Top News

Fatuma Zarika vs Yamileth Mercado – 8. September in Nairobi

Die WBC-Weltmeisterin im Super-Bantamgewicht, Fatuma Zarika (30(17)-12-2), will ihren Gürtel am 8. September in Nairobi / Kenia verteidigen. Die Herausforderin ist die 20-jährige Mexikanerin Yamileth Mercado (12(4)-1-0) aus Chihuahua

Eigentlich war schon vor Monaten vorgesehen, dass Zarika den Titel gegen die Dänin Dina Thorslund verteidigt. Wegen euiner langwierigen Erkrankung der Weltmeisterin kam es nicht dazu und Thorslund boxte erst einmal um den WBC-Interim. Jetzt zog es die Dänin vor, gegen eine leichtere Gegnerin um den WBO-Gürtel zu boxen. Ob der Kampf zwischen Zarika und Thorslund noch kommt, liegt im Moment im nebeligen Bereich.

Die 33-jährige Zarika lebt in den USA und hat schon so einige Höhen und Tiefen erlebt. Für den Kampf, in dem sie Alicia Ashley den WBC-Gürtel abnahm, hat sie keine Börse bekommen, weil Promoter Don Elbaum aus New York nach dem Event in Flint / Michigan mit der Kasse durchgebrannt ist und kurz darauf Pleite angemeldet hat. Sie war nahe dran, den Boxsport an den berühmten Nagel zu hängen. Sie ging wieder nach Kenia zurück und absolvierte im Jahr 2017 zwei Kämpfe. Eine infektiöse Armverletzung hielt sie davon ab, den Titel im Frühjahr 2018 in Dänemark gegen Dina Thorslund zu verteidigen.

Da Thorslund sich erst einmal anders orientiert hat, bekommt nun die Mexikanerin Mercado die Chance auf einen Titelkampf. Mercado hat sich in einem Team zusammen mit mexikanischen Boxgrößen wie Jackie Nava, Francisco „Gallo“ Estrada und Carlos Cuadras auf diesen Fight vorbereitet. Sie ist bereits in Kenia eingetroffen und klingt recht zuversichtlich:

Wir haben ein exzellentes Team gebildet. Ich bin hier in Nairobi in bester physischer und mentaler Form angekommen. Die lange Anreise von 20 Stunden werde ich in totale Motivation umsetzen.“

Man weiss nicht, was für Pfeile die Mexikanerin im Köcher hat, aber sie wird sich schon sehr anstengen müssen, wenn sie Fatuma Zarika schlagen will. Die Kenianerin stand schon ganz anderen Gegnerinnen gegenüber und lieferte so manchen Boxerinnen eine unerwartete Schlacht. Sie ging bisher nie KO und sie auszupunkten wird in Nairobi kaum möglich sein. Zarika geht auf jeden Fall als haushohe Favoritin in diesen Kampf. It`s “Crunch Time” in Nairobi.

Voriger Artikel

Apti Davtaev, Umar Salamov, Dmitry Kudryashov – Hauptkämpfer am 5. September in Grozny

Nächster Artikel

Fritz Sdunek Memorial mit Dimitrenko

Keine Kommentare

Antwort schreiben