Top News

Entzugsklinik: De La Hoya verpasst Mayweather vs. Alvarez

Oscar De La Hoya ©Suge Green/ONTHEGRiNDBOXiNG.

Oscar De La Hoya © Suge Green/ONTHEGRiNDBOXiNG.

Promoter Oscar De La Hoya hat sich vier Tage vor dem Fight des Jahres zwischen Floyd Mayweather Jr. und Saul “Canelo” Alvarez in eine Entzugsklinik einweisen lassen. Der “Golden Boy” wird damit den bislang größten Kampf seines Lieblingsboxers Alvarez, der zu seinem Nachfolger aufgebaut werden soll, verpassen.

“Canelo Alvarez und ich haben beide große Kämpfe an diesem Wochenende”, so das Statement von De La Hoya. “Seiner ist im Ring, meiner in der Klinik. Ich werde nicht dort sein, um Canelo zum Sieg anzufeuern, da ich mich freiwillig in Behandlung begeben habe. Ich habe Canelo das erklärt, und er hat verstanden, dass meine Gesundheit und meine Genesung von der Krankheit Vorrang haben. Danke für Euer Verständnis. Ich hoffe auf Euren Rückhalt und Eure Diskretion während dieser schwierigen Zeit für mich und meine Familie.”

De La Hoya (40) hat bereits seit mehreren Jahren mit Drogenproblemen zu kämpfen, weswegen er auch schon in Behandlung war. GBP-Geschäftsführer Richard Schaefer, der ohnehin die meisten Fäden zieht, wird aber definitiv in Las Vegas vor Ort sein.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Floyd Mayweather Jr.: Gegen Guerrero war ich rostig, dieses Mal bin ich viel besser drauf

Nächster Artikel

Klitschko vs. Povetkin: Lennox Lewis am 5. Oktober vor Ort in Moskau

41 Kommentare

  1. The Fan
    11. September 2013 at 11:08 —

    .. er hat sich nie so wirklich vom Sturm-Fight erholt, nach dem Kampf war er ein anderer!!!!

  2. The Fan
    11. September 2013 at 11:09 —

    🙂

  3. Gary
    11. September 2013 at 11:13 —

    komisch, konnte er nicht eine Woche warten? Muss dann wohl sehr schlimm sein.

  4. The Fan
    11. September 2013 at 11:46 —

    ..vielleicht möchte er ja auch nur nicht mit ansehen, wie seinem “Schützling” das gleiche Schicksal ereilt?!

  5. nickjulian
    11. September 2013 at 12:19 —

    the fan ist ein sehr sehr dummer mensch!!!

  6. groovestreet
    11. September 2013 at 12:31 —

    was für ein W..i..x..x..er… habe ihn immer als ein guter sportler gesehen was er da hinter der schatten treibt wusste ich nicht.

  7. mik
    11. September 2013 at 13:20 —

    Wenn ich die Abstürze vieler ehemaliger Weltmeister wie Ricky Hatton, Mike Tyson, Joe Calzaghe und De La Hoya betrachte habe ich umso mehr Respekt vor Vitali Klitschko, Lennox Lewis und Co. Es ist verdammt schwer im normalen Leben anzukommen wenn sich das vorherige Leben ausschließlich ums Boxen gedreht hat.

  8. ringo
    11. September 2013 at 13:21 —

    mit de la hoya kannste so richtig durch feuerb und eis marschieren

    der lässt sogar seinen besten freund im schlamm stecken weil er mal

    ne pinkelpause einlegen muss

    ich liebe echte helden

  9. 300
    11. September 2013 at 13:21 —

    Der geht nicht freiwillig….der ist vom Judge gezwungen worden…..der muss das Gesicht waren, also ist das nur PR….der würde nie freiwillig den Canelo Kampf verpassen, und schon gar nicht gegen seinen Erzfeind Mayweather…. hu hu hu ren sohn

  10. genri40
    11. September 2013 at 13:29 —

    300 hat recht, da wird ein richterlicher beschluss im spiel gewesen sein

  11. Dr. Fallobsthammer
    11. September 2013 at 13:39 —

    Das haben die Klitschkos ja wieder super hingekriegt. Anscheinend reicht es nicht verletzungen vorzutäuschen, Kämpfe hinauszuzögern und in Gyms einzubrechen, jetzt müssen sie auch noch leute dazu verleiten drogen zu nehmen.

    Ich habe verständnis für Oscar. Er konnte die langweiligen Klitschko kämpfe nicht mehr ertragen und griff daraufhin zu den drogen. Wer kanns ihm verübeln?

    Das er nicht am ring sein wird wenn der Pumukel verprügelt wird, ist vielleicht besser so.

  12. groovestreet
    11. September 2013 at 13:52 —

    Dr. Fallobsthammer

    “Das haben die Klitschkos ja wieder super hingekriegt…..”

    die K2s haben das auch gut hingekriegt, dass du ein mi.es.er ba.sta.rd geworden bist 😉

  13. Dr. Fallobsthammer
    11. September 2013 at 13:56 —

    @groovestreet

    Na mein sohn, bist du wieder dabei den Klitschkos mit deiner zunge eine magen-darm-spiegelung zu verpassen, wie es sich für einen geborenen Knecht gehört.

    Dein papa Böhnte würde sich für dich schämen wenn er wüsste was du hier fabrizierst.

  14. 300
    11. September 2013 at 13:57 —

    @Dr.Fallobsthammer

    🙂 🙂 🙂

    geil 😆

  15. Lennox Tyson
    11. September 2013 at 14:08 —

    Dr. Fallobsthammer, Sheriff, Walker & Co: Gründet doch einen Anit-Klitschko-Fanclub und macht eine eigene Seite auf, wo ihr schön niveaulos nur über die Ks herziehen könnt. Hier ging es ausnahmsweise mal um de la Hoya.

  16. Allerta Antifascista!
    11. September 2013 at 14:24 —

    Bis Sonntag hätte Oscar jetzt aber auch noch durchziehen können!

  17. 300
    11. September 2013 at 14:25 —

    @Lennox

    Du hast damals Vitije richtig aufs M.aul gehauen….aber jetzt halts selbiges 😡

  18. El Demoledor
    11. September 2013 at 14:47 —

    Ich mochte ODLH zwar nie besonders, aber ich wünsche ihm natürlich gute Genesung!
    Für viele Profi-Spotler ist es halt nach Beendigung der Karriere scheinbar leider unmöglich, ein normales Leben zu führen. Jetset, Partys, Prominenz-Freunde, VIP… und wenn die Fassade dann bröckelt sind die ganzen Schulterklopfer plötzlich weg. Ich hoffe, dass Oscar wirklich gute Freunde und die Unterstützung seiner Familie hat.

  19. groovestreet
    11. September 2013 at 15:02 —

    @Dr.Fallobsthammer

    Iiiiii du bist ja widerlich!!
    Wenn du meinst dass Klitschkos an alles schuld sind dann würden die ja nach deiner theorie das auch sehr gut hinkriegen dass du die Eier von Böhnte eine orale spiegelung verpasst und das ganze für umsonst 😉

  20. Pat-Man
    11. September 2013 at 15:09 —

    Schade…
    De la Hoya gehörte, bzw. gehört sportlich zu meinen Lieblingsboxern. Boxerisch war einfach super und gegen floyd hätte ich osacar geren als sieger gesehen. war sehr knapp, ein unendschieden, wäre bei mir auch noch durch gegangen. Muss zugeben das ich absoluter oscar bin, und wenn man den kampf unter solchen umständen sieht, dann ist man wohl ungewollt doch etwas parteiisch. 🙂
    wünsche oscar alles gute… und hoffe das er diesen kampf endlich meistern wird…(und dann ein Comeback macht und gegen mosley und floyd gewinnt:) 🙂

  21. Alex
    11. September 2013 at 17:42 —

    @ Pat-Man
    ”Boxerisch war einfach super und gegen floyd hätte ich osacar geren als sieger gesehen. war sehr knapp, ein unendschieden, wäre bei mir auch noch durch gegangen. Muss zugeben das ich absoluter oscar bin, und wenn man den kampf unter solchen umständen sieht, dann ist man wohl ungewollt doch etwas parteiisch. 🙂 ”
    Gut dass du das wenigstens zugibst, denn der Kampf war alles andere als spannend. 😉 Mayweather hat De La Hoya klar und deutlich geschlagen, auch wenn er einige Probleme hatte.

  22. Simon8965
    11. September 2013 at 18:24 —

    Wenn ich De La Hoya vs Sturm gucke freue ich mich immer auf das Punkturteil und das Face von Felix Sturm, fühlt sich genugtuend an dass er auch mal besc.hissen wird. Achja, der Kampf, in dem das Stürmchen schwer KO geht (immerhin gegen einen damaligen TOP40-Gegner ;-)) ist auch sehr zu empfehlen!

  23. ortiz / sefo
    11. September 2013 at 20:25 —

    @groovestreet

    der war nicht gut….

  24. OLYMPIAKOS GATE 7
    11. September 2013 at 21:12 —

    da war die startbahn für die boeing 747 mit zuviel schnee bedeckt und oscar,selbstlos wie er ist,hat sie freigeschn……………..

    gute genesung oscar und meide die startbahnen………..

    Simon8965

    sehr gut.absoluter sahnefight gegen castillejo.

    Alex

    “Mayweather hat De La Hoya klar und deutlich geschlagen”

    lächerlich,das nennst du klar und deutlich…
    der fight hätte knapp in beide richtungen gehen können.ein draw mit rückkampf wäre die beste lösung gewesen.
    klar und deutlich war,was maravilla mit chavez jr. 11.5 rd gemacht hat,das war eine deklas.sierung,aber doch nicht der fight……

  25. Pat-Man
    11. September 2013 at 21:12 —

    @ Alex
    Spannend fand ich den Kampf schon. und abgesehen das floyd ja auch verdient gewonnen hat, fand ich schon das er gegen floyd ganz schön geackert hatte und mehr gebissen und getroffen hatte, als viele andere. Aber hinzu kommt das Oscar zudem Zeitpunkt wohl auh schon überm zenit war. Mochte ihn aber immer gerne und wenn er mal verloren hatte, dann war er immer sportsmann, wie z.B. gegen Mosley im Rückkampf.

  26. Pat-Man
    11. September 2013 at 21:13 —

    @ olympiakos
    danke, sehe ich genauso

  27. OLYMPIAKOS GATE 7
    11. September 2013 at 21:27 —

    Pat-Man

    dito…………….

  28. Mr. Fight
    11. September 2013 at 22:06 —

    Gute Besserung Champ!!!

  29. JohnnyWalker
    11. September 2013 at 22:14 —

    Wenn ich mir überlege wie manche Weltklasse Boxer durch diesen Müll ihr Leben verpfuscht haben und zwar bis ganz nach unten. Johnny Tapia und Edwin Valero um mal nur 2 zu nennen bei denen die Auswirkungen auch privat zu sehen waren und wahrscheinlich auch nicht mehr am Leben sind. Das ist schon grausam! Ich habe den Verdacht das die Dunkelziffer noch deutlich höher ist, gerade in Lateinamerika und in den Staaten.

  30. JohnnyWalker
    11. September 2013 at 22:15 —

    * “und wahrscheinlich DESWEGEN auch nicht mehr am Leben sind.”

  31. Marco Captain Huck
    11. September 2013 at 22:23 —

    Einige User sollten mit De La Hoya in die Entzugsklinik gehen

  32. OLYMPIAKOS GATE 7
    11. September 2013 at 22:42 —

    JohnnyWalker

    was für ein fighter.der arme hatte soviel pech in seinem leben,daß dies für mdst.10 gereicht hätte.angefangen mit seiner mutter,dann der bruder u.s.w.(kennste ja)
    eine legende.vor solchen champs zieht man den hut.
    was für schlachten gegen ayala……..

    MI VIDA LOCA CHAMP R.I.P.

    Edwin Valero,noch so ein krieger,der leider seine dämonen nicht aus seinem schädel bekommen hat und wo das endete,wissen wir ja.
    ich weiß nicht ,ob du die doku über edwin kennst,absolut sehenswert.
    was hätte aus dem werden können.ko killermaschine,unglaublich zäh und hart.

    R.I.P CHAMP

    das problem hier johnny ist,daß außer ein paar ausnahmen,die meisten hier das ho.mogegrapsche der glitschis ,als großartiges boxen bezeichnen.
    wenn es nicht so lustig wäre,müsste man echt in tränen ausbrechen.
    die meisten haben doch von tapia und valero noch nie was gehört.
    ein tipp an diejenigen,schaut euch mal ein paar fights dieser krieger an,boxen vom feinsten……..

  33. Alex
    11. September 2013 at 22:45 —

    @ Pat-Man

    Ich will ja nicht abstreiten dass er ein großer Champion war, kann nur nicht verstehen wo du im Kampf gegen Mayweather Ausgeglichenheit gesehen hast, Mayweather hat den Kampf klar gewonnen, auch wenn die Punktrichter nicht so klar gewertet haben. Ich denke auch dass De La Hoya in seiner Prime verloren hätte, was aber garnicht schlimm ist denn Mayweather ist mMn einer der besten WW-ler aller Zeiten.

  34. Alex
    11. September 2013 at 22:50 —

    @ Pat-Man

    De La Hoya kam sowieso auch nicht mit Mayweathers Stil zurecht.

  35. Alex
    11. September 2013 at 22:52 —

    @ Pat-Man
    ”und abgesehen das floyd ja auch verdient gewonnen hat, fand ich schon das er gegen floyd ganz schön geackert hatte und mehr gebissen und getroffen hatte, als viele andere.”
    Wie ich ja schon gesagt habe, er hatte schon seine Probleme mit De La Hoya.

  36. Alex
    11. September 2013 at 22:58 —

    @ OLYMPIAKOS GATE 7
    ”lächerlich,das nennst du klar und deutlich…
    der fight hätte knapp in beide richtungen gehen können.ein draw mit rückkampf wäre die beste lösung gewesen.
    klar und deutlich war,was maravilla mit chavez jr. 11.5 rd gemacht hat,das war eine deklas.sierung,aber doch nicht der fight……”
    Da bin ich aber anderer Meinung. Mayweather hat viel mehr und viel kontrollierter getroffen, De La Hoya hatte viele Treffer durch wild drauf zu schlagen. Die Defensivarbeit von Mayweather war auch viel besser als die von De La Hoya, das ist ein 2. Grund warum Mayweather zurecht gewonnen hat.

  37. johnny l.
    11. September 2013 at 23:15 —

    Allerta Antifascista! sagt:
    11. September 2013 um 14:24
    Bis Sonntag hätte Oscar jetzt aber auch noch durchziehen können!
    –––––––––––––––––––––––––––
    Ja, hast recht! Ich hoffe, dass er bald wieder zu seiner Linie findet!

  38. JohnnyWalker
    12. September 2013 at 00:53 —

    😀 😀 😀

    Spätestens wenn Schnee draußen liegt kann er die Klinik wieder verlassen.

  39. Carl Coolman
    12. September 2013 at 02:12 —

    Was macht eigentlich Peter Scholl-Latour? Den sieht man ja überhaupt nicht mehr in den Talkshows.

  40. johnny l.
    12. September 2013 at 05:10 —

    Diese Meldung ist doch morgen schon wieder Schnee von gestern. De la Hoya wird in der Promotorszene der USA noch einigen Staub aufwirbeln und seine Konkurrenten langfristig pulverisieren. In der Beziehung ist er einfach der Crack!

  41. arschkrampe
    16. September 2013 at 01:57 —

    Wenn der Schnee schmilzt siehst du wo die Kacke liegt

Antwort schreiben