Top News

Erneutes Pech für Konecny: WM-Kampf gegen Baysangurov abgesagt

Lukas Konecny ©SES-Boxing.

Lukas Konecny © SES-Boxing.

Schlechte Nachrichten für SES-Halbmittelgewichtler Lukas Konecny (47-3, 22 K.o.’s): der WM-Kampf gegen WBO-Weltmeister Zaurbek Baysangurov (26-1, 20 K.o.’s), der eigentlich am 10. März in Kiew stattfinden hätte sollen, musste auf Grund einer Rückenverletzung Baysangurovs abgesagt werden.

“Es ist sehr ärgerlich”, sagte Konecny gegenüber tschechischen Medien. “Das letzte Mal ist es auch einige Tage vorm Kampf passiert. Ich werde aber weitertrainieren, ich brauche den Wettkampf. Möglicherweise auch gegen einen anderen Gegner.”

Für Konecny ist es bereits das zweite Mal in Folge, dass ein Gegner kurzfristig absagt: im September 2011 hätte der 33-jährige Tscheche eigentlich gegen den damaligen Weltmeister Sergei Dzinziruk boxen sollen, der Ukrainer verletzte sich jedoch im Training und bekam daraufhin den Titel aberkannt.

Dass Baysangurov dem Kampf aus dem Weg gehen will, glaubt Konecny nicht: “Letzte Woche war er bei der Pressekonferenz noch sehr zuversichtlich und wollte unbedingt boxen. Ich glaube nicht, dass er so etwas gemacht hätte.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Gennady Golovkin: Nächster Kampf gegen Sergio Mora?

Nächster Artikel

Universum-Berater Hanraths fordert mehr Duelle zwischen deutschen Boxställen

1 Kommentar

  1. Tom
    29. Februar 2012 at 16:20 —

    So ein Mist!

    Konecny sollte dennoch demnächst einen Kampf bestreiten,denn Wettkampf ist immer besser als Training.

Antwort schreiben