier zu lesen. ”’kommt man vielleicht auf den Gedanken, dass eine Partei die Punktrichter kauft und die andere die Dopingkommissionen.”…die andere partei? Nenntr es doch beim Namen. Wer gegen russische/russichstämmige Boxer kämpft, wird danach des Dopings bezichtigt, ihr sagt es ja selbst: ”Chudinov, Chagaev (2x), Lebedev”…Retourkutsche für die Enthüllungen über die gedopten russischen Olympioniuken.

  3. 17. April 2016 at 22:57 —

    Halbwegs intelligente Menschen dopen nicht! Halbwegs intelligente Menschen kommen auch ohne Fäkalsprache aus!

  4. 18. April 2016 at 02:12 —

    Hallo mal abgesehn davon das der Sieg sowieso nur betrug war Chudinov (schlagt mich wenn der Name falsch geschrieben ist)
    Mehr schläge ins Ziel gebracht hat und die schlagstatistik gleich mal nicht ein sondern sofort wieder ausgeblendet wurde und Axel Schulz peinlicherweise im auftrag von Sat 1 gleich mal in den Ring gekletert ist um seinen Hut vor der schlechten Leistung von Sturm zu ziehn.
    Wäre der gekaufte Sieg im angesicht eines positiven Dopings nicht einfach nur schlecht und betrügerisch sonder sowas von extrem peinlich für Sturm .
    Wenn er nichtmal mit Doping gewinnen kann.

  5. 18. April 2016 at 04:10 —

    Wer Stanozol zur Gewichtszunahme schluckt,wirft wahrscheinlich auch Dbol in der Diat.

  6. 18. April 2016 at 09:24 —

    zugegeben die zeit bis zum doping befund war schon sehr lang. mal sehen was die b-probe bringt. sollte die es bestätigen wars das für sturm. wäre sehr schade. den kampf gegen abraham hätte ich noch gern gesehen. so könnten beide karrieren zuende gehen!

  7. 18. April 2016 at 09:37 —

    leider sehr viele dopingfälle in der schwebe in letzer zeit.
    Sturm, browne und teper derzeit. alle lassen die b-probe öffnen. auch mikhalkin wurde ja getestet. mal sehen ob es da auch noch wirbel gibt weil ja das testverfahren jetzt im zweifel steht!

  8. 18. April 2016 at 10:08 —

    Genau so ,das ist der richtige Abgang für diesen betrüger,Mann sagt nicht um sonst alles Mist was Mann im Leben baut kommt irgendwann einmal zurück,das ist das Resultat seiner gekauften Karriere so zu sagen die Rache ,sollte sich das Gerücht bestätigen ,ist seine Karriere kaputt ,aber meiner Meinung hat er das auch verdient

  9. 18. April 2016 at 11:36 —

    Der Sieg von Sturm gegen Chudinov war schon ein riesen Betrug……die Aussage von Sturm auf der Pressekonferenz nach dem Kampf……Urteil ist Urteil und für mich ist alles schön….war eine Riesenfrechheit…..aber das diese Flachzange auch noch gedopt hat ist eine Riesensauerrei!

    Was will er da mit einem Anwalt, wenn die B-Probe das gleiche Ergebnis bringt und davon gehe ich aus, kann er 10 Anwälte haben und die können ihm dann auch nicht mehr helfen!

    Wenn man erwischt wird, sollte man die Eier haben und es auch zugeben!

    • Das wirst du in diesem leben nicht mehr sehen, dass ein Boxer einen fehler zugibt.

      Heutzutage gibt es dafür einfach zu viele ausreden, verunreinigte Nahrung, gekaufte Agenturen, Substanzen auf den handschuhen, urin das selbstständig zu kokain greift und und und und.

      Sturmovics ausrede das er so oft getestet wurde, ist nichts wert. Gerade das ein so shotter boxer wie er noch mal mehr als 3 hände pro runde bringen konnte, war schon verdächtig. Und trotzdem war seine leistung mieserabel und er hat den kampf klar verloren. Sollte noch doping hinzu kommen, ist es der jämmerlichste Karriereabgang seit Stützstrumpf zurückgetreten ist.

  10. 18. April 2016 at 12:24 —

    Bin auch mal gespannt was die B-Probe bringt. Hoffentlich kann Sturm die B-Probe mit einer Finanzspritze nicht beeinflussen !

  11. 18. April 2016 at 12:58 —

    Ich vermute, dass es länger gedauert hat, da Sturm ja sehr gute bis freundschaftliche Beziehungen zur WBA-Präsidentenfamilie nachgesagt werden. Vielleicht darf er den Titel behalten weil irgendeine obskure Frist versäumt wurde.
    Andererseits verdient ein Verband mit einem inaktiven Weltmeister auch kein Geld.
    Die Häufung von gedopten Gegnern russischer Boxer ist in der Tat auffällig. Und ohne Frage kann man mit Geld (fast) alles erreichen.

    Wurden eigentlich die merkwürdigen Handschuhe mittlerweile untersucht?

  12. 18. April 2016 at 14:00 —

    denke leider auch das die WBA das irgendwie hindreht das der betrügerischer feigling seinen titel behält,Die haben ihn ja auch den Titel geschenkt trotz seiner erbärmlichen Vorstellung im lezten kampf ,genau so wie chudinov sein protest ,da hört mann auch nix,ausser einen erklärungsversuch von weiss der fux,wo es heisst das die trefferanzahl wohl nicht zählt warum auch immer sind wohl neue Regeln bei der WBA Du must einfach Felix sturm heißen und nicht ko gehen dann wirst zu besten boxer aller zeiten

  13. 18. April 2016 at 14:43 —

    Das ganze Vorgehen ist schon extrem realsatirisch: erst wird im ersten Kampf ein PR bestochen, der den Kampf völlig unverständlicherweise Remis wertet. Daraufhin das Rematch gekauft, natürlich ebenfalls in Deutschland, dabei sehen die Handschuhe Chudinovs extrem seltsam aus und verlieren die Farbe – bei Grant-Produkten für ca. 400 € noch nie vorgekommen – Chudinov „verliert“ den Kampf, die freche Post-PK und dann noch Stano und das geballte (vorgetäuschte?) Unwissen über dieses Mittel.

    Mir kommt es so vor, wie wenn jemand seine Frau umbringen wollte, dabei zuerst alle Bekannten anruft, um klarzustellen, dass sie an diesem Abend wirklich zu Hause ist. Dann besorgt er sich eine 45er, erschießt sie mit einem Schuss in den Kopf und den Rest des Magazins ballert er ihr ins Herz und den Bauch. Danach schnappt er sich eine 38er und versenkt nochmals sechs Schuss in ihr. Um aber wirklich sicherzugehen, dass nichts schief läuft, ersticht er sie mit 25 Messerstichen mit einem taktischen Militärmesser und hängt sie anschließend in seiner Garage auf. Vorher flößt er ihr – nur um ganz auf der sicheren Seite zu sein – ein bisschen Arsen, gemischt mit einer Überdosis Diazepam ein und setzt ihr eine Spritze mit 3 – 4 Gramm Heroin. Als die Bullen die Leiche schließlich acht Wochen später entdecken, erklärt er, das alles sei ein verhängsvoller Unfall, er sei unschuldig, er habe schließlich in 40 Jahren noch niemanden umgebracht. Sein bester Freund, Thomas Pütz, könne das jederzeit bestätigen …

    • 18. April 2016 at 15:46 —

      Du hast den grünen Laserpointer im zweiten Kampf vergessen ^^ achja und im ersten Kampf hatte der “Eine” Punktrichter Sturm mit 116:112 vorne was die Sache aber noch schlimmer macht als ohnehin schon. Ich hoffe mal nicht das Stürmchen deine “Gebrauchsanleitung” liest nicht das es zum nächsten Unfall kommt 😀

      • Wer sagt denn eigentlich, dass es ein Laserpointer war?
        Vielleicht sieht die Samenflüssigkeit dieses obskuren Wesens außerirdischen Ursprungs namens “The Fan” einfach giftig-grell-grün aus und er hat während des Kampfes mehrmals in den Ring gespritzt?
        Leider hat die Befruchtung seines Sexual-Objekts Felix Sturm nicht geklappt und er hat immer Chudinov erwischt…

        • Pass mal lieber auf mit deinen Anschuldigungen!
          Immerhin vergisst du, dass auch die Reaktorbrüder, versehentlich durch den Konsum von Bio Rhababer aus Tschernobyl, grünes ejakulat produzieren.

          • 19. April 2016 at 03:58

            Nett das du uns teilhaben lässt an deinen geheimen Fantasien und den unterdrückten Aggressionen gegenüber dem weiblichen Geschlecht.@fallobst

    • 18. April 2016 at 20:57 —

      Deine Gedankengänge machen mir sorgen…hört sich fast so an als würdest du da schon länger etwas planen?!!?

    • 18. April 2016 at 20:58 —

      Deine Gedankengänge machen mir sorgen…hört sich fast so an als würdest du da schon länger etwas planen?!!?

    • 18. April 2016 at 21:24 —

      FuM
      sieht doch eher nach selbstmord aus?

  14. 18. April 2016 at 20:29 —

    Trifft in diesem Fall den richtigen.. Was hat Sturm für einen überheblichen Quark erzählt, als soliman positiv getestet wurde!!

    Wird aber nix bei rum kommen, jede wette.

    • Glaub ich nicht. Gegen Team Chudinov steht Sturm ziemlich alleine da.
      Und die WBA weiß auch, dass Sturm altersmäßig sowieso bald weg vom Fenster ist. Da wird keiner mehr eine Hand für ihn ins Feuer legen.
      Und selbst bei der positiv-negativ-Testerei von Soliman damals gab es zumindest ein vom Verband angeordnetes Rematch.

      Darauf wird es mindestens hinauslaufen. Könnte mir sogar vorstellen die WBA zieht einen Schlussstrich und opfert Sturm-viel zu holen gibt es mit ihm sowieso nicht mehr und für die WBA wäre das der Marketing-Coup bezüglich Anti-Doping schlechthin….

  15. 18. April 2016 at 22:03 —

    abendzeitung-muenchen.de/inhalt.az-interview-mit-ringarzt-doping-skandal-um-felix-sturm-sargnagel-des-boxens.21d8d85e-6eca-49cf-81b9-7f5a7ea8a269.html – sehr interessantes Interview.

    • Dr. Wagner? Der Hausarzt von Klitschko!?
      Dass der überhaupt noch seinen Mund aufmacht, nachdem er Manuel Charr seinen Sieg gestohlen hat.

      • 19. April 2016 at 13:43 —

        Libanese: Doppel-D Titten Charr wurde gegen Vitali um den Sieg betrogen? *Lach!*
        Er wurde lediglich vor weiterer Prügel bewahrt. Echt schade, dass der Kampf so früh abgebrochen wurde. Der arrogante, weltfremde Sack hätte noch viel mehr auf die Fresse bekommen und schwer KO geschlagen werden müssen. Die großmäulige Luftpumpe war haushoch unterlegen. Der Abbruch war das Beste, was der Titte passieren konnte. So konnte das Großmaul das Märchen aufrecht erhalten, dass er ein passabler Boxer sei. Jedenfalls für manche Schwachmaten.
        Ich hoffe, dass die weltfremde, großmäulige Luftpumpe nach der krachenden Ko-Niederlage gegen den kleinen Mairis Briedes endlich seine Boxhandschuhe an den Nagel hängt. Die Russen scheinen jedenfalls die Schnauze voll von der Titte zu haben.
        KO des Monats, absolut geil! 🙂

    • Janine 23 jahre, münchner madl.

    • 19. April 2016 at 13:20 —

      Omnipotenter: Sehr guter Artikel!

  16. SAT1 hat ein neues Comedy-Programm!
    Den eigenen “Ran”-Sportchef:

    Auf die Rückendeckung seines Haussenders Sat.1 kann sich der Weltmeister (48 Kämpfe, 40 Siege) verlassen. Vorerst jedenfalls. “Wir”, sagte “Ran”-Sportchef Alexander Rösner auf Anfrage des Sportinformationsdienstes, “kennen Felix Sturm nur als fairen Sportsmann.”

  17. Das ist auch gut:

    Der nachgewiesene Wirkstoff Stanozolol, ein muskelaufbauendes Anabolikum, dass 1988 auch beim kanadischen 100-m-Weltrekordler Ben Johnson nachgewiesen worden war, mache für ihn überhaupt keinen Sinn. Sturm: “Ich habe seit meinem 14. Lebensjahr Muskeln. Was soll mir das bringen? Ich habe einen Körper, der voll austrainiert ist.”

    • 19. April 2016 at 06:45 —

      haha woher stammt denn das Zitat von Sturm? Gibts noch mehr von der Sorte?

    • daran sieht man was für eine naturkraft sturm hat.

      Ich habe meine muskeln erst mit 23 bekommen. Kein wunder das es mit dem boxen bei mir nichts wurde.

    • 19. April 2016 at 13:13 —

      Ein erneuter, etwas plumper Versuch von Catic, den durchschnittlichen “Gelegenheitsboxfan” (und Brennov) für dümmer als dumm zu verkaufen…
      Aber solche dreisten Verbalergüsse ist man von “The Fighter” ja inzwischen gewohnt..!

  18. 19. April 2016 at 15:44 —

    ha ,ha ,ha
    Stürmchen will die WBA verklagen

    • 20. April 2016 at 10:37 —

      echt. ist sein gutes recht. mal sehen was dabei rauskommt. wird sich wohl sehr lange hinziehen alles!

  19. 20. April 2016 at 12:11 —

    Sturm droht übrigens selbst im positiven doping fall “nur”eine rückwirkende sperre von 6 monaten. wobei der wm titel dann natürlich futsch sein würde. und ob es dann noch den kampf gegen abraham ohne titel und als doper geben würde ist fraglich. wobei sat.1 ja wohl drauf drängt!
    auf jeden fall ist das vorgehen der wba sehr zweifelhaft. der befund lag wohl schon seit über 1 monat bei verband vor und erst jetzt wurde informiert. mal sehen was bei raus kommt. bei browne ging es viel schneller (so sollte es auch sein!)

  20. Wba zuhälter kingpin Gilberto Mendoza lasst seine bitch fallen weil,die im keine Kohle mehr bringt.
    Und ausgerechnet Thomas Pütz die schützende hand wird der Henker.
    Geschieht dem Penner Adnan nur recht mit seinem gekauften fake champtitel und geschenkten siegen.

    Niemand wird denn vermissen ausser seine cumbucktes the fan und brennov begehen vlt sogar selbstsuizid wenn ihr gefallner Titan aus der boxszene verschwindet.

  21. Ich habe mal dabei zugesehen wie Sturm Felix ein Robben baby vor dem ertrinken gerettet hat mit anschließender Mund zu Mund Beatmung und ihr wollt so einem menschen tatsächlich Doping unterstellen? macht euch nicht lächerlich!

  22. 22. April 2016 at 15:16 —

    Armes Stürmchen,alles hackt auf ihn rum.Aber selbst Schuld,bei seinen Sprüchen kommt das nicht gut.Alles für Mam,jetzt für ,wann kommt mal was den Sohn,wann kommt mal was für MICH.Er sollte den Mund halten und sich nicht noch mehr zum Kasper machen.

Antwort schreiben