Top News

Felix Sturm gibt seinen WBA-Titel zurück

Wie der Kölner „Express“ heute meldet, gibt Felix Sturm seinen WBA-Superchamp Titel zurück. Die damit im Zusammenhang stehenden Umstände sind allerdings nicht ganz so, wie man es hätte erwarten können.

Felix Sturm hatte sich im Februar 2016 seinen 5. WM-Titel im zweiten Kampf gegen den Russen Fedor Chudinov geholt. Er wurde damit WBA-Superchamp im Supermittelgewicht. Nachdem er im ersten Kampf (Mai 2015) gegen den Russen unterlegen war, forderte er beim Weltverband WBA ein Rematch. Begründung: Es haben nicht alle 3 Punktrichter gegen ihn gestimmt. Dieses Urteil damals: 116:112, 112:116 und 118:110 war also Grund genug, noch eimal gegen Chudinov kämpfen zu wollen und diesmal den Sieg zu erzwingen. Wenn das jeder unterlegene Boxer so machen würde, dann gäbe es in Zukunft wohl bei allen Urteilen dieser Art Rückkämpfe, bis „der Richtige“ siegt.

Der „Witz“ an dieser Sache: Die WBA machte das tatsächlich mit und Chudinov musste noch einmal gegen Sturm antreten. Diesmal wurde Nichts dem Zufall überlassen und es gab mit 2x 115:113 und 114:114 einen knappen Sieg für Sturm, der damit zum Superchamp im Supermittelgewicht der WBA wurde. Boxfans, die den Kampf gesehen haben, fanden das allerdings nicht so super, weil Sturm bei der Punktevergabe augenscheinlich bevorteilt wurde. Auch die Kampfstatistik von „CompuBox“ fiel zu Gunsten des Russen aus.

Es sollte volle 8 Wochen dauern, bis eine Nachricht des Weltverbandes WBA bekannt wurde, dass die A-Probe von Sturm beim zweiten Kampf gegen Chudinov positiv auf Hydro-XY-Stanzerol getestet worden sei. Diese Nachricht ging per e-mail an Sturm und seinen Fitness-Trainer. Am 16. April berichtete der Kölner „Express“ darüber und die „Allgemeinheit“ war einigermaßen geschockt. Sturm wehrte sich gegen diese Vorwürfe und sagte:

“Ich bin in meiner Karriere 100mal getestet worden, immer waren die Ergebnisse negativ. Dass nach zwei Monaten eine solche Nachricht kommt und dazu der BDB nicht in Kenntnis gesetzt wurde, wie kann das sein? Ich werde Anwälte einschalten und die B-Probe öffnen lassen.” (Quelle: Kölner „Express“)

Auf die Öffnung der B-Probe wartete die interessierte Öffentlichkeit bis zum heutigen Tage vergebens. Sturm hat in der Zwischenzeit seinen Wohnsitz nach Bosnien verlegt. Jetzt berichtet der Kölner Express erneut über diese Angelegenheit. Sturms Manager Roland Bebak sagt, dass Sturm den Gürtel zurück gibt, weil er wegen seiner Ellenbogenverletzung operiert werden muss und in diesem Jahr nicht mehr boxen kann. Das würden laut Roland Bebak aber nicht das Karriereende für Sturm bedeuten. Ob das die ganze Wahrheit ist? Hätte Sturm, der ja scheinbar zur WBA beste Beziehungen unterhält, nicht einfach nur anfragen brauchen, ob er wegen Krankheit eine Pause einlegen und „seinen“ Gürtel trotzdem behalten kann? Selbst die Träger des regulären WBA-World Titels boxten schon weit über ein Jahr nicht (Guilliermo Jones, Beibut Shumenov) und haben ihren Gürtel trotzdem behalten dürfen. Um so mehr Nachsicht würde ein Verband gewiss bei einem „Superchamp“ walten lassen.

Die Rückgabe des Titels erfolgt also an den Verband. Von den Dopingvorwürfen ist keine Rede. Doch hier kommt jetzt andereitig „Schwung“ in die ganze Affaire. Es gibt wegen des Dopingvorwurfs ein Ermittlungsverfahren gegen Sturm. Da Felix Sturm es bisher vermieden hat, die B-Probe öffnen zu lassen, wird diese Probe nun amtlich zum Zweck der Ermittlungen geöffnet. Die Staatsanwaltschaft Köln teilt dazu mit, dass die Öffnung der B-Probe von Felix Sturm am 12. Oktober im Institut für Biochemie der Sporthochschule Köln stattfinden wird.

Auch der „Bund deutscher Berufsboxer“ meldet sich zu Wort. Präsident Thomas Pütz gibt an, dass es gegen Sturm bisher kein Verfahren gibt, weil er als Präsident des BDB nie offiziell über die Dopingvorwürfe informiert worden ist. Bedeutet: Kein BDB-Verfahren, also auch keine Sperre. Es gelte nach wie vor die Unschuldsvermutung. Man warte auf eine offizielle Mitteilung der WBA. Aber selbst wenn die kommt und gegen Sturm ausfällt, könnte Sturm nach einem Jahr Sperre (gilt ab dem Datum, wo positiv getestet wurde) wieder boxen.

Es kann also durchaus sein, dass wir Felix Sturm 2017 wieder im Ring sehen. Bleibt abzuwarten, was die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft ergeben. Bis dahin gilt, wie wir ja nun alle gelernt haben: Die Unschuldsvermutung.

Voriger Artikel

Sauerland-Veranstaltung in Neubrandenburg

Nächster Artikel

Boxsport – Telegramm 39 / 2016

49 Kommentare

  1. 5. Oktober 2016 at 15:28 —

    Deine Gier nach Ruhm und Anerkennung – nach dem Titel – hat dich den dunklen Pfad wählen lassen!
    FS: Neeeeeeiiiiiiin!
    Erforsche deine Gefühle…du weißt, dass das wahr ist.
    FS: Neeein! *wimmer, winsel* Nein…

  2. 5. Oktober 2016 at 15:58 —

    bin gespannt was die WBA jetzt macht. eig. gehört der super champ damit eingestampft. aber das wird die wba nicht machen. allerdings steigt damit de carolis – zeuge schon erheblich in der bedeutung, da es da ja dann um den richtigen wba titel geht.
    Zu Sturm: erst mal gute besserung. du bist und bleibst 5 maliger weltmeister und das in zwei verschiedenen gewichtsklassen. du kannst zurückkommen und vielleicht doch noch gegen abraham boxen. für den kampf braucht es keinen titel der füllt so oder so ein stadion! der letzte große payday für beide!

    • Behalt deine Hymnen an deine Masturbationsvorlage bitte in Zukunft für dich!
      Hier lesen vielleicht auch Minderjährige mit!

      P.S. Und welchen Titel bekommt Chudinov dann?

    • 5. Oktober 2016 at 16:52 —

      Für Sie immer noch Herr Sturm, Brain-off! Ich brauche Ihre beschissenen kleinen Wünsche nicht, und auch keinen Nonboxer wie den Schlapprahammer, um Stadien zu füllen. Ich bin auch so der beste, fünfmaligste, zweigewichtsklassigste und sogar zweitklassigste deutsche Mittelgewichtschampion aller Zeiten. Jahrelang ist zum Beispiel „Klittle G“ Golovkin vor mir davon gelaufen und hat sich hinter seinem Micky-Maus „regulären“ WBA-Titel versteckt, während ich der unangefochtene Superchamp war und diesen Titel gegen richtig gute Leute wie Sato und Hearns verteidigt habe.

      Und ich bin unschuldig. Die B-Probe wird das beweisen. Schließlich habe ich schon Muskeln, seit ich 11 Jahre alt bin – so etwas habe ich nicht nötig, im Gegensatz zu Golovkin mit seinen manipulierten Knockouts!

    • 5. Oktober 2016 at 17:02 —

      Brennov…
      Deine Gedankengänge würde ich gerne mal nachvollziehen können.. Rein interessehalber natürlich..
      Wie jämmerlich sich Deine Idole auch seit Jahren geben, Du ignorierst standhaft die Realität.. Glückwunsch..!

      • Nanana…so grob brauchst du auch nicht mit ihm sein!
        Immerhin hat Brennov bewiesen, dass er sehr spontan und flexibel ist.
        Ohne SAT1 und Sauerland wäre er zwar nie auf die Idee gekommen Zeuge und Feigenbutz als seine neuen Weltmeister anzuhimmeln.
        Aber immerhin ist er in der Lage neben Abraham und Sturm noch andere Götter anzubeten.

        • 5. Oktober 2016 at 17:59 —

          Ich glaube mich zu erinnern, dass ihm beim White Tyson sowie beim Bezwinger des White Tyson auch schon einer abgegangen ist..

  3. 5. Oktober 2016 at 16:01 —

    Fury hat übrgens die einnahme von Kokain gestanden. damit sollte ein strip aller titel nur noch eine frage der zeit sein. Parker soll dann gegen Ruiz um den WBO titel boxen und Joshua und Klitschko um den IBF und WBA Titel. was die IBO macht und was TheRing mit dem Linearen Titel macht ist noch unklar.

    • Furys Kokain-Konsum (außerhalb des Wettkampfes!) ist also schwerwiegender als Sturms Stanozolol-Konsum (Steroid!) während eines Kampfes?
      Dich haben sie doch zu heiß gebadet…

      Fury hat den Klitschko-Kampf übrigens objektiv klar und deutlich und fair gewonnen.
      Sturm gegen Chudinov trotz Steroid-Power objektiv chancenlos verloren.

      Ruf doch mal bei SAT1 an. Die sind immer auf der Suche nach willigen Moderatoren und “Experten”…

      P.S. Und welchen Titel bekommt Ortiz dann?

      • 5. Oktober 2016 at 17:53 —

        Jetzt kommst Du ihm hier einfach mit Fakten.. Das überfordert ihn doch nur wieder..

      • 5. Oktober 2016 at 21:39 —

        Sturms Doping ist noch nicht bewiesen. Fury hat zumindest eines eingeräumt. Koks ist übrigens durchaus leistungssteigernd. Und sicher auch nicht weniger schlimm und weniger verboten als steroid.
        Und oOrtiz bekommt gar nix er hat den interims Titel und wenn er nicht verteidigt vielleicht auch bald den nimmer

      • 5. Oktober 2016 at 21:52 —

        Parker soll dann gegen Ruiz um den WBO titel boxen und Joshua und Klitschko um den IBF und WBA Titel.

        P.S. Und welchen Titel bekommt Ortiz dann?

        joshua und klitschko um den WBA wäre wohl die lächerlichste entscheidung überhaupt, ich wäre vom boxsport und von der WBA sowas von entäuscht das ich es nicht in worte fassen könnte ^^
        ortiz hat schon seit gefühlten 1000 jahren eine chance auf diesen titel verdient.
        wenn der WBA vakant wird und es eine andere entscheidung gibt als ortiz vs klitschko/ustinov da platz 2 und 3
        dann ist das einfach nur KRANK.

        genauso wie WBO
        obwohl parker nichtsolange auf platz 1 bei der wbo ist wie ortiz bei wba
        hat er DENNOCH verdient um den vakanten titel zu boxen, wenn er denn vakant wird
        und nicht klitschko sonderrechte das er direkt um 2 titel AUFEINMAL boxen darf.

        wenn die titel vakant werden hoffe ich auf gerechtigkeit sprich ortiz kämpft um den vakanten titel.

        • 5. Oktober 2016 at 22:35 —

          Erstmal kämpfen ja Brown und oquendo um vakanten Titel. So lange ist Ortiz noch gar nicht interims champ. Im ersten Kampf gegen kiyode war er gedopt. Anstatt kiyode ne zweite Chance zu geben bekam die Ortiz trotz Dopings. Oquendo hat sich seine Chance ein geklagt und Browne wollte das auch aber die WBA kam dem zuvor

  4. 5. Oktober 2016 at 16:10 —

    DIe WBA und der BDB sind beide ein Witz. Korruption gibt es überall, aber wer diese so offensichtlich ausübt, hat einfach mehr Glück wie Verstand. Regulärer Champignon, Interims Champignon, Ozeanischer Champignon, Super Champignon usw. brauch keine Mensch.

    • 5. Oktober 2016 at 16:47 —

      stimmt vorallem so wie die wba es handhabt. ein int. champ. bzw. bei der wba ein reg champ macht dann sinn wenn der echte champ entweder wegen verletzung zeitweise verhindert ist oder weil er mehrere titel hällt nur alle z.b. 18 monate oder 2 jahre verteidigen kann. aber die wba nutzt die titel ja dazu einfach mehr weltmeister zu haben. es sollte einen champ geben. wenn der eine besondere eher erhalten soll kann man ihn super champ nennen. und dann sollte es einen PH geben der kann wenn es eben ziemlich lange dauert bis er seine chance bekommt zu einem int. champ gemacht werden aber er muss irgendwann in einer festgelegten zeit gegen den echten champ kämpfen. aber das ist eine idealvorstellung die es vorallem bei der wba nicht mehr gibt!

  5. Auch der „Bund deutscher Berufsboxer“ meldet sich zu Wort. Präsident Thomas Pütz gibt an, dass es gegen Sturm bisher kein Verfahren gibt, weil er als Präsident des BDB nie offiziell über die Dopingvorwürfe informiert worden ist.
    —————————————————————–

    Was ist das denn für ein Müll?

    Wie lange kann Pütz noch bei diesem Kriminellen Saftladen machen was er will? Komme mir nicht vor wie in Deutschland sondern im Kongo. Ach ne halt, bei uns kann man auch Flughäfen für 3 Milliarden bauen bis open end, bis die kohle der Steuerzahler ausgeht.

    Was Korruption angeht ist Deutschland keinen deut besser als alle anderen Länder.

    Sturmic wird die sache ganz einfach aussitzen und wenn die Staatsanwaltschaft Doping in der B Probe nachweisen kann, war es wieder das verunreinigte Essen oder die Bösen Russen.

  6. 5. Oktober 2016 at 18:38 —

    Ich werde einen Shit-Sturm gegen diese ungeheuerlichen Anschuldigungen lostreten!

  7. 5. Oktober 2016 at 20:16 —

    Bitte !!! Lasst uns doch alle Mitglied in diesem traditionsreichen Verband werden und Pütz auf der nächsten Jahreshauptversammlung abwählen! Dann schmeissen wir bis auf Barabas alle korrupten Ring- und Punktricher raus und ersetzen diese durch die durchaus fachkundigen User dieses Forums! Ich designe dann einen schönen BDB- Deutschen Meistertitel um den man dann auch gerne boxt!
    Schande! Schande! Schande!

  8. 5. Oktober 2016 at 21:24 —

    Was ist denn das für ein Müll?
    Was heißt den Titel niedergelegt?
    Warum besitzt er den Titel überhaupt noch?
    Die ganze Welt weiß was Phase is und der kommt mit Ellbogen op?
    WBA ist für mich ein dreck wert die sollen mal da drinnen aufräumen aber gewaltig!
    Kann doch net sein ,zuerst b brobe wird dann und dann geöffnet,dann halbes Jahr schweigen,dann nie beantragt,jezt wird wieder geöffnet angeblich ???also lächerlicher geht nicht mehr!!!sturm soll den Titel chudinov geben und sich verkriechen eine Schande für das Boxen 5 Time bastard

  9. 5. Oktober 2016 at 23:59 —

    ”’Fury hat den Klitschko-Kampf übrigens objektiv klar und deutlich und fair gewonnen.”’..auf Steroiden und Koks ist fair gewonnen? Bei den Olypischen Spielen wird gedopten Käpfern sofort die Medaille abgenommen. Koks wirk lange zeit bei Kämpfen steigernd. Jeder Türsteher weiss wieviel vollgekokste Schläger einstecken können. Die alte leier nach der Klitscko ja gedopt sein müsste weil er so definiert ist kann man umkehren. Wie kann ein schlecht trainierter so lange mit einem Klitschko mithalten? Fair gewonnen ist das halt nicht. Es dürfen alle dopen und koksen–oder keiner.

    • Wie kann ein schlecht trainierter so lange mit einem Klitschko mithalten?
      ———————————————————–

      Indem er nicht von Klitschko getroffen wird, ganz einfach.

      Übrigens, Muskeln schützen keinen Boxer davor ausgeknockt zu werden. Dem Hirn ist es egal wie viel Muskeln man hat wenn es an die Stirn knallt.

    • 6. Oktober 2016 at 19:12 —

      Tja, nur leider wurde besagter “vollgekokster Schläger” ja 12 Runden lang nicht getroffen, von daher lässt sich schwer beurteilen, wieviel er denn wirklich vertragen hätte..
      Ob Kokain sich beim Boxen im Endeffekt tatsächlich leistungssteigernd auswirkt, sei mal dahin gestellt.. Persönlich würde ich im Ernstfall eher drauf verzichten..
      Bezüglich dem Fight von Fury vs Klitschko muss ich allerdings sagen, dass Fury sich an dem Abend auch Ritalin, Wodka oder Schlaftabletten einwerfen hätte können, den Fight konnte er offensichtlich nicht verlieren, da WK viel zu großen Respekt vor Furys Physis hatte..
      Ganz nach dem Motto, wer nichts wagt, kann auch nichts gewinnen.. 😉

  10. 6. Oktober 2016 at 11:26 —

    Jeder Türsteher weiss wieviel vollgekokste Schläger einstecken können.

    Hahahah

  11. 6. Oktober 2016 at 16:01 —

    Die wichtigeste Frage ist jetzt was passiert mit dem WBA Super Titel?

    • 6. Oktober 2016 at 16:29 —

      “WBA-Superchamp”: Keiner aus dem gegenwärtigen Ranking im Supermittel hätte einen solchen Titel überhaupt verdient. Für mich ist ein “Super-Champ” immernoch jemand, der sich in diesem Verband die Sporen verdient hat und auch aktuelle Erfolge vorweisen kann. Also Keiner, der in letzter Zeit mehr verliert als gewinnt und auch keiner, der noch relativ grün hinter den Ohren ist.

      Wollen die WBA unbedingt einen Superchamp haben, sollen die sich ein Beispiel an den WBC-Frauen nehmen. Da boxen gerade 8 Fiegengewichtlerinnen den WBC-Diamond Belt aus. Vor Anfang an KO System. Wer verliert ist raus.

      • 6. Oktober 2016 at 16:48 —

        Tolle phantasie hast du. das wird die wba sicher nicht machen. am besten wäre es den wba super champ vorerst einfach nicht mehr zuvergeben. de carolis – zeuge boxen um den titel der sieger muss danach gegen chudinov pflichverteidigen. sturm kann ja dann den sieger boxen wenn er wieder fit ist.

        • Bedeutet Adnanovic soll gleich wieder eine WM Chance kriegen nach dem er des Dopings überführt wurde? Klingt fair Brennov.

          Und sag jetzt nicht das ist noch nicht bewiesen. Es ist nur eine Frage der Zeit, denn Sturmanovic hat nicht umsonst auf die öffnung der B-Probe verzichtet.

          • 6. Oktober 2016 at 19:17

            das ist doch bei der wba die standard strafe für doping im wm kampf. frag mal Ortiz, Browne oder Oquendo. warum dürfen die denn gleich wieder um die wm kämpfen. außerdem hat sturm derzeit den titel niedergelegt aufgrund von einer Verletzung. damit wäre es ja klar, dass er wenn er wieder fit ist gleich um den titel boxen darf!

          • 6. Oktober 2016 at 19:36

            Brennov, Du bist einfach mit Abstand der Lustigste hier..
            Die angebliche Verletzung Sturms lässt Dich das Doping einfach vergessen, oder wie darf man das interpretieren..?
            Dass Chudinov klar der bessere in beiden Fights war, spielt für Dich, der den Boxsport ja mit Sicherheit liebt, natürlich nur eine sehr untergeordnete bis schlicht gar keine Rolle..!
            Und Sturm, der nach der ersten Niederlage noch diese direkt im Ring eingesteht, dann aber auf Grund des “strittigen Ergebnisses” Beschwerde beim Verband einlegt, ist doch das jämmerlichste, was sich seit Markus Beyer WM nennen durfte.. Das alte Soliman-Opfer…..

          • 6. Oktober 2016 at 22:07

            OK nochmal für dich wenn oquendo einen weiteren WM Kampf verdient dann doch auch Sturm. Die ellbogenverletzung hat Sturm übrigens gleich nach dem Kampf genannt und damals schon gemeint es könnte sogar sein, dass er deswegen seine Karriere beenden müsse

          • 7. Oktober 2016 at 08:06

            Denkst du überhaupt mal 1 Sekunde nach bevor du was schreibst oder bist du so naiv? Du willst uns jetzt erzählen, dass Sturm 8 Monate wartet bis er sich einer OP unterzieht, obwohl er die Verletzung unmittelbar nach dem Kampf erlitten hat? Oder hat ihn der Dopingbefund so mitgenommen, dass er mental dazu nicht in der Lage war?

          • 7. Oktober 2016 at 10:07

            Na, Milan? Wieder dabei dein Ego auf Kosten anderer aufzublasen? 😉

          • 7. Oktober 2016 at 10:24

            Na du kleiner Psycho, wieder mal am Stalken?

          • 7. Oktober 2016 at 10:50

            Psycho? Tja, für die Psyche des Menschen habe ich tatsächlich einen Faible….aber keine Angst… kein Stalken, nur Zeitvertreib.
            So wichtig bist du nicht, nur wichtigtuerisch.
            Aber du wirst sehen. Sollte sich mal eine Frau sich für dich interessieren und du dich vielleicht sogar in sie verliebst, werden so viele Dinge mit einem Mal unwichtig und du wirst erkennen, wie belastend dein Ego war.

          • 7. Oktober 2016 at 11:58

            es könnte aber auch nur so sein, dass man versucht hat es konservativ zu behandeln und nachdem das fehl schlug nun eine op die einzige möglichkeit ist. man hat versucht sie zu vermeiden aber es hat nicht geklappt. möglichkeiten gibt es viele. ob sturm zurückkommt weis keiner. ob er ne dopingsperre bekomme auch keiner. aber die ist dann ohnehin sogut wie um oder wenn es nur 6 monate sind ist sie schon um. ob er nochmal boxen wird oder sogar um die wm weis auch keiner. möglich ist alles. fakt ist jetzt aber, dass er seinen titel niedergelegt hat!

          • 7. Oktober 2016 at 12:12

            Du bist auch auch einer, der seine Vorstellungen wie Tatsachen behandelt und seine Wahrnehmung damit einfärbt.

          • 7. Oktober 2016 at 13:35

            ich habe geschriebe es könnte sein. das hat doch nichts mit tatsachen zu tun. ich habe ganz klar geschrieben dass es eine möglichkeit wäre die ich mir vorstellen kann keine tatsache!

          • 7. Oktober 2016 at 14:02

            Eine Möglichkeit, die dir sehr gefallen würde und wenn du ehrlich bist: Im Herzen ist es auch so, oder? 😉
            Wie eine Mutter, die behauptet, dass ihr Kind singen könnte, wobei aber jedem anderen Zuhörer sich die Zehnägel hochrollen beim Klang des Gesangs. 😉
            Die Macht der rosaroten Brille!!!

          • 7. Oktober 2016 at 15:39

            nein gefallen hätte mir wenn sturm einfach wm geblieben wäre.
            gefallen würde mir auch ein kampf gegen abraham.
            gefallen würde es mir auch wenn die dopinggeschichte endlich vom tisch wäre und sturm ohne strafe davonkommt.
            generell würde es mir gefallen wenn er wieder boxt.

          • 7. Oktober 2016 at 16:30

            Wenigstens hast du jetzt endgültig die letzten Zweifel ausgeräumt, Brennov!

            Du bist kein Box-Fan!
            Sondern ein Sturm-Fan!

            Sturm soll WM bleiben-alle anderen egal!
            Sturm darf dopen-alle anderen nicht!
            Sturm soll keine Strafe für Doping bekommen-alle anderen schon!

            Such doch mal ein bißchen im Internet!
            Gibt bestimmt irgendwo eine We-love-Felix-Fan-Forum für Typen wie dich.
            Aber Boxen scheint dich ja nicht zu interessieren…

          • 7. Oktober 2016 at 16:37

            Ach Brennov, was soll man dazu noch schreiben..
            Mein aufrichtiges Beileid jedenfalls..!

  12. 6. Oktober 2016 at 16:58 —

    18. November: Groves vs Gutknecht um den WBA International

  13. 8. Oktober 2016 at 15:55 —

    Ich kann es einfach nicht fassen das es immer noch Menschen gibt die sturm verteidigten,Er verarscht die ganze Welt und seine Fans nach strich und faden,und zwar so offensichtlich,dass Mann es eigentlich nicht übersehen kann,für mich ist es der peinlichste Boxer überhaupt!!!jahre lang vor Pflicht Verteidigung davon gelaufen,immer immer denn leichtesten weg genommen teilweise auch da gescheitert,immer durch Betrug gewonnen,arroganten,eingebildet,von seinen 5 Titel waren eigentlich nur 2 verdient wenn überhaupt und so weiter und sofort (wie kann Mann den noch Verteidigen??????

  14. 12. Oktober 2016 at 18:28 —

    So was is heute is doch die Öffnung gewesen oder?wo bleibt das Ergebnis???positiv ???wieder das schweigen der Lämmer???Schwu…..chtel!!!!

Antwort schreiben