Top News

Felix Sturm vs James Kraft – 19. Juni Hamburg

Wie auf der Internetseite des Box-Sport Magazins zu lesen ist, wird es zu einem Kampf zwischen dem 42-jährigen Felix Sturm (41(18)-5(1)-3) und dem 24-jährigen James Kraft (19(10)-0-1) kommen. Stattfinden soll das Ganze wohl in Hamburg, bei einer Universum Gym-Veranstaltung am 19. Juni. Sturm steigt für diesen Kampf um eine Gewichtsklasse auf. Also findet der Kampf im Halbschwergewicht statt, nachdem Sturm zuletzt an gleicher Stelle im Supermittelgewicht im Dezember 2020 gegen Timo Rost deutlich nach Punkten gewinnen konnte.

Eigentlich haben die Boxfans demnächst einen Kampf zwischen Sturm und Vincent Feigenbutz erwartet. Die (Vor-)verträge dafür sollen ja angeblich bereits in trockenen Tüchern sein. Bisher wurde allerdings noch kein Termin festgesetzt. Universum sucht wahrscheinlich nach einer Möglichkeit, den Kampf vor wenigstens 1000 Zuschauern austragen zu können. Möglich ist natürlich auch, dass man einen TV-Partner sucht, der diesen Kampf zeigen will. An einer Undercard soll es jedenfalls nicht scheitern. Universum hat genügend Boxer, die vorzeigbar sind und ein volles Abendprogramm füllen könnten.

Felix Sturm muss sich, wenn er noch einmal im Profiboxen etwas erreichen will, nach 5 Jahren Pause erst einmal wieder in den Ranglisten hocharbeiten. Gegenwärtig ist er bei Boxrec international auf #82 des Supermittelgewichts eingetragen. Selbst in Deutschland belegt er hinter Brähmer, Härtel, Bauer und Toni Kraft, dem Bruder von James, vorerst nur Rang 5. James Kraft ist im Halbschwergewicht auf #107 international und auf #15 in Deutschland platziert.

Eigentlich hätte es näher gelegen, dass Sturm gegen Toni, den älteren der Kraft-Brüder, boxt. Aber der konnte in seinen letzten beiden Kämpfen nicht wirklich überzeugen und musste eine Niederlage und ein Unentschieden hinnehmen. James Kraft ist bisher ungeschlagen und das macht den Kampf interessanter, weil Sturm unbedingt gewinnen, aber Kraft seine „weiße Weste“ behalten will. Erwähnenswert ist vielleicht, dass James Kraft im Gym von Robin Krasniqi trainiert. Sein Trainer ist Magomed Schaburov, der einst bei Sturm in der Ecke gestanden hat.

Von der Undercard dieser Veranstaltung ist bekannt, dass der Hamburg lebende kubanische Universum-Schwergewichtler Jose Larduet (5(4)-0-0) gegen den Kölner Hussein Muhamed (16(13)-0-0) um einen kleinen WBC-Titel kämpfen wird. Es wird bei der Veranstaltung auch einen Frauenkampf geben, bei dem die in Bayern lebende 20-jährige Thailänderin Fai Phannarai gegen TBA um den WBC-Junioren-WM-Titel im Super-Bantamgewicht kämpfen will. Weitere 5 Kämpfe runden die Veranstaltung ab.

Für Felix Sturm ist das Ergebnis dieses Kampfes gegen den jüngeren der Kraft-Brüder richtungsweisend. Er muss sich und seiner Fangemeinde erst einmal wieder beweisen, was er noch im Tank hat. Optimal wäre für ihn ein vorzeitiger Sieg, den er gut herausarbeitet. Das schaffte er zuletzt mit einer wirklich überzeugenden Leistung gegen Sebastian Zbik, den er 2012 nach 9 Runden zur Aufgabe zwingen konnte.

Hier noch einmal die 9. Runde zwischen Sturm und Zbik:

Voriger Artikel

Boxsport Short News 28.04.2021

Nächster Artikel

Mahmoud Charr vs Christopher Lovejoy – 15. Mai Köln

10 Kommentare

  1. 29. April 2021 at 08:39 —

    Ich fände es auch besser wenn kämpfe gegen feigenbutz, brähmer oder zeuge wieder vor großem publikum stattfinden.

    • 29. April 2021 at 14:11 —

      Ich auch!!!

      Man müsste nur sehr viel Freibier in Kombination mit niedrigen Ticketpreisen kombinieren, zusätzlich ein paar Hartgeld-Nummerngirls mit “whitetrash-Attitüde” engagieren und das ganze vielleicht mit einer anschließenden Schlagerparty abrunden, um die passende Klientel zu mobilisieren, die ihre Flaschenpfand-ersparnisse in Liquidität umwandeln, um diese sportlichen Highlights miterleben zu dürfen und damit zu einem ökonomischen Erfolg machen.

      Wenn dann noch die IQ ein-Mann-Armee Arthur Abraham plötzlich sein Comeback bekannt gibt und sein Ringwalk vom hochwertigen gerappe eines Marco Hucks begleitet wird, reiss ich mir die Kleidung vom Körper und stürme den Ring,mit Tränen in den Augen, leichte 30% Erektion nicht ausgeschlossen.

      • 29. April 2021 at 14:28 —

        Boxfans sind eben ein begeisterungsfähiges Völkchen… aber was du so alles willst, gibt`s nur auf der Reeperbahn nachts um halb eins … o,O

  2. 29. April 2021 at 16:08 —

    was willste auch machen, wenn der Fiskus hinter dir her ist.

  3. 29. April 2021 at 16:45 —

    Mir hat dieser höchst unsympathische Cheater seit 2016 keine einzige Minute gefehlt.

  4. 29. April 2021 at 20:31 —

    Ist zwar nicht ganz so wichtig, aber Krasniqi`s Gym ist in Gersthofen bei Augsburg nicht in München. Ist tatsächlich ein schönes Gym geworden.

  5. Bin mir sicher Sturmic hat an seiner Schlagkraft gearbeitet.

  6. 30. April 2021 at 14:38 —

    Für Kraft spricht nur seine Jugend……..eigentlich ist er eher ein Opfer für Sturm!
    Mal gespannt ob der Kampf Sturm vs Feigenbutz tatsächlich noch kommt…..für Feigenbutz spricht zumindest mal seine Ko-Quote und ich denke auch seine Kondition……technisch kann er Sturm natürlich nicht das Wasser reichen!
    Da ist Kraft natürlch der einfachere Gegner……..!

Antwort schreiben