Top News

Erster Kampf unter Garcia: Pavlik feiert K.o.-Sieg gegen Jaco in der zweiten Runde

Kelly Pavlik ©teampavlik.com

Kelly Pavlik © teampavlik.com

Der ehemalige unbestrittene Mittelgewichts-Weltmeister Kelly “The Ghost” Pavlik (38-2, 33 K.o.’s) hat ein erfolgreiches Debüt für seinen neuen Trainer Robert Garcia (Nonito Donaire, Brandon Rios) abgegeben. Bei dem knapp oberhalb des Supermittelgewichts-Limits abgehaltenen Kampf gegen Aaron Jaco (15-3, 5 K.o.’s) benötigte der 29-Jährige nicht einmal zwei ganze Runden.

Pavlik startete aggressiv und setzte den überforderten Jaco mit Führhanden und linken Haken unter Druck. Nachdem Jaco gegen Ende der Runde voll in einen linken Haken reinlief, wurde der 35-Jährige zum ersten Mal angezählt.

In der zweiten Runde machte Pavlik schließlich dann den Sack zu, ein weiterer linker Haken schickte Jaco hart zu Boden, der Mann aus Florida hatte daraufhin genug. “Willst du weitermachen?”, fragte Referee John Schorle. “Ich habe genug”, antwortete Jaco, der damit immerhin einem schweren K.o. entging.

Man wird nun sehen, ob Garcia Pavlik künftig wieder zur alten Stärke zurückführen kann, im Juni ist jedenfalls ein Kampf bei Friday Night Fights geplant. Dieser Kampf wird im Supermittelgewicht stattfinden, aber auch eine Rückkehr ins Mittelgewicht ist nicht ganz auszuschließen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Johnson stoppt Leapai in neun Runden

Nächster Artikel

Boxwochenende 30. und 31. März: Die restlichen Ergebnisse

19 Kommentare

  1. Alonso Quijano
    1. April 2012 at 13:35 —

    SCHLAPPLACH NIX WIRD AUS IHM

  2. johnny l.
    1. April 2012 at 13:43 —

    hoffe, dass pavlik seine schwierigkeiten überwinden wird und nicht das traurige schicksal eines der vielen boxalkis erleidet. get it straight & go for it, kelly!

  3. gutszy
    1. April 2012 at 14:12 —

    @ alonso
    aprilscherz?
    pavlik hatte doch schon alles, jetzt kann er nur besser werden.

  4. Tom
    1. April 2012 at 14:46 —

    Dieser Sieg ist doch nichts wert!

  5. Canelo
    1. April 2012 at 15:42 —

    der sollte lieber aufhören sobald es wieder gegen ein aus den Top 10 geht liegt er wieder am boden.

  6. Peddersen
    1. April 2012 at 16:46 —

    Tom

    Für die Ranglisten vielleicht nicht, aber evtl. für sein angeknackstes Selbstvertrauen. Denke aber, es dauert noch ein Weilchen, bis er wieder mit den besten mitboxen kann.

  7. Peddersen
    1. April 2012 at 16:52 —

    canelo

    “…sobald es wieder gegen ein aus den Top 10 geht liegt er wieder am boden.”

    Ist das so?

  8. Brutus Brutalus
    1. April 2012 at 18:34 —

    Ich mag Pavlik immer noch. Hoffe das er sich wieder nach oben kämpft. Viel Glück Pav.

  9. Ayotec
    1. April 2012 at 21:15 —

    gegen sturm würde ich ihn sehr sehr gerne sehen

  10. alpsboxing
    1. April 2012 at 22:37 —

    Schwacher Gegner, einfaches Spiel. Warten wir ab wer das naechste Opfer sein wird.

  11. Ayotec
    1. April 2012 at 23:37 —

    andersrum wäre das ja unklug oder?

    Starker gegner, schwieriges SPiel…

  12. 2. April 2012 at 00:34 —

    @Canelo: Pavlik war in keiner seiner Niederlagen am Boden.

  13. Milanista
    2. April 2012 at 09:14 —

    @Ayotec
    Glaube kaum, dass Sturm ins Super Mittelgewicht wechselt

  14. robbi
    2. April 2012 at 11:11 —

    Adrivo als pavlik gegen hopkins verloren hat da war er am boden…..oh oh oh…er hat zwar durch punkte verloren und nicht durch tko aber er war am boden.

  15. Markus
    2. April 2012 at 11:56 —

    @robbi:

    Ich hatte den Kampf damals gesehen. Er wirkte zwar teilweise angeschlagen, am Boden war er aber meiner Erinnerung nach nicht. Jedoch gegen Taylor in der 2. Runde und Zuniga in der 1. Runde, da hat er aber jeweils noch vorzeitig gewonnen.

    Ich bin gespannt, wie es mit Pavlik weitergeht. Ich denke, wenn er sein Privatleben im Griff hat und ein Sportlerleben führt (Training, kein Alk), kann er durchaus noch in der Weltspitze mitmischen, sowohl im Super- als auch im Mittelgewicht, auch wenn ich ihn im letzteren nicht mehr wirklich sehe, was das Gewicht anbelangt.

  16. Peddersen
    2. April 2012 at 12:32 —

    robbi
    Gib´s einfach auf! Dein Beitrag vom 1. April 2012 um 15:42 ist voll für´n Popo.

    Nein, gegen B-Bob ist er nicht am Boden gewesen.
    Ja, er ist schon ein, zwei mal am Boden gewesen, wie Markus es sagte.

    Und??? Was soll uns das jetzt sagen? Er soll aufhören, nur weil er am Boden war? Er war gegen Zuniga am Boden. Wenn er deswegen aufgehört hätte, wäre er nie WM geworden.
    Übrigens, er hat noch nie durch KO verloren. Dein Spruch ist einfach nur lächerlich!

  17. robbi
    2. April 2012 at 23:30 —

    Quatsch pavlik soll weiterboxen….wollte adrivo nur verbessen….aber jungs ganz ehrlich ich glaub er ist runter…musste heute den ganzen tag arbeiten und werd mir morgen nochmal jede runde vom kampf angucken..und mich selber überzeugen.

  18. Dave
    3. April 2012 at 02:40 —

    Pavlik sein Gegner ist doch nicht der Rede wert,na gut als Aufbau passte er ja vorallem da Pavlik lange nicht mehr boxte,sollte sich Pavlik dazu entscheiden im Supermittelgewicht zu Boxen so sehe ich wenig Chancen für ihn auf einen WM Titel,in dieser Klasse wird er meiner Meinung nach kein WM werden und gegen die jetzigen WM auch geringe Chancen haben,im Mittelgewicht hat Pavlik meiner Ansicht nach mehr Chancen wieder WM zu werden.

  19. Milanista
    3. April 2012 at 07:40 —

    Pavlik ist definitiv nicht gegen Bernard Hopkins am Boden gewesen… 11. oder 12. Runde wurde er kräftig angeklingelt, befand sich jedoch nicht im knock down.

    @Dave
    Abwarten, wenn er einen Taylor in seiner Prime schlagen konnte und wieder zur alten stärke zurückfindent, sind WM wie Stieglitz keine große Hürde oder siehst du es anders?

Antwort schreiben