Top News

Felix Sturm gegen Khoren Gevor

Felix Sturm muss seinen Gürtel gegen Khoren Gevor verteidigen. Das könnte nicht die einfachste Aufgabe sein, denn Khoren Gevor hat schon gegen Arthur Abraham geboxt und 11 Runden durchgehalten. Bis zu dem Zeitpunkt als er in der 12 Runde bei dem Kampf im August 2007 durch ein K.O. der Boxkampf verlor, lag Khoren Gevor sogar nach Punkten vorne. Keine schlechten Vorraussetzungen für Khoren Gevor und Felix Sturm muss ich warm anziehen.

Wer: Felix Sturm vs. Khoren Gevor
Wo: Ringarena Nürburgring
Wann: 11.07.2009

Das sagt Eventim über den Kampf: “Das wird die “Nacht der Mittelgewichtler”! Am Samstag, den 11. Juli 2009 wird in der neuen “ring°arena” auf dem Nürburgring, am Vorabend des “Großen Preises von Deutschland” der Formel 1, auch im deutschen Boxsport richtig “Vollgas gegeben”! Mit zwei … weiter lesengroßen Weltmeisterschaften in der deutschen Traditionsgewichtsklasse, dem Mittelgewicht, wird dieser boxerische Höhepunkt des Jahres 2009 auf dem legendären Nürburgring zum ersten Mal in der Box-Geschichte im Zusammenspiel mit einer Formel 1-Veranstaltung ausgetragen.

Der Hauptkampf dieser Box-Gala wird vom WBA-Weltmeister Felix Sturm (32-2-1 (14)) bestritten. Nach seinen großen Siegen in den beiden letzten Jahren gegen die jeweiligen Pflichtherausforderer, dem US-Amerikaner Randy Griffin und seinem deutschen Landsmann Sebastian Sylvester, ist Universum-Boxer Felix Sturm im Mittelgewicht “boxtechnisch das Maß aller Dinge” in seiner Gewichtsklasse. Nach seiner letzten Titelverteidigung Mitte April in Krefeld gegen den Japaner Koji Sato, trifft der Leverkusener, der von Universum-Trainer Michael Timm trainiert wird, nun schon 77 Tage später auf den nächsten Herausforderer, seinen Universum-Stallkollegen Khoren Gevor.

Im zweiten Höhepunkt dieser Veranstaltung will der Mecklenburger Sebastian Zbik (27) im Kampf um die Interims-Weltmeisterschaft des WBC die Erfüllung seines großen Traumes angehen. Als ungeschlagene Nummer 2 der WBC-Weltrangliste im Mittelgewicht greift er die WBC-Nummer 1, Domenico Spada, an, um dann dem WBC-/ WBO-Weltmeister Kelly Pavlik als weiterer Deutscher neben WBA-Weltmeister Felix Sturm und IBF-Weltmeister Arthur Abraham direkt “im Nacken” zu sitzen.”

Für alle, die nicht live dabei sein können überträgt das ZDF ab 22:30 den Kampf.

Mehr Informationen zu „Boxing meets Formel 1“ und „Nacht der Mittelgewichtler“ am Samstag, den 11. Juli 2009 in der neuen „ring°arena“ auf dem Nürburgring findest du hier.

Voriger Artikel

Selbstmord: Box-Legende Arguello tot

Nächster Artikel

Interview mit Felix Sturm - "Jeder Gegner ist der Schwerste"