Top News

Feigenbutz möchte sich gegen Nunez weiter nach oben kämpfen

Zehn Tage vor der Sauerland-Boxgala am 17. August in der Friedrich-Ebert-Halle Ludwigshafen stehen die Titel fest, um die Vincent Feigenbutz (30-2, 27 K.o.) und Cesar Nunez (16-0-1, 8 K.o.) in den Ring steigen werden.

Neben dem GBU-Weltmeistertitel, den Feigenbutz seit seinem T.K.o.-Sieg über Przemyslaw Opalach am 26. Januar innehat, duellieren sich der Karlsruher und der spanische Herausforderer auch um den vakanten IBO-International-Gürtel.

„Mit einem Sieg über Nunez kommt Vincent einem Duell gegen IBO-Champ Chris Eubank Jr., Callum Smith, Billy Joe Saunders oder Saul „Canelo” Alvarez einen Schritt näher“, so Promoter Nisse Sauerland. „Er muss Nunez natürlich erst einmal schlagen, aber da habe ich keine Bedenken. Vincent ist wie immer topfit und in den Weltranglisten nicht umsonst so hoch gerankt!“

Derweil geht die Vorbereitung auf seinen 33. Profikampf für Feigenbutz in die finale Phase. Noch bis zum Wochenende läuft das Sparring unter Anleitung seines Trainers Zoltan Lunka in Eggenstein bei Karlsruhe, wo sich auch Ahmad Ali und Benjamin Gavazi auf ihre Kämpfe vorbereiten.

„Wir hatten eine gute, aber auch wirklich anstrengende Vorbereitung. Da haben die heißen Temperaturen von bis zu 40 Grad im Gym mit Sicherheit eine Rolle gespielt“, so Vincent Feigenbutz. „Jetzt bin ich froh, dass es bald ernst wird. Das Training macht schon Spaß, ist aber mit einem Kampfabend nicht zu vergleichen. Langsam steigt das Kribbeln, wenn ich an den 17. August denke. Ich freue mich sehr auf Ludwigshafen und hoffe, dass mich viele Fans aus der Region unterstützen werden!“

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

„Gemeinsam mit dem Team Sauerland haben wir alles unternommen, um eine gute Vorbereitung zu ermöglichen“, so Rainer Gottwald, TS Fight Sportmanagement und Manager von Feigenbutz, Ali und Gavazi. „Ich bin mir sicher, dass sich sowohl Vincent als auch Ahmad und Benjamin in Bestform präsentieren werden.“

Auch Trainer Zoltan Lunka sieht dem Kampfabend positiv entgegen: „Die drei Jungs haben super trainiert. Ich bin sehr siegessicher, was ihre Fights am 17. August betrifft.“

Neben dem Kampf von Vincent Feigenbutz (Karlsruhe) gegen Cesar Nunez (Spanien) stehen folgende Duelle für die Boxgala in der Friedrich-Ebert-Halle fest:

Sophie Alisch (Berlin) vs. Vanesa Caballero (Spanien), Ahmad Ali (Ludwigshafen) vs. Arman Torosyan (Berlin), Katharina Thanderz (Norwegen) vs. Monica Gentili (Italien), Hadi Srour (Norwegen) vs. Evgenii Vazem (Russland) sowie Benjamin Gavazi (Landau) vs. Ondrej Budera (Tschechien).

Tickets sind erhältlich über www.eventim.de, an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter 01806 – 570044. Der Kampfabend wird live auf SPORT1 übertragen.

Foto und Quelle: Team Sauerland

Voriger Artikel

Ruiz vs Joshua - Rückkampf in den Vereinigten Arabischen Emiraten?

Nächster Artikel

Adrien Broner kündigt Rücktritt an

2 Kommentare

  1. 7. August 2019 at 17:42 —

    Ja ja Tom schwarz war auch hoch gerankt 😁😁😁

  2. 14. August 2019 at 09:08 —

    Sein Gegner Nunez hatte nur Aufbaugegner geboxt, wie kann ein Verband einem solchen Gegner zustimmen ????
    Nunez hatte kein Gegner der mehr Kämpfe gewonnen als verloren hat / null intern. Erfahrung einfach nichts.
    Man braucht sich nicht wundern, wenn hier Boxer Schäden auch mit Todesfolge erleiden.

Antwort schreiben