Top News

Eubank jr fordert Langzeitsperre für Saunders

Eubank jr fordert Langzeitsperre für Saunders

Nachdem der britische Supermittelgewichtler Billy Joe Saunders wegen der Veröffentlichung eines angeblich witzig gemeinten Videos über häusliche Gewalt vorläufig suspendiert worden ist, hat sich Saunders „Intimfeind“ Chris Eubank jr zu Wort gemeldet. Eubank fordert, dass Billy Joe Saunders die Boxlizenz für längere Zeit entzogen wird.

 

Ein eher unrealistischer Wunsch. Insider gehen davon aus, dass das British Boxing Board of Control Saunders durchaus für die Dauer von 12 Monaten sperren könnte, doch „Superb“ wird wohl mit einer Geldstrafe davonkommen. Es wäre nicht die erste für den Rechtsausleger. Schon 2018 musste Saunders tief ins Portemonnaie greifen, weil er ein Video online stellte, in dem er einer scheinbar obdachlosen Frau Drogen für Sex mit einem anderen Mann anbot. Seinerzeit verhängte das BBBofC eine Geldstrafe von 100.000 Pfund.

Und auch sonst hat Saunders in der Vergangenheit kaum ein Fettnäpfchen ausgelassen. 2015 erklärte ‚Suberb‘ zum Beispiel in einem öffentlichen Post: „Ich denke, Frauen müssen jeden Abend für Sex da sei. Harten Sex. Eine Frau ist zum Putzen, Kochen, Waschen und Sex da.“ 2017 schrieb Saunders auf Twitter: „Frauen mit stinkenden (…) sollten hingerichtet werden.“ Und im Jahr 2018 tauchte ein Videoclip auf, in dem Saunders sich als Polizist aus ausgab und einem Autofahrer erklärte, er müsse sich komplett nackt ausziehen, um zu beweisen, dass er nicht bewaffnet sei.

In den sozialen Netzwerken wird das jüngste Video von Billy Joe Saunders zwar kontrovers diskutiert, aber viele User sind auf der Seite des 30-jährigen Boxprofis.

 

 

Einzig Boxweltmeisterin Clarissa Shields tat etwas mehr, als nur Stellung zu beziehen. Die 25-jährige US-Amerikanerin veröffentlichte ein Video, in dem sie demonstriert, wie sich Frauen wehren können, wenn ein Mann Hand an sie legt.

 

Billy Joe Saunders – so heißt es – habe online dem Tutorial von Shields Beifall gespendet.

Unterm Strich bleibt die Frage: wie soll man die „Eskapaden“ von Billy Joe Saunders bewerten? Auch wenn Saunders Promoter Eddie Hearn erklärt, er sei entsetzt und Saunders sei „ein Trottel“, bleibt ein fader Beigeschmack. Saunders hat sich öffentlich entschuldigt und vermutet, er habe möglicherweise einen merkwürdigen Sinn für Humor. Doch den sollte der Brite in Zukunft wohl besser hinter geschlossenen Türen ausleben und nicht in Form von fragwürdigen Videoclips in den sozialen Netzwerken.

 

Voriger Artikel

Plant Dillian Whyte einen Wechsel in den Käfig?

Nächster Artikel

Joseph Parker vs Junior Fa geplatzt

2 Kommentare

  1. 5. April 2020 at 01:57 —

    Saunders ist ein guter Boxer, frauenfeindlich und dumm wie ein Stück Brot!

  2. 6. April 2020 at 10:15 —

    Hey, Fetti. Du bist mein “Bob Andrews” und für die Recherche zuständig.
    Hast du aktuelle Zahlen, die du in Vergleich mit der vergangenen Grippe von 2018 setzten kannst?

    ..und zum Thema: Ich finde, dass Saunders es nur auf ein halbes Stück Brot schafft.

Antwort schreiben