Top News

Erster Einsatz für Sauerland: Gutknecht freut sich auf Mülheim

 ©Sauerland Event.

© Sauerland Event.

Der ehemalige WM-Herausforderer Eduard Gutknecht (19-1, 8 K.o.’s) wird am 12. Februar in der RWE-Halle in Mülheim seinen ersten Auftritt für das Sauerland-Team bestreiten. Der 28-jährige Gifhorner hat bislang vor allem im Supermittelgewicht geboxt, unter Ulli Wegner tritt Gutknecht in seiner neuen Gewichtsklasse, dem Halbschwergewicht, an.

Gutknecht, der auf eine erfolgreiche Amateur-Karriere zurückblicken kann (u.a. Vize-Weltmeister der Junioren), war bislang beim Hamburger Promoter Spotlight Boxing unter Vertrag. Sein größter Erfolg als Profi war der Gewinn des WBO-Intercontinental-Titels, die einzige Niederlage stammt aus einer Begegnung mit WBO-Weltmeister Robert Stieglitz.

Gutknechts Gegner Oleksandr Cherviak (9-1, 1 K.o.) sorgte zuletzt für eine Überraschung, indem gegen seinen stark eingeschätzten Landsmann Vitaliy Rusal (27-2, 19 K.o.’s) einen Punktsieg einfuhr. Gutknecht ist daher gewarnt: “Cherviak ist schwer einzuschätzen. Er hat schon in verschiedenen Gewichtsklassen geboxt. Zuletzt hat er einen ganz erfahrenen Mann besiegt. Natürlich werde ich alles tun, um ihn zu besiegen. Aber ich muss aufpassen. Er hat ein paar gefährliche Schläge im Repertoire.”

“Ich freue mich auf den 12. Februar”, so Gutknecht weiter. “Cherviak ist sicher ein guter Gegner. Aber Kämpfer wie er, die noch hungrig sind, bringen mich als Boxer weiter.”

Eintrittskarten für die Veranstaltung am 12. Februar in Mülheim an der Ruhr sind über die telefonische Ticket-Hotline 01805-570044 (€ 0,14/min., Mobilfunkpreise max. € 0,42/min.) und im Internet bei www.eventim.de erhältlich. Die Hauptkämpfe bestreiten Arthur Abraham (gegen Stjepan Bozic), Yoan Pablo Hernandez (gegen WBA-Cruisergewichts-Champion Steve Herelius) und IBF-Weltmeister Steve Cunningham gegen Pflichtherausforderer Enad Licina.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Falls er Herelius bezwingt: Hernandez' nächster Kampf gegen Jones

Nächster Artikel

WBF lehnt Nielsen ab: Holyfield-Kampf nicht um den Titel

8 Kommentare

  1. leif
    8. Februar 2011 at 17:34 —

    Viel Erfolg, Eddy!

  2. Tom
    8. Februar 2011 at 18:59 —

    Tja wir werden sehen ob Gutknecht im Halbschwergewicht etwas reissen kann.
    Meiner Meinung nach hat er für diese Gewichtsklasse nicht genügend Schlagkraft und die Deckung ist bei Gutknecht bisweilen auch sehr lückenhaft.

  3. oktay u.
    8. Februar 2011 at 19:03 —

    viel glück eddy bei wegner und beim kampf

  4. experte
    8. Februar 2011 at 19:33 —

    gutknecht sollte in der bisherigen gewichtsklasse bleiben…jedoch kompakter und robuster werden!!!

  5. Nessa1978
    8. Februar 2011 at 21:18 —

    Das Halbschwer is nix für Gutknecht…erh at bei Sauerland unterschrieben und das war das Opfer was er bringen musste. Wobei ich eh glaube, daß Gutknecht max das Format für Eu Champion niemals aber WM hat!

  6. DonArturo
    10. Februar 2011 at 20:36 —

    “EDDY” Ist ein sehr erfahrener Junger Profi Boxer.Er wird am 12.02.2011 Gewinnen.Und das harte training wird den zuschauern mehr “Action” zeigen . Wir wünschen Eduard Gutknecht einen guten gelungenen kampf .MFG….Don Arturo

  7. Tom
    10. Februar 2011 at 22:50 —

    @ DonArturo

    Wir?

  8. DonArturo
    11. Februar 2011 at 15:58 —

    Tom sei nicht so neugierig. ^^Und an deinem Kommentar merkt man das du voll kein Plan hast. Was du überhaupt denkst hier ein negatives Kommentar zu hinterlassen .Und dann noch zu fragen “wir?”.
    MEINE MEINUNG:Du brauchst Aufmerksamkeit,jemanden zum reden deswegen schreibe ich dir das.Und spare dir weitere Kommentare.

Antwort schreiben