Top News

Erste Ergebnisse aus Schwerin: Tschachkijew und Charr erfolgreich

Rachim Tschachkijew ©Eroll Popova.

Rachim Tschachkijew © Eroll Popova.

Universum Cruisergewichts-Hoffnung Rachim Tschachkijew (8-0, 6 K.o.s) schaffte es auch im zweiten Anlauf nicht, den Polen Lukasz Rusiewicz (9-10, 2 K.o.s) durch K.o. zu schlagen. So wie schon im Juli musste Tschachkijew über die volle Distanz gehen, diesmal waren es statt sechs jedoch acht Runden.

Wenn man Tschachkijew einen Vorwurf machen kann, dann den, dass er zu wenig über seine rechte Führhand machte und nicht genügend Kombinationen schlug. Rusiewicz auf die Bretter zu schicken, ist keine einfache Sache, das mussten auch schon Alexander Frenkel und Herbie Hide feststellen. Für Tschachkijew ist ein solcher Kampf mit Sicherheit nützlicher, als wenn sich ein Gegner nach dem ersten Windstoß hinlegt. “Das war heute eine gute Erfahrung”, kommentierte Tschachkijew im Post-Fight Interview.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Ebenfalls mit einem unangenehmen Gegner zu tun hatte es Manuel “Diamond Boy” Charr (16-0, 8 K.o.s). Zack Page (21-32-2, 7 K.o.s) gilt als Favoritenschreck, und zumindest in der ersten Runde sah man, warum. Der quirlige Page ließ Charr danebenschlagen und traf selbst mit schnellen Kontern. Mit zunehmender Kampfdauer zermürbte der um 18 kg schwerere Charr aber seinen Gegner, die härteren Treffer waren klar auf der Seite des Deutsch-Libanesen. Es war kein ruhmreicher Sieg (Urteil: 78-75, 76-76, 78-74), doch für Charr geht es in erster Linie darum, nach seiner langen Verletzungspause wieder an seine alte Form anzuschließen.

Ex-Cruisergewichts-Weltmeister Juan Carlos Gomez (49-2, 36 K.o.s) hatte gegen den amerikanischen Journeyman Harold Scorniers (17-22-2, 11 K.o.s) keine Probleme und stoppte ihn in vier Runden. Taras Bidenko (27-4, 12 K.o.s) kehrte mit einem einstimmigen Punktsieg gegen Christian Hammer (7-3, 4 K.o.s) auf die Siegerstraße zurück. Eduard Trojanowskij (9-0, 7 K.o.s) konnte sich gegen den leicht favorisierten Polen Matt Zegan (45-6-2, 21 K.o.s) den WBO-EM-Titel im Leichtgewicht sichern.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Gates gibt in der zweiten Runde auf: Lemieux braucht dringend stärkere Gegner

Nächster Artikel

Schlechte Nachrichten aus Schwerin: Dimitrenko vs. Sosnowski abgesagt

31 Kommentare

  1. jeff
    4. Dezember 2010 at 23:58 —

    Toll, da wartet man auf den Hauptfight uns Sosnowski bricht zusammen, KAMPF ABGESAGT!!

    Wie werden denn da eigentlich die Zuschauer in der Halle entschädigt?

    Weiss das einer?

  2. Berlin Boxing
    5. Dezember 2010 at 00:00 —

    Manuel “Doppel-D” Charr hat das Potential zum Star – allerdings nur auf den Rummelplätzen und Weihnachtsmärkten dieser Welt. Wenn er noch eine Ausbildung zum Förster beginnt, kann er “Waldmeister” werden, mehr ist nicht drin. Oder deutscher Meister, wenn Axel Schulz reanimiert wird.
    Tschachkijew hingegen ist ein Weltklasseboxer.

  3. Mr. Wrong
    5. Dezember 2010 at 00:02 —

    tschachkijew:
    hat offentsichtlich luft nur für 2 runden und ist sehr offen, schlägt keine kombos.
    ich sehe keine große zukunft für ihn.

    charr:
    ich weiss nicht was lächerlicher war, seine einmarschmusik oder seine “leistung” im ring.
    keine kondition, kein punch, keine technik, regelwidrige schläge
    resultat: absolute null; ein pubnktrichter hatte mit 76:76 vollkommen recht, sah ehrlich gesagt page eine runde vorne.
    wie zum teufel kriegt so eine flasche einen profivertrag bei universum?????

    dimitrenko:
    skandal, einfach nur lachhaft das ganze theater.
    lebensmittelvergiftung?-dann hätten charr und tschakijev ebenfalls eine!
    schande für babyface, das letzte bisschen respekt hat er verspielt.

  4. Tomek22
    5. Dezember 2010 at 00:05 —

    @berlin boxing….ja der wr echt schlimm der kann ja gar nix oh man

  5. Nessa1978
    5. Dezember 2010 at 00:09 —

    Charr war so grauenhaft. Wie will der denn irgendeinen Titel holen., Den würde so Axel Schult schlagen.

    Die Absage bei Dimitrenko ist eine Frechheit, Halte das für eine ganz schlechte Inzinierung. Einen Tag vor dem Fight alles o und dann fällt er um. Wer will das denn glauben?

    Die Zuschauer dürften nichts wiederbekommen, da der Kampfabend ja schon begonnen hatte.

  6. Posssi
    5. Dezember 2010 at 00:19 —

    “tschachkijew:
    hat offentsichtlich luft nur für 2 runden und ist sehr offen, schlägt keine kombos.
    ich sehe keine große zukunft für ihn”

    Gute Einschätzung, ich würd noch hinzufügen das seine Schläge zu einfach voraus zusehen sind.

  7. carlos2012
    5. Dezember 2010 at 00:21 —

    Das kann doch alles nicht wahr sein.Diese Universum Boxer sind wohl die letzten Assis,die es gibt.Charr sollte lieber in die Erotiksyne weckseln,als Busenwunder.
    Dieser tschachkijew ist wohl der letzte Gurke.Meine güte.Der Haye hätte ihn in den ersten runden ausgenockt.Der kämpft ja wie ein amateuer.Hat arme wie herkules aber kein schlagkraft.Aus dem wird auch nichts.
    Dimitrenko dieser Elefanten-Baby.Was sollte das denn.Kann es sein wenn die Russen-Boxer einen deutschen Pass bekommen,sie irgendwie anfällig für krankheiten werden.Eine Schande dieser Kerl….Man o man,die Klitschkos werden mir immer sympathischer….und das muss schon was bedeuten…..:(((((

  8. Nessa1978
    5. Dezember 2010 at 00:30 —

    das war einfach eine peinlicher Universum Abend. Schlechte Boxer und schlechte Fights

  9. UpperCut
    5. Dezember 2010 at 00:45 —

    charr war peinlich und hat den kampf nicht gewonnen

  10. carlos2012
    5. Dezember 2010 at 01:17 —

    Irgendwie kommt es mir so vor,daß dieser Universum-Boxstall irgendwie Homogen ist.Der Charr sieht wie ein verbrauchte transe aus.Dimitrenko hat wahrscheinlich seine Dienste in anspruch genommen.Was sagt ein guter Trainer immer.Kein Sex vor dem Kampf…..Deswegen ist er auch umgekippt.

  11. Jay
    5. Dezember 2010 at 01:53 —

    Fand bis auf die Absage vom Schauspieler alle Kämpfe sehr gut doch zu Charr muss ich sagen er hat auf ganzer Linie versagt und nur durch Universumhand noch nach Punkten gewonnen aber das war schon vor dem Kampf abzusehen und scheint auch niemandem etwas ausgemacht zuhaben.

  12. Peter
    5. Dezember 2010 at 04:56 —

    Kommentator zu Char:
    “die klareren Treffer sehe ich natürlich bei Char”
    -natürlich? was hat der für einen Kampf gesehen? Außer drücken & schupsen mit dem Ellenbogen hab ich nicht viel von dem Typ gesehn ^^ einfach nur lächerlich! Genau wie das Urteil…so ein öffentlicher Beschiss is immer wieder schön anzusehn ^^

  13. leif
    5. Dezember 2010 at 11:04 —

    Manuel Charr hat sich für seine Leistungen entschuldigt. Er hat Sascha auf dem Boden zusammengebrochen gesehen und hatte diesen Bild vor sich. Das hat ihn erschreckt und er wurde ohne aufwärmen im Ring gegangen. Es musste wohl in der Kabine schlimm ausgesehen haben.

  14. kategorie-c
    5. Dezember 2010 at 11:12 —

    charr bringt es nicht fertig einen man k.o zu schlagen der über die hälfte seiner kämpfe verloren hat!charr wird so niemals zum mittelmaß gehören,nichtmal deutscher meister wird er werden.
    ps:dimi hatte wohl das höschen voll:-)

  15. Baron
    5. Dezember 2010 at 12:45 —

    Moin,bis auf den Kampf im Leichrgewicht waren alle Krämpfe bescheiden,Carr ist ne Witzfigur,der würde noch nichr einmal auf dem Rummel in die Zelte locken,Gomez hat auch nachgelassen aber der Kampf ging noch.Der Tjakajew ist auch nur für die Boxbude gut.Was ist nur aus Universum geworden?

  16. liston
    5. Dezember 2010 at 13:02 —

    habe schon lange nicht mehr so einen schlechten boxer wie dieser charr gesehen. was soll aus dem werden!!?

  17. Saar-Tim
    5. Dezember 2010 at 13:46 —

    Nee also dieser Charr geht echt gar nicht! Immer Mätzchen machen und mit den Titten wackeln, aber boxerisch läuft er tapsig durch den Ring wie ein Rummelboxer!
    Im Schwergewicht gibt es einfach nur KLITSCHKO!

  18. Drenica
    5. Dezember 2010 at 14:02 —

    @liston
    der erste arabisch deutsche weltmeister

    hahaha

    der ist zu fett zu langsam kein punch und hat den kampf nicht gewonnen
    die ganze zeit ellenbogen und schieben das ist doch kein kampf??

    und dann erst seine eingangsmusik von seinen massiv da richtig peinlich wenn man so ein lied also den text jetz weil das lied ist wirklich nicht gut aber wenn man den text hört muss man sich denken da sist ein überboxer de ralle ko schlägt und dann kommt der araber der so ne show abzieht peinlich

    der hätte punkte abbezogen bekommen in anderen land

    sen letzter kampf mit dem kopfstoss und ellenbogen würde er gnadenlos disqualifiziert werden

  19. Drenica
    5. Dezember 2010 at 14:02 —

    @liston
    der erste arabisch deutsche weltmeister

    hahaha

    der ist zu fett zu langsam kein punch und hat den kampf nicht gewonnen
    die ganze zeit ellenbogen und schieben das ist doch kein kampf??

    und dann erst seine eingangsmusik von seinen massiv da richtig peinlich wenn man so ein lied also den text jetz weil das lied ist wirklich nicht gut aber wenn man den text hört muss man sich denken da sist ein überboxer de ralle ko schlägt und dann kommt der araber der so ne show abzieht peinlich

    der hätte punkte abbezogen bekommen in anderen land

    sen letzter kampf mit dem kopfstoss und ellenbogen würde er gnadenlos disqualifiziert werden

  20. carlos2012
    5. Dezember 2010 at 15:53 —

    Hey leute.Hier noch mal der kampf Charr gegen Zack Page.
    Wenn man sich den kampf erneut anschaut, sieht man das Charr doch nicht so schlecht war…was meint ihr????

    http://www.youtube.com/watch?v=LDYyv-iLmRY&feature=related

  21. Ferenc H
    5. Dezember 2010 at 18:13 —

    @Carlos2012: Gorilla Fight? entweder hast du den falschen Link kopiert oder es ist purer Zynismus

  22. Herby Helmes
    5. Dezember 2010 at 18:20 —

    Was sind das nur für schlechte Ringrichter.
    Charr arbeitete ständig mit dem Ellebogen.
    Der Ringrichter machte aber nichts.
    Kann es sein, dass Herr Kohl diesen Versager
    eingeladen hatte ??

  23. carlos2012
    5. Dezember 2010 at 18:50 —

    @Frenc
    Verstehtst du kein spaß.Also der kampf der Gorillas ist fast identisch wie das gestrige..:))))

  24. carlos2012
    5. Dezember 2010 at 18:58 —

    Hier noch Charr wo er noch kickboxer war…

    http://www.youtube.com/watch?v=mk38o64cGmg&feature=related

  25. Ferenc H
    5. Dezember 2010 at 18:59 —

    Ich habe meinen Kommentar auch als spass gemeint habe nur ein 😉 vergessen.

  26. carlos2012
    5. Dezember 2010 at 19:00 —

    Oh falscher link hier der richtige…
    http://www.youtube.com/watch?v=LdO-sN1mfzA&feature=related

  27. Hans
    6. Dezember 2010 at 14:26 —

    Es war kein ruhmreicher Sieg für Manuel Charr ?????
    Es war überhaupt kein Sieg ! Für mich hat er eigentlich alle Runden klar verloren. Sicher waren die wenigen Treffer, die er hat landen können recht hart und sahen etwas spektakulärer aus, als die Treffer von Zack Page. Als 14 cm größerer Mann mit Doppeldeckung den Gegner vor sich her schieben, lächerlich ! Zack Page hat allerdings sehr gut geboxt, technisch sehr gut und schnell ! So ähnlich müsste man gegen die Klitschkos kämpfen. Wobei man Manuel Charr natürlich nicht im geringsten mit den Klitschkos vergleichen kann. Man sieht aber, daß ein leichter Mann gegen einen großen statischen Mann sehr gut aussieht. Wenn der einen Punch gehabt hätte bzw. zuhauen gedurft hätte, wäre Manuel Charr sicher k.o. gegangen.
    Für mich war das pure Verarschung !
    Frage mich auch, was mit den Eintrittskarten ist ? Sind die bei einem erneuten ansetzen des Kampfes noch gültig ?

  28. Hans
    6. Dezember 2010 at 14:28 —

    Es war kein ruhmreicher Sieg von Manuel Charr ?
    Es war überhaupt kein Sieg ! Pure Verarschung sowas ?

  29. Hans
    6. Dezember 2010 at 15:05 —

    tschachkijew erinnerte mich vom Stil her etwas an David Haye ! Die Schläge kamen aber lange nicht so schnell und sind wohl auch nicht so hart ! Man muß nicht immer durch k.o. gewinnen, aber ich denke auch, daß er es gegen stärkere Gegner schwer haben wird.

  30. Tom
    6. Dezember 2010 at 16:37 —

    Das Hauptproblem ist doch,das Universum seinen Boxern überwiegend nur Fallobst als Gegner präsentiert,und die Universum-Boxer haben sich schon so darann gewöhnt,das sie keine überzeugenden Kämpfe mehr abliefern können!

  31. mamaz
    6. Dezember 2010 at 23:24 —

    ich dachte charr hat potential, hab echt gehofft, dass da was geht, aber wer in der aufbauphase gegen leute wie page probleme hat und ehrlich gesagt sogar verliert, der wird auch nur als ein samuel peter enden. also nichts für die geschichtsbücher aber gut genug, dass sich andere an ihm einen namen machen werden.

    deutscher boxsport ist kacke

Antwort schreiben