Top News

Erfolgreiches Comeback von Thomas Ulrich: K.o.-Sieg in Hamburg gegen Gyula Gaspar

Ex-Europameister Thomas Ulrich (32-5, 22 K.o.s) hat nach zwei K.o.-Niederlagen in Folge gestern Abend in Hamburg einen erfolgreichen Comeback-Kampf bestritten. Der 35-Jährige brauchte gegen den Ungarn Gyula Gaspar (12-9-1, 6 K.o.s) nur zweieinhalb Runden und verkündete nach dem Kampf, wieder an die Weltspitze zurück zu wollen.

“Ich will wieder in die Weltspitze und gehe davon aus, dass ich mein altes Niveau wieder erreiche”, so Ulrich gegenüber RP Online. Der Berliner hofft, im Dezember einen weiteres Mal in den Ring zu steigen, der Gegner soll aber dann etwas stärker sein. Sauerlands Matchmaker Hagen Döring attestierte Ulrich ein gelungenes Comeback und schloss auch zukünftige Kämpfe gegen Sauerland-Boxer nicht aus: “Er sah ordentlich aus, seine Schlagabläufe stimmen noch, es hat schon schlimmere Comebacks gegeben.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vereinigungskampf perfekt: Alexander gegen Bradley am 29. Januar

Nächster Artikel

Arum nicht an Pacquiao-Williams interessiert: "Das würde kein schöner Kampf werden"

11 Kommentare

  1. depetz
    10. Oktober 2010 at 15:04 —

    ich denke dass es für Ulrich sehr leicht werden wird sein altes Niveau zu finden, ich glaube das hat er jetzt schon 🙂
    nein mal Spass bei Seite, nur wegen dem Geld wieder in den Ring zu steigen hat keinen Sinn

  2. Kevin22
    10. Oktober 2010 at 15:20 —

    “Er sah ordentlich aus, seine Schlagabläufe stimmen noch, es hat schon schlimmere Comebacks gegeben.”

    Was soll man denn von so einem Spruch halten?

  3. depetz
    10. Oktober 2010 at 15:28 —

    immerhin hat er gegen Gyula Gaspar (12-10-1, 6 K.o.s) nur zweieinhalb Runden gebraucht ^^

  4. Nessa1978
    10. Oktober 2010 at 15:58 —

    Ist Ullrich jetzt bei Sauerland??ß

  5. Kano
    10. Oktober 2010 at 16:43 —

    Ja gut man darf bei einem Comeback nicht den Übermächtigen Gegner erwarten,Ulrich wäre besser beraten gewesen wenn er kein Comeback gemacht hätte,denn ab dem nächstbesten Mann reicht auch schon wenns ein Mittelmässiger Mann ist wird er wie schon davor bitter untergehen,macht wahrscheinlich wegen der Kohle das Comeback den er weiss das er Weltmeister nicht mehr wird.

  6. gewaar
    10. Oktober 2010 at 22:09 —

    Es ist schon traurig, wenn man wegen des Geldes seine letzten verbliebenen Gehirnzellen opfern muss. er wird dieses Comeback noch bitter bereuen……

  7. Nessa1978
    10. Oktober 2010 at 23:21 —

    Sehe ich genauso..er wird das noch bitter bereuen. Ullrich hat ne Menge Kohle gemacht und nun ist alles weg. Wieder mal ein tragischer Fall

  8. Baron
    11. Oktober 2010 at 10:05 —

    Moin,ich sehe keine grosse Zukunft für Thomas.Glaube nicht das er seine Macken abgelegt hat,das klein Sensibelchen.

  9. Turbak Bu
    11. Oktober 2010 at 13:10 —

    ach nee baron.
    wo hast du denn diesen geistesblitz eingefangen?

  10. tom uschma
    11. Oktober 2010 at 17:16 —

    sehe ich so wie die meisten.come back von ihm halte ich für sinnlos.

  11. Anatoli
    11. Oktober 2010 at 18:10 —

    Passt auf. Noch ein bis zwei Siege und er fordert die Klitschkos raus! 😉
    Dann kommt der Kamp nicht zustande und Thomas ist mit vielen Fragezeichen enttäuscht!

Antwort schreiben