Top News

Felix Sturm: “Ich werde Zbik Respekt beibringen”

Felix Sturm ©Sturm Box-Promotion

Felix Sturm © Sturm Box-Promotion

Am Freitag ist es soweit: WBA-Superchampion Felix Sturm (36-2-2, 15 K.o.’s) und Sebastian Zbik (30-1, 10 K.o.’s) treffen in der höchstwahrscheinlich ausverkauften Lanxess Arena von Köln aufeinander. Das deutsche Mittelgewichts-WM-Duell wird live von Sat.1 ausgestrahlt (22:45).

Die Vorbereitung für seine 13. Titelverteidigung sei laut dem 33-jährigen Sturm ziemlich ideal verlaufen. “Es war ein tolles Trainingscamp, ich bin vielleicht in der besten Form meines Lebens”, so der gebürtige Leverkusener gegenüber Fightnews. “Mein Gewicht ist gut, das Sparring lief super. Ich bin bereit für Sebastian Zbik, und ich werde ihm Respekt beibringen. Er wird meinen Druck, meine Geschwindigkeit und meine Power spüren. Er wird durch die Hölle gehen, speziell in den späten Runden.”

Sturms Topform wird auch von Sparringspartner Lolenga Mock bestätigt: “Felix ist in herausragender Form. Sein Jab kommt wirklich gestochen scharf. Für mich ist er der beste Mittelgewichtler der Welt.”

Sturms letzte zwei Kämpfe gegen Matthew Macklin und Martin Murray waren nicht wirklich überzeugend, der Boxprofi verspricht für Freitag aber den “alten” Felix Sturm zurück. “Wir haben die richtigen Umstellungen vorgenommen”, so Sturm. “Ich habe keinen Zweifel, dass ich am Freitag gewinnen werde.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Denis Boytsov: Lieber gegen den älteren Klitschko-Bruder

Nächster Artikel

Boxen.de Box-ABC: A wie Alphabet Soup

107 Kommentare

  1. sven tim
    11. April 2012 at 12:05 —

    Bla Bla Felix Sturm…lass mal Taten sprechen und keine heiße Luft ! Ich bin skeptisch, genauso wie bei den Klitschko-Kämpfen: langweilig, Gegner die kein echtes Risiko darstellen, abgekartete Show wg Geld…nix mehr dahinter.

  2. Heinz Werner Brenner
    11. April 2012 at 13:32 —

    DR box ich hau dann ab wenns dich nicht mehr gibt

  3. Shorty
    11. April 2012 at 15:13 —

    Sturm braucht mal eine richtige Lektion, am besten eine durch ko.
    Nach Punkten wird man gegen Sturm nie gewinnen können, dass zeigen seine letzten zwei “siege”, Zbik muss Sturm ausnocken od. ihn mehrmals zu Boden schicken, nach Punkten zu gewinnen, wird schwer werden.

  4. hari
    11. April 2012 at 18:08 —

    haha heinz du gefällst mir

  5. Heinz Werner Brenner
    11. April 2012 at 19:14 —

    hari du gefällst mir auch

  6. Charlys69
    12. April 2012 at 00:48 —

    es ist auf jeden Fall gut das es mal wieder ein “inner-deutsches” Duell gibt. Das die Beiden sich nicht unbedingt symphatisch sind, heizt dass Ganze noch ein wenig an.
    Sportlich glaube ich, dass die Beiden sich nicht allzuviel nehmen werden. Ein KO-Sieg
    (egal für wen) ist eher nicht zu erwarten. Wenn es dann nach Punkten (relativ) knapp ausgehen sollte, glaube ich eher an einen knappen Sieg für Sturm, da der Boxer des Veranstalter + Titelverteidiger im Regelfall fast immer bei “knappen” Entscheidungen den Sieg zugesprochen bekommt.

    Aber vielleicht kommt alles auch ganz anders….

    Sollte Felix Sturm überraschend knapp nach Punkten verlieren, dann werden wir wahrscheinlich keinen “guten Verlierer” erleben (auf das Interview wäre ich wirklich gespannt).

  7. Pitt
    13. April 2012 at 18:02 —

    @Treffer
    Vergiss nicht,dass Artur Abraham eigentlich Awetik Abrahamjan heißt.

Antwort schreiben