Top News

Endlich wieder Boxen in der Nacht auf Sonntag!

Monatelang mussten die Boxfans in aller Welt ohne Boxevents auskommen. Jetzt „verdichten“ sich die Veranstaltungen wieder, wenn auch unter anderen Bedingungen als vor Corona. Nicht nur in Europa, sondern auch in den USA gibt es „Geisterkämpfe“ oder Events mit wenig Publikum zu sehen. Und: Endlich kann man auch in der Nacht auf Sonntag wieder ansprechende Fights mitverfolgen, die man per mehr oder weniger legalem Stream serviert bekommen kann. Vergangene Nacht gab es mit Los Angeles und Las Vegas gleich zwei Orte, in denen interessante Kämpfe stattfanden:

Erislandy Lara vs Greg Vendetti

Das Microsoft Theater in Los Angeles war der Austragungsort des Kampfes zwischen Erislandy Lara und Greg Vendetti. Nach fast genau einem Jahr Pause stand Lara das erste Mal wieder im Ring. Es ging um den WBA-Gürtel und den IBO-Titel im Super-Weltergewicht.

Der 30-jährige Herausforderer aus Massachusetts war für diese Situation maßgeschneidert. Keine all zu ernste Gefahr für den 37-jährigen Kubaner, aber auch kein Fallobst. Das Ergebnis war mit 116-112,117-111 und 117-111 recht eindeutig. Lara konnte Ringrost abbauen, ohne sich all zu sehr zu verausgaben.

Hier der Kampf:

Jose Carlos Ramirez vs Viktor Postol

Wesentlich enger ging es beim Kampf zwischen Ramirez und Postol zu. In Las Vegas trafen zwei Boxer aufeinander, die sich auf Augenhöhe begegneten. Beide standen über ein Jahr nicht im Ring. Bei diesem Kampf ging es um die Gürtel der Verbände WBC und WBO im Superleichtgewicht. Der 36-jährige Ukrainer Postol konnte dem 28-jährigen Ramirez aus Kalifornien einige Runden abnehmen. In einigen anderen Runden reichte es eben nicht aus, nur für eine Minute gut auszusehen.

Das Kampfurteil lautete: 115:113,114:114 und 116:112. Damit konnte Ramirez seine Gürtel behalten. Ob ihm das gelungen wäre, wenn Postol etwas leichtfüßiger unterwegs gewesen wäre, sei mal dahingestellt. Sollte es demnächst zu einer Titelvereinigung mit dem britischen IBF und WBA-Champ Josh Taylor kommen, muss Ramirez um seine Gürtel fürchten, wenn er sich nicht steigern kann.

Hier der Kampf:

Voriger Artikel

Pflichtaufgabe erledigt - Dubois besiegt Snijders

Nächster Artikel

Keine Überraschung: Lewandowski verliert gegen Huck

Keine Kommentare

Antwort schreiben