Top News

Feigenbutz beim Duell gegen De Carolis durch Erkältung geschwächt?

Zuhause ist es am schönsten! Vincent Feigenbutz steht in weniger als einem Monat vor der „Stunde der Wahrheit“. Am 9. Januar kommt es in Offenburg zum zweiten Aufeinandertreffen mit Giovanni De Carolis. Den 11 Jahre älteren Italiener konnte der Karlsruher Youngster Mitte Oktober nur knapp nach Punkten schlagen- zumindest offiziell. Um zu Beginn des neuen Jahres perfekt vorbereitet in Kampf Nummer zwei zu gehen, hat Feigenbutz sein Trainingslager diesmal direkt vor der „eigenen Haustür“ aufgeschlagen.

„Wir waren jeweils vor den letzten beiden Fights mit Vincent in die slowenischen Berge gefahren“, erzählt Feigenbutz-Manager Rainer Gottwald. „Beim letzten Mal hatten wir dort allerdings mit starken Wetterumschwüngen zu kämpfen, was schließlich dazu führte, dass sich Vincent schwer erkältete.“ Beim aktuell feuchten Klima will Gottwald auf jeden Fall sicherstellen, dass sich sein Boxer nicht wieder etwas „einfängt“: „Daher wurde mit Kalle Sauerland und Freddy Ness beschlossen, dass Vincent dieses Mal das komplette Trainingscamp daheim absolvieren wird. Kurze Wege und eine perfekte Rundumversorgung haben dafür den Ausschlag gegeben. Dazu fühlt Vincent in Karlsruhe den perfekten Rückhalt, um sich in Ruhe auf das erneute Duell mit De Carolis vorzubereiten.“

Im Bulldog-Gym bekommt das Team Feigenbutz/ Brenner übrigens tatkräftige Unterstützung aus Berlin! Karsten Röwer ist mit seiner Trainingsgruppe am Dienstag angereist, um dem WBA-Interims-Weltmeister im Super-Mittelgewicht mit seinen Boxern ein gutes Sparring zu liefern. Hans-Peter Brenner: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Karsten Röwer und glaube, dass beide Seiten davon profitieren werden. Jetzt kommen dieser Tage noch zwei gute Leute aus England, die De Carolis perfekt simulieren sollen.“ Außerdem mit in die Vorbereitungen eingebunden: Deutschlands jüngster Boxprofi Leon Bauer! Er sagt: „Durch die Einheiten mit Vincent sammle ich jede Menge Erfahrung. Wenn es weiter so gut läuft, werden wir in Offenburg klare Siege einfahren!“

Und was meint Feigenbutz zum aktuellen Trainingsstand? Rainer Gottwald: „Vincent hat sich zurzeit selbst einen medialen ‚Maulkorb‘ verpasst, will lieber Taten im Ring sprechen lassen.“ Und darauf kommt es ja schließlich am 9. Januar an!

Eintrittskarten für die Box-Nacht in der Offenburger Baden-Arena sind über die telefonische Ticket-Hotline 01806-570044, im Internet unter www.tickethall.de und www.eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Foto und Quelle: Sauerland Event

 

 

Voriger Artikel

Berlin: Michael Wallisch trifft auf Marcin Rekowski

Nächster Artikel

Robin Krasniqi in neuer Gewichtsklasse gegen Cagri Ermis!

17 Kommentare

  1. 17. Dezember 2015 at 01:44 —

    Sauerland wird mit Sicherheit für kein zweites Fehlurteil (Betrug) sorgen, entweder Feigenbutz gewinnt klar und eindeutig, oder er ist weg von der großen Bühne (Sauerland Event)!

    • Ich traue Sauerland eine zweite und sogar dritte robery zu. Skrupel kennen die schon lange keine mehr.

      Aber dazu wird es nicht kommen. Bin mir sicher, Carolis hat einen extra bonus bekommen, dass er sich schlafen legt.

  2. 17. Dezember 2015 at 04:41 —

    Naja, zumindest zwei vernünftige Entscheidungen: zum Ersten, der Rückkampf selbst, zum Zweiten, das Training zu Hause zu absolvieren. Eichhörnchen jagen kann man auch im schönen Hardtwald, und wenn man die Turmbergtreppen zehn mal hintereinander mit Vollgas hochrast, hat man auch was für die Kondition getan. Dass Röber hier persönlich vorbeischaut … ist das schon die trappsende Nachtigall? Ob Vincent im Bulldog-Gym noch einmal Beinarbeit lernt, erscheint zumindest mir fraglich. Von daher wäre eine „Doppelbetreuung“ auf jeden Fall sinnvoll. Fürs Grobe und als Motivator und „Heissmacher“ ist Hansi Brenner sicherlich ein Guter … aber. Oder – kein Mist jetzt: Sven Ottke war ja auch lange in Karlsruhe aktiv, das wäre auch jemand, der Feigenbutz boxerisch weiterbringen würde.

    Aber zunächst mal muss jetzt der Kampf gewonnen werden und zwar durch Knockout oder zumindest mit einigen Knockdowns, sonst war es das. Boxerisch kann Feigenbutz gegen DeCarolis nichts ausrichten, da wird sich in der kurzen Zeit nicht allzu viel getan haben.

  3. 17. Dezember 2015 at 05:19 —

    Hat jemand Erfahrung mit ranFIGHTING ?
    Wie gut ist die Bildauflösung ?
    Lohnt es sich den Kanal zu abonnieren ?

    • 17. Dezember 2015 at 09:10 —

      Ich! Beim Cotto vs Canelo Kampf hat’s sehr gut funktioniert. Man erhält im Vorfeld keine Infos, kann in Ruhe ausschlafen, öffnet die Seite und klickt auf den entsprechenden Link.
      Alles was danach kam, war durchzogen mit technischen Fehlern. Ich konnte mir die nachfolgenden Kämpfe nur unter Krampf ansehen oder gar nicht, weil sie Seite der Meinung, dass ich keine Berechtigung hätte. Mal sehen, ob sie das in den Griff bekommen.

    • 17. Dezember 2015 at 10:01 —

      Aufjedenfall besser als alle illegalen Streams im Netz. Es wird ins deutsche übersetzt und in höherer Auflösung übertragen. Gibt hier und da mal Aussetzer aber immer noch viel weniger wie bei den Seiten die umsonst sind. Und für 3 Euro im Monat was man monatlich kündigen kann, geht man überhaupt kein Risiko ein.

    • 17. Dezember 2015 at 10:27 —

      Ja, aber beim letzten Mal ging der Stream GAR NICHT!
      auch nicht am nächsten Tag!

  4. 17. Dezember 2015 at 08:54 —

    ich denke diesmal wird feigenbutz gewinnen. vermutlich durch KO.

  5. 17. Dezember 2015 at 09:41 —

    …ist vllt. keine schlechte Idee, wenn Röwer künftig das Training unterstützt, um Feigenbutz etwas Feinschliff zu verleihen.
    Ob es allerdings eine gute Idee ist, 3 Wochen vor einem wichtigen Kampf damit zu beginnen, wag ich zu bezweifeln.
    Bin übrigens sehr skeptisch, ob Feigenbutz im zweiten Duell besser aussehen können wird als im ersten…

  6. 17. Dezember 2015 at 17:06 —

    Man darf gespannt sein, wie Sat 1 die beiden Events von Sauerland und SES am 9.Januar unter einen Hut bringt.
    Wahrscheinlich werden die an unterschiedlichen Orten stattfindenden Veranstaltungen nacheinander gezeigt.
    Wenn sie beide LIVE stattfinden sollen, wird es wohl schwierig. Also muss es zeitliche Absprachen zwischen
    Sat 1,Sauerland und SES geben.
    Die Boxställe geben ja an, dass Sat 1 überträgt.

    • 18. Dezember 2015 at 09:56 —

      du warst noch nie bei einer boxveranstaltung die im tv kommt oder? des ist doch überhaupt kein problem. chagaev und feigenbutz hätten auch gleichzeitig übertragen werden sollen nur viel dann chagaev aus.
      sat.1 wird vermutlich nur 2 kämpfe live zeigen. ich tippe auch wallisch und feigenburz obwohl ich auch krasniqi gegen ermis sehr interesant finde. aber es wird wohl nur ne aufzeichnung davon im anschluss geben. beide veranstaltung werden dann am vorabend starten und die vorkämpfe durchgeboxt. dann wird ne relativ lange pause sein. sat.1 steigt dann z.b. bei ses um 22:15. da beginnt dann z.b. der wallisch kampf und danach ist aus. je nachdem wie lange der kampf dauert wird man anschließend spätestens um 23 uhr zu feigenbutz schalten der dann um 23:15 z.b. auch seinen kampf beginnt. danach wird sat.1. aufzeichnungen und zusammenfassungen aller übrigen kämpfe zeigen.

    • 18. Dezember 2015 at 09:58 —

      allerdings find ich es schon schade, dass man die kampfabende nicht trennt. so ist dann bis 23.1 wieder pause mit boxen im deutschen tv. man hätte ja feigenbutz am 16.1 machen können dann gäbe es 3 samtage in folge boxen in tv.

  7. 17. Dezember 2015 at 18:50 —

    tja, jetzt muß der junge liefern!
    und egal, wer da labert, es geht in seinem kopf ab.
    aber Ottke da mit reinzubringen ist schon geil.
    da fällt VF schon nach den ersten 20 Km um, ohne einen schlag abgegeben zu haben, und das in doppeldeckung! na gut, wird er wenigstens nicht getroffen.
    aber die idee mit röwer ist ja gar nicht so schlecht, der muß sich ja nur um die taktik kümmern ( ok, ist das hauptproblem). aber der hat den 1. kampf ja auch neutral gesehen.
    und dann am besten nach dem kampf dem VF das maul zutackern, der soll boxen und nicht labern.
    mal sehen, ob VF gelernt hat, würde mich freuen.

  8. 20. Dezember 2015 at 15:20 —

    Abwarten. Ich denke Prince Vince wird dieses Mal eine super Performance zeigen. Noch so eine Blamage wie im letzten Kampf wird er sich nicht leisten. De Carolis wird sich in Acht nehmen müssen!

Antwort schreiben