Top News

Erster Titelkampf für Roman Fress

Seit Beginn des Jahres ist der „Team Deutschland“-Boxer Roman Fress im Profigeschäft und steigt für SES Boxing in den Ring. Unter Anleitung seines Trainers Robert Stieglitz bot er in seinen bisherigen Kämpfen sehr überzeugende Leistungen.

So konnte Cruisergewichtler Fress (4-0-0, 3 K.o.) gegen den sehr erfahren Tschechen Jiri Svacina im September in Magdeburg auch seinen vierten Profikampf klar gewinnen. In diesem Kampf musste er allerdings erstmals über die Runden gehen.

Nun steht für den 24-jährigen Magdeburger sein erster Titelkampf im Fokus. Gegen den 40-jährigen Stuttgarter Björn Blaschke (12-9-1, 8 K.o.) wird die Deutsche Meisterschaft im Cruisergewicht im Ring in der Stadthalle Weißenfels ausgetragen. Roman Fress hat so in seinem ersten Titelkampf eine erste große Bewährungsprobe!

Der Hauptkampf: Dominic Bösel vs. Enrico Kölling

Nun ist es terminiert und wirft schon emotional „lange Schatten“ voraus: das lange erwartete Duell des deutschen Europameisters Dominic Bösel (27-1-0 (10)) aus Freyburg/ Unstrut gegen seinen Pflichtherausforderer Enrico Kölling (26-2-0 (8)) aus Berlin wird am 27. Oktober in der Stadthalle Weißenfels stattfinden.

Dieser Kampf um diese traditionelle Europameisterschaft im Halbschwergewicht ist nicht nur ein Duell der beiden besten deutschen Halbschwergewichtler, sondern zudem auch ein Stallduell. Dominic Bösel (28) ist von Beginn an seiner Profikarriere bei SES Boxing und auch Enrico Kölling (28) steigt seit Beginn dieses Jahres für SES Boxing in den Ring.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Die hohe Brisanz für das Duell „Bösel vs. Kölling“ bleibt gerade auch nach der ersten Pressekonferenz in Freyburg (Unstrut) garantiert. Auf dieser Veranstaltung ging Dominic Bösel zuerst nochmals auf seine Verletzung mit dem anschließenden operativen Eingriff ein, welche den angesetzten Kampftermin zwischen ihm und Kölling verhindert hat.

Nun sei er aber voll im Training, fit und bereit für den Kampftermin am 27. Oktober. Im Anschluss kritisierte er zudem in einer „Brandrede“ das Verhalten, die Sprüche und angebliche Unterstellungen im Umfeld vom Team Kölling nach der Kampfabsage im Juni.

Enrico Kölling und sein Trainer Stephan Kühne hingegen konterten mit dem Unverständnis, dass die Umstände der Absage für sie weiter nicht nachvollziehbar seien und Bösel sich nur einen Ausweg zur Vermeidung des Kampfes gesucht hat. Es steckt also einiges an Explosivität in dieser SES-Boxgala!

Der MDR wird diese SES-Boxgala in seiner Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ ab 22.50 Uhr am 27. Oktober 2018 aus der Stadthalle Weißenfels übertragen.

Die Eintrittskarten für die SES-Boxgala in der Stadthalle Weißenfels sind unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Foto und Quelle: SES Boxing

Voriger Artikel

Die Michels: zwei Brüder wollen Boxwelt erobern

Nächster Artikel

Wojcicki will sich von Elbir nicht das Fell abziehen lassen!

Keine Kommentare

Antwort schreiben