Top News

Europameister Kabayel verteidigt seinen Titel gegen Rovcanin

Die nächste SES-Boxgala wird am 21. April 2018 im größten Hotel Deutschlands, dem Estrel Berlin ausgetragen. Mit legendären Veranstaltungen und geschichtsträchtigen Kämpfen ist das Estrel Hotel mit angeschlossenem Congress Center einer der „Boxtempel“ in der jüngeren deutschen Box-Geschichte.

Mit zwei Hauptkämpfen im Schwergewicht wird SES Boxing in der Estrel Berlin Convention Hall II diese Tradition in der Bundeshauptstadt fortführen.

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Wir hatten eine Veranstaltung hier im Estrel Berlin schon lange im Auge – haben jetzt mit diesen beiden hochklassigen Schwergewichtsduellen die ideale Konstellation, eine lange und hochkarätige Tradition hier fortzuschreiben. Die Rekorde der beteiligten Boxer sprechen für sich. Wir machen nun „das Länderspiel in der Bundeshauptstadt“!“

SES-Schwergewichtler Agit Kabayel aus Bochum (Wattenscheid) wird in Berlin seinen Europameistertitel verteidigen. Der ungeschlagene „Ruhrpott-Junge“ Agit Kabayel (17-0-0 (12)) konnte in seinem letzten Kampf im November den ehemaligen WM-Fighter und „Bad Boy“ Dereck Chisora aus England im Casino in Monte Carlo/ Monaco erfolgreich mit einer taktischen Meisterleistung nach Punkten besiegen.

Als erst 25-jähriger deutscher Schwergewichtler ist er so nun endgültig in der „Champions League“ des Schwergewichtsboxens angekommen. Gegen den starken, 24-jährigen Serben Miljan Rovcanin (18-1-0 (12)), der in 19 Kämpfen nur einen Fight sehr umstritten verlor, muss Agit Kabayel in seiner dritten Titelverteidigung den Traditionstitel „Europameister im Schwergewicht“ mit einer souveränen Leistung behaupten, um sich unter den Top 20 der Welt weiter nach oben zu arbeiten.

 O-Töne von der Pressekonferenz am 15. März im Estrel Berln:

Agit Kabayel: „Es wird schon etwas Besonderes sein, hier im Estrel zu kämpfen. Mit dem Chisora Kampf habe ich gezeigt, dass ich diszipliniert und technisch stark boxen kann – so kann ich jeden schlagen. Rovcanin ist ein eher unbeschriebenes Blatt, aber ich habe bisher jeden Gegner ernst genommen. Keiner betreibt Sport um Zweiter zu werden. Ich auch nicht und so will ich meinen EM-Titel verteidigen und kann dann auch geduldig auf die große WM-Chance warten!“

Miljan Rovcanin: „Mein letzter Gegner in Deutschland hat mich auch nicht gekannt und hat mich dann kennengelernt. Für mich habe ich diesen Fight, wie alle meine Profikämpfe und meine Amateurkämpfe, gewonnen. So werde ich mir mit diesem Selbstbewusstsein auch diesen EM-Titel holen!“

Kabayel-Trainer Sükrü Aksu: „Eigentlich ist Agit viel zu schnell für die Schwergewichtler. Im Chisora Kampf hat er sich zudem genau an die taktische und boxerische Marschroute gehalten – er ist eben sehr diszipliniert und gradlinig!“

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Dieser Kampf in Monaco ist ein ‚Kampf des Jahres 2017‘. Das haben mir viele, viele Box-Experten zugetragen!“

Tom Schwarz wird gegen den „100%-K.o.-Mann“ Senad Gashi seinen WBO Inter-Conti-Gürtel verteidigen

Auch im zweiten Hauptkampf der SES-Boxgala im Estrel Berlin bleibt es schwergewichtig: Tom Schwarz aus dem „Team Deutschland“, ein weiteres großes und ungeschlagenes SES-Talent im Schwergewicht, wird seinen WBO-Inter-Conti-Champion-Titel zum zweiten Mal verteidigen.

Der 23-jährige Magdeburger ist als zweifacher Junioren-Weltmeister und aktueller WBO-Inter-Conti-Champion in der Welt nun schon unter den Top 30 angekommen. Der von vielen Box-Experten als großer Hoffnungsträger im deutschen Schwergewicht gehandelte Tom Schwarz (20-0-0 (13)) trifft auf Senad Gashi (16-0-0 (16)), der aus Zweibrücken stammt, nun im spanischen Marbella lebt, und der nach 16 K.o.-Siegen in 16 Profikämpfen mit dem Titel „100%-K.o.-Mann“ in den Ring steigen darf.

Dieser Kampf wird für die beiden ungeschlagenen deutschen Schwergewichtler richtungsweisend für ihre hohen Ambitionen im Blick auf die Weltspitze im Schwergewicht sein, denn nur einer, Tom Schwarz oder Senad Gashi, wird den Nimbus der Unschlagbarkeit aus diesem Kampf mitnehmen können.

Tom Schwarz: „Wenn ich diese Ansagen von Senad Gashi höre, beginnt es jetzt schon bei mir innerlich zu brodeln. Er soll ja ansagen was er will, ich werde ihm schon mit meinen Mitteln anzeigen, wie er sich eine Niederlage anfühlt. Nach dem Kampf werde ich ihm gratulieren, aber nur nachträglich zur Hochzeit!“

Senad Gashi: „Ich könnte den Kampf kurzrundig beenden, aber ich werde Tom Schwarz in der zwölften Runde in den Ringstaub schicken. Ich heirate in der nächsten Woche und Tom wird mir nicht die Flitterwochen vermiesen!“

Weitere Kämpfe im Vor- bzw. Rahmenprogramm gestalten diese hochkarätige SES-Boxgala und werden in den nächsten Tagen verkündet!

Die schon im Vorfeld begehrten Eintrittskarten für die SES-Box-Gala im Estrel Berlin sind ab Montag, den 19.03.2018 unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Foto und Quelle: SES Boxing

Voriger Artikel

Schwerin erkämpft souveränen Auswärtssieg in Schwedt


Nächster Artikel

Stallduell zwischen Abraham und Nielsen

1 Kommentar

  1. 1. April 2018 at 21:42 —

    Und womit hat sich Rovcanin die EM Chance verdient? durch seine Niederlage gegen Dimitrenko? und was ist denn mit dem der ist doch eigentlich PH gewesen?

Antwort schreiben