Top News

Felix Sturm: “Ich strebe einen vorzeitigen Sieg an”

Felix Sturm ©Sturm Box-Promotion.

Felix Sturm © Sturm Box-Promotion.

In vier Tagen ist es soweit: WBA-Super-Champion Felix Sturm verteidigt seinen Titel in der Stuttgarter Porsche-Arena gegen den Amerikaner Ronald Hearns. Bei der gestrigen Pressekonferenz Stuttgarter Hotel Hilton Garden Inn gaben sich beide Protagonisten – wie schon beim ersten Aufeinandertreffen – respektvoll und selbstbewusst.

Sturm, eigentlich nicht als K.o.-Schläger bekannt (letzter vorzeitiger Sieg 2009 gegen Koji Sato), will gegen Hearns nichts dem Zufall überlassen: “Ich strebe den K.o. an.” Sein US-amerikanischer Gegner sei zwar “ein herausragender Boxer”, der ganz sicher sehr motiviert sei. “Aber ich bin gut vorbereitet und fühle mich super!”

Ronald Hearns, Sohn von Ringlegende Thomas “Hitman” Hearns, betonte ein weiteres Mal, nach Deutschland gekommen zu sein, um den Titel zu holen. Gleichzeitig gab er zu, vor Sturm großen Respekt zu haben: “Felix ist ohne Frage mein bislang stärkster Gegner.”

Sat.1 überträgt “Sturm vs. Hearns” am Samstag live ab 22:30.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Bozic antwortet: "Ich bin kein Schauspieler!"

Nächster Artikel

Eddie Chambers: Wechsel ins Cruisergewicht vorstellbar

31 Kommentare

  1. Fighter
    15. Februar 2011 at 14:54 —

    Wirtschaftilich schlauer Zug von Felix, aber boxerisch einfach schlecht für Sturms Resume. Sturm muss und sollte Hearns KO hauen. Hearns ist eigentlich ein leicht Mittelgewichtler also eine Gewichtsklasse unter Sturm, desweiteren wurde er von Harry Joeyorgey in Runde 9 KO gehauen, ja Ich weiss keiner kennt diesen Typen, dieser wurde vom aktuellen Weltranglisten Nummer zwei im leicht Mittelgewicht Alfredo Angulo in Runde 3 schwer KO gehauen. Was sagt das euch ? Schaut einfach auf Boxrec usw. Felix sollte Hearns unter 4 Runden weghauen.

  2. Mr. Wrong
    15. Februar 2011 at 15:37 —

    merkt euch meine worte: nächster gegner wird ronald winky wright!

  3. Tom
    15. Februar 2011 at 15:55 —

    @ Mr. Wrong

    Hoffentlich!

    …………….ich weiss zwar nicht was Wright noch bringen kann,aber wenn er nur halbwegs so schnell ist wie früher,hätte Sturm bei einem evtl. Kampf mit Sicherheit Probleme gegen ihn.

    Klar ist Hearns der krasse Aussenseiter,wünsche ihm aber einen Lucky Punch!!!

  4. TKO-FFM
    15. Februar 2011 at 16:21 —

    Adnan wird gewinnen ganz klar.
    Aber Adnans Kämpfe sind ultra boring.

  5. Tony
    15. Februar 2011 at 16:22 —

    Wieso steht da auf dem Podium “Die Abrechnung” drauf? Hat ihn Hearns irgendwie beleidigt? Oder weil Sturm an dem Abend easy money abkassiert?

  6. Mr. Wrong
    15. Februar 2011 at 16:27 —

    adnan ist ein gutes besipiel für eine gelungene integration.
    steht anderen deutschen WM (sylvester, zbik, brähmer) im nichts nach.
    nein, im gegenteil, die o.g boxer treten wenigstens gegen ihre pflichtherausforder an, auch wenn sie ledigklich durch betrug gewinnen (können). adnan dagegen droht beim boxverband mit der titelniederlegung und wird dafür sogar zum super champ befördert.
    fazit: mehr als leere worte und schwache gegner bei sehr niedriger ringaktivität ( 2kämpfe pro jahr) darf man von dem albaner nicht erwarten.

  7. kevin22
    15. Februar 2011 at 16:33 —

    Und von dir Vogel darf man keine vernünftige Rechtschreibung, keinerlei Sachverstand und keinerlei Einsicht erwarten!

  8. Tom
    15. Februar 2011 at 16:47 —

    @ Tony

    Die Abrechnung: das ist so,Sturm ist Hagler-Fan,T.Hearns ist gegen Hagler in der 3. Runde ko gegangen und deswegen will der Sohn R. Hearns die Rechnung begleichen!

    Ja du hast Recht Tony,das sorgt nur für erstauntes Kopfschütteln! ODER?

  9. lexo
    15. Februar 2011 at 17:38 —

    Felix Sturm ist scheinbar schizophren und hält sich für Marvin Hagler.

    Überhaupt ,wenn man ihm im Sportstudio reden hört und er auf die Frage zu einem möglichen Kampf Abraham vs. Sturm, sich selbst in den Himmel lobt und von seiner ausgezeichneten Technik schwärmt, kommt einem echt die Galle hoch.
    Man muss sich ja nur mal den Kampf gegen Gevor angucken,in dem der Filigran-Techniker Sturm mit seinem Gegener nie klar kam. Während der Grob-Motoriker Abraham den selben Gegner dominiert hatte.

  10. gewaar
    15. Februar 2011 at 17:40 —

    @Tom

    Bei uns Boxfans sicherlich. Aber dem Boxlaien am Ring und vorm Fernseher kann man mittlerweile jeden Sch… als “Abrechnung” verkaufen. Ich glaube auch nicht, dass Sturm den KO anstrebt, der läuft in den letzten Runden lieber Marathon.

  11. carlos2012
    15. Februar 2011 at 18:20 —

    Der Sturm ist gegenüber anderen “Deutschen” boxer ein guter Technicker.Warum er gegen zweitrangige boxer kämpft ist mir auch ein Rätsel.Er ist jetzt beruflich selbstädig,vielleicht hat er angst bei einer niederlage gegen gute Leute Pleite zu gehen.Hier spielen wirtschaftliche interesen eine große rolle.
    Das es hierbei nicht mehr um boxen geht ,sondern nur noch ums Geld finde ich schade.
    Es muss sich hier was ändern.Das sportliche wird zu sehr vernachlässigt…..

  12. Tony
    15. Februar 2011 at 18:21 —

    Tom:

    Hast du dir das ausgedacht?? Wenn nicht ist das ja echt lachhaft!!

  13. Bronx Bull
    15. Februar 2011 at 19:11 —

    Ja Tom, woher hast Du denn das? Das ist ja der Oberknüller 😀 Ich dachte mir die ganze Zeit, warum eigentlich “Die Abrechnung” als ich es im TV sah.

    Ansonsten schließe ich mich dem ersten Kommentar an, Sturm sollte ihn wirklich schnell wegputzen. Der Kerl hat keinen einzig großen Namen in seinem Rekord und will den “Superchamp” ausknocken.

    Ich weiß noch als Sturm noch bei Universum war, hat er immer getönt “ich will die Großen Namen” boxen. Warum strebt er nicht einen Kampf gegen Pavlik oder Williams an? Das wäre doch besser als Hearns.

  14. Bronx Bull
    15. Februar 2011 at 19:23 —

    Edit: Vor allem sollte er erstmal gegen Golovkin ran!!!

  15. Tom
    15. Februar 2011 at 19:26 —

    @ Tony
    @ Bronx Bull

    Nein das habe ich mir nicht ausgedacht!
    Zum einen stand es auf einer der diversen Boxseiten,zum anderen habe ich mir das vor ca. 2 Wochen von den sehr fachkundigen Usern auf diesem Forum nochmal erklären lassen,weil mir das nicht eingeleuchtet hat und es steht in der Fachzeitschrift Box-Sport.

  16. mamaz
    15. Februar 2011 at 21:03 —

    ich schau mir lieber donaire vs montiel an. sturm kann mich mal

  17. Scherzkeks
    15. Februar 2011 at 21:12 —

    Das Motto des Kampfes spiegelt gut die ganze PR Strategie wider. Einen “namenhaften” aber ungefährlichen Gegner verpflichten und gleichzeitig noch einen der größten Boxkämpfe ever zitieren, um hohe Erwartungen bzw. Quoten zu erzielen. Das ganze ist so weit hergeholt, da hätte man den Kampf auch “Heagler vs. Hearns II” nennen können. Jeder Zuschauer wird dies wahrscheinlich spätestens nach dem Kampf durchschaut haben. Naja, wenigstens bleibt die hoffnung auf bessere Gegner, denn geerbte große Namen sind ja wohl jetzt passé.

  18. Ahmet
    15. Februar 2011 at 21:14 —

    Laut Sturm soll dies der letzte Kampf sein vor seiner versprochenen Titelvereinigung. Hoffe er hält sich dran, Sylvester oder Zbik/Chavez könnte er ohne größere Probleme ausboxen. Gegen Martinez /Pirog hätte er kaum ne Chance.

  19. mamaz
    15. Februar 2011 at 21:28 —

    @Ahmet

    gegen Zbik wird er nicht boxen könne, da dieser gegen chavez verlieren wird, gegen sylvester kommt es bestimmt nicht, wegen TV-Sender. Gegen chavez wird es niemals kommen. er muss gegen genady boxen, sonst ist das echt lächerlich. ich sehe sonst keinen anderen gegner, der gegen sturm boxen will. da sturm einfach nur müll ist

  20. Ahmet
    15. Februar 2011 at 21:42 —

    @ mamaz

    Sturm wird nicht gegen Golovkin boxen. Er wird nur einen starken Gegner boxen, den man auch dementsprechend vermarkten kann. Zb ein Kampf gegen Pavlik oder Martinez hätte für Sturm ein hohes Risiko, jedoch kann man solch einen Kampf klasse promoten = Hohe Kampfbörse.

    Golovkin ist ein starker Gegner, jedoch würde der Kampf gegen ihn in Deutschland genau so interresant für die Fans wie zb gegen Lorenzo oder Hearsn, weil Golovkin nur für die Hardcore Boxingfans ein Name ist, aber nicht für den durchscnittlichen Sat1 Zuschauer….Verstanden? Das Risiko wird Sturm niemals eingehen..sprich es wird niemals zu einem Golovkin Kampf kommen

  21. Tom
    15. Februar 2011 at 21:44 —

    @ mamaz

    Golovkin muss aber erstmal von Universum loskommen,solange das nicht geregelt ist wird Golovkin nicht kämpfen.

  22. DrHenrik
    15. Februar 2011 at 21:54 —

    Pavlik wäre doch eigentlich eine super Wahl. Der ist ja zuletzt ganz schön eingebrochen, da wäre das eine prima Gelegenheit für ein Comeback, und Sturm hätte seinen großen Namen. Zudem wäre das doch ein hübsches Matchup – Draufgänger Pavlik gegen Techniker Sturm.

  23. Tom
    15. Februar 2011 at 22:38 —

    @ DrHenrik

    Generell wäre Pavlik vom Namen her schon ein toller Gegner.
    Aber Pavlik ist Alkoholiker und ist oder war in einer Entzugsklinik.
    Ob er das überwunden hat und ob er je wieder boxt,steht derzeit in den Sternen.

  24. DrHenrik
    15. Februar 2011 at 22:55 —

    Tom, Anfang des Jahres wurde er entlassen und ist wohl sehr motiviert, im Boxen wieder anzugreifen (badlefthook.com/2011/1/3/1912009/the-long-road-back-for-kelly-pavlik). Ich hoffe sehr für ihn, dass das klappt oder er einen anderen Weg findet, sein Leben wiederin den Griff zu bekommen.

  25. Ahmet
    15. Februar 2011 at 23:03 —

    Pavlik hatte auch angekündigt, in Zukunft im Supermittelgewicht zu boxen.

  26. Mr. Wrong
    15. Februar 2011 at 23:49 —

    @ kevin

    du prähistorischer bananenparasit willst mir was von rechtschreibung, sachverstand und einsicht erzählen? bei dir ist wohl die entwicklung zu einem säugetier ausgeblieben.
    aufgrund der bei dir nicht vorhandenen gehirnaktivität gehörst höchstwahrscheinlich zur gattung der einzeller

  27. HamburgBuam
    15. Februar 2011 at 23:55 —

    Na ja… Großbuchstaben wären schon nicht schlecht, wenn ich mich mal kurz einmischen darf 😉

  28. Mr. Wrong
    15. Februar 2011 at 23:58 —

    @ kevin22

    Du prähistorischer Bananenparasit willst mir was von Rechtschreibung, Sachverstand und Einsicht erzählen? Bei dir ist wohl die Entwicklung zu einem Säugetier ausgeblieben.
    Aufgrund der bei dir nicht vorhandenen Gehirnaktivität gehörst du höchstwahrscheinlich zur Gattung der Einzeller.

  29. Mr. Wrong
    15. Februar 2011 at 23:59 —

    @ HamburgBuam

    besser so?

  30. Kano
    16. Februar 2011 at 06:24 —

    @mamaz
    Ich stimme deiner Aussage wirklich nur zu,Sturm ist wirklich nur Promi-Müll,hält sich für den stärksten in seiner Gewichtsklasse und denkt das keiner ihn schlagen kann,ohne nur in den letzten 2 Jahren einen Namhaften Gegner geboxt zu haben,ich denke das Sturm in Zukunft alles daran setzen wird,um nicht gegen Golovkin zu kämpfen,sprich besticht den WBA Verband was er schon mal machte,hahahaha von wegen Super-Champ,der Typ ist doch ne Witzfigur,macht denn gleichen Affenzirkus was die Klitschkos seit Jahren machen nur halt bei Sat1.

  31. Scherzkeks
    16. Februar 2011 at 12:46 —

    Normalerweise müsste Sturm früher oder später gegen Golovkin ran. Ich fürchte aber es wird nie dazu kommen. Er wird gegen Sylwester eine Titelvereinigung machen und später seinen WBA Gürtel niederlegen oder aberkennen lassen. Somit hätte er sein Golovkin Problem gelöst…

Antwort schreiben