Top News

Fans sorgen sich um Tyson Fury

Fans sorgen sich um Tyson Fury

Nachdem ein Video des ‚Gypsy King‘ im Internet kursiert, das den 32-jährigen WBC-Weltmeister bei einem kurzen Strandbesuch im britischen Seebad Morecambe zeigt, sind viele Boxfans irritiert. Mehr noch: sie sind besorgt über den Trainingszustand von Tyson Fury.

Quelle: Michael Benson / Twitter

Zwar hatte Fury auch in der jüngeren Vergangenheit Videos gepostet, die ihn zum Beispiel beim Training an der Boxbirne zeigen, doch optisch scheint Tyson Fury weit von seiner Bestform entfernt zu sein. Man kann davon ausgehen, dass der Kampf gegen WBO-, WBA-, IBF- und IBO-Weltmeister Anthony Joshua erst im Mai oder Juni kommt, aber Furys Leibesmitte ruft Zweifel unter seinen Fans hervor.

Nachdem der „Badeausflug“ bei Twitter die Runde machte, äußerten User sich verwundert: „Fury ist im Moment in einer schrecklichen Verfassung”, „Es ist eine absolute Schande, ihn einen Athleten zu nennen. Er sieht nicht einmal aus wie ein Athlet. Er sieht aus wie der Kuchenmann, der 10 bis 20 Kuchen pro Tag isst (…)“.

Quelle: gypsyking101 / Instagram

Aber es gab auch Fury-Fürsprecher: „Um gerecht zu sein: er ist nicht in der besten Form, aber im Schwergewichtsboxen bedeutet das absolut nichts. Dieser Mann trotzt immer wieder der Wissenschaft, sodass solche Kommentar nichts zu bedeuten haben.“ oder „Muskeln gewinnen keine Kämpfe. Fragen Sie AJ, was passiert ist, als er in New York gerockt wurde.“

Zugegebenermaßen war Fury schon einmal schlechter in Form, wog zu seinen „Glanzzeiten“ 378 Pfund. Doch während ‚AJ‘ sich täglich im Gym quält, entsteht bei Tyson Fury der Eindruck, er habe eher an der Kuchentheke trainiert. Fraglich ist, wie es um Furys Motivation und Mentalität bestellt ist. Und natürlich gibt es auch schon Verschwörungstheorien zum Thema: Fury würde nach einer Niederlage gegen Anthony Joshua sein Gewicht als Grund anführen und die Fans quasi jetzt schon darauf vorbereiten.

Andererseits hatte Tyson Fury vor dem Kampf gegen Wladimir Klitschko mehr auf den Hüften, machte sich über Klitschko lustig, spottete: „Du lässt dich von einem dicken Mann schlagen.” und zog bei einer Pressekonferenz sein T-Shirt aus.

Wird der „dicke Mann“ sich erneut WBA- WBO- und IBF-Gürtel holen können? Man darf gespannt sein.

Voriger Artikel

Profiboxerin Christina Hammer trifft auf Amateurboxerin Sarah Scheurich

Nächster Artikel

Kommt im Frühjahr „Andy Ruiz jr vs Chris Arreola“?

4 Kommentare

  1. 13. Februar 2021 at 15:39 —

    Fury kann eine Figur haben wie er will, was seine Reflexe und seine Ringintelligenz anbelangt, ist er wohl mit Abstand besser als andere Spitzenboxer im Schwergewicht. Es kommt nicht darauf an, ein Modellathlet zu sein.

  2. 13. Februar 2021 at 16:12 —

    Beim wiegen gegen Wilder 2 sah er auch nicht viel besser aus, das Ergebnis ist bekannt. Weiß gar nicht was das Problem ist?!

  3. 13. Februar 2021 at 21:49 —

    Muskeln sind schwerer als Fett!

  4. 13. Februar 2021 at 22:40 —

    Er ist gut drauf, das ist das Wichtigste bei Fury. Die paar Kilo um die Hüften sind in drei Wochen disziplinierten Trainings gleich wieder weg. Zumal es ein Riesenfehler wäre, gegen AJ zu leicht aufzulaufen.

Antwort schreiben